Forum: Reise
Pilotenstreik am Mittwoch: Lufthansa streicht 1000 Kurz- und Mittelstreckenflüge
DPA

Am zweiten Tag des Pilotenstreiks muss die Lufthansa tausend Flüge auf der Kurz- und Mittelstrecke streichen. Davon werden etwa 140.000 Passagiere betroffen sein.

Seite 1 von 4
hevopi 08.09.2015, 16:40
1. Leider ist bei einer Buchung mit der LH

das Risiko zu groß, dass mal wieder gestreikt wird. Dieses letzte Mittel bei einer Tarifauseinandersetzung wird ja von der Gewerkschaft sehr leichtfertig eingesetzt und wer in Zukunft noch LH bucht, muß richtig mutig sein. Ich habe auf jeden Fall kein Verständnis dafür und werde daraus die Konsequenzen ziehen (nie mehr LH). Dann werden (was ja wohl so gewollt ist) demnächst eben Mitarbeiter abgebaut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flyhi172 08.09.2015, 16:45
2.

letztes mal habe ich ueber $ 2,000 streikbedingt verloren und dank der Rueckendeckung des BGH ist LH dafuer nicht haftbar. ich bin doch nicht bloed, solange LH den Schaden auf seinen Passagieren sitzen laesst, fliege ich lieber mit Airlines bei denen Streiks nicht an der Tagesordnung sind. Selbst das was den Passagieren gesetzlich zusteht, haette ich einklagen muessen (Essens u. Getraenke coupons ? "nee, gibs nich... haben Sie denn keine Senator Karte um in unsere Lounge zu gehen ?")

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rschulz 08.09.2015, 17:06
3. ohne worte

Kann bitte jmd einmal die VC zur Vernunft bringen. Es ist unfassbar und ich glaube dass hier auch kein Mensch mehr Verständis für derartige Aktionen hat. Die Massnahmen die der Vorstand entscheidet um das Unternehmen gegen Wettbewerber wie Emirates, Etihat & Co. zu sichern sind lebensnotwendig ... Ansonsten haben die Piloten bald jeden Tag Zeit zu streiken... nämlich beim Arbeitsamt wenn das Unternehmen insolvent ist, weil es sich auf dem Markt nicht mehr behaupten kann....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
black-mamba 08.09.2015, 17:13
4. Konsequenzen

Wenn die LH-Piloten der Meinung sind, dass sie ihre Forderungen auf dem Rücken der Flug_GÄSTE reinhilen müssen, dann müssen die Geiseln (ist doch passender als Gäste in dem Fall) ebwn schauen, dass sie ihre Reisen mit Gesellschaften machen, die gast- und kundenorientiert ihren Job machen. Für mich ist die Lufthansa _kein_ vertrauenswürdiger Reisepartner mehr. Ich flieg darum nur noch mit Gesellschaften, die in keiner Weise mit der Lufthansa im Verbund stehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maros 08.09.2015, 17:36
5. Ja, leider. LH ist Tabu

Seit einer Weile schon klicken wir, wenn wir einen Flug buchen, völlig vorprogrammiert dran vorbei, wenn Lufthansa als Airline dabei steht.

Star Alliance OK. Aber wehe es steht LH1234xyz irgendwo.

Das Problem für die Lufthansa ist, dass wir das völlig unbewusst machen weil wir nicht zum Spaß umherfliegen sondern Termine und Folgetermine und teilweise Lieferungen und Ab- bzw. Übergabetermine daran gekoppelt sind und wenn man sich auf reibungslose Abläufe verlassen muss, macht man einen Bogen um diese Fluggesellschaft.

Ich lese sogar, wenn eine Geschäftsreise ansteht, nochmal explizit nach, ob mal wieder irgendwer in dieser Fluggesellschaft angesäuert ist; was mir als Warnhinweis schon ausreicht.

Außerdem verstehe ich nicht, wie solch hochintelligente Menschen wie Flugkapitäne und Vorstandsmitglieder, allesamt High Potentials, nicht in der Lage sind, die Probleme ohne Eskalation zu lösen. Gerade Ihr müsstet doch das Abstraktionsvermögen dazu haben.

Die Vertreter beider Seiten trampeln so dermaßen geblendet von ihrem eigenen Glanz umher, dass sie nicht mitbekommen, wie sie das Image irreparabel schädigen? Ernsthaft? Oder einfach nur wurscht?

Als Aktionär/Aktionärsvertreter mit entsprechendem Stimmgewicht würde ich Euch gehörig den Kopf waschen. Oder heimlich verkaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
f/cl 08.09.2015, 17:41
6.

Zitat von rschulz
Kann bitte jmd einmal die VC zur Vernunft bringen. Es ist unfassbar und ich glaube dass hier auch kein Mensch mehr Verständis für derartige Aktionen hat. Die Massnahmen die der Vorstand entscheidet um das Unternehmen gegen Wettbewerber wie Emirates, Etihat & Co. zu sichern sind lebensnotwendig ... Ansonsten haben die Piloten bald jeden Tag Zeit zu streiken... nämlich beim Arbeitsamt wenn das Unternehmen insolvent ist, weil es sich auf dem Markt nicht mehr behaupten kann....
Wieso zum Arbeitsamt?

Wenn die LH insolvent wäre, dann macht mit den vorhanden Maschinen eine neue Fluglinie auf (nennen wir sie newLH) und stellt die Piloten wieder ein.
Oder sie arbeiten bei anderen Fluglinien, denn viele Airlines suchen dringend.
Die Piloten sind schwer zu ersetzen, so groß ist der Markt an Piloten nämlich nicht und in anderen Ländern werden vergleichbare Gehälter gezahlt. In den USA übrigens auch wieder.
Und bei 1,5 bis 2 Milliarden (!) Gewinnerwartung für 2015 geht man auch nicht so schnell pleite, da müsste schon ein ganzes Jahr gestreikt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Arsonist 08.09.2015, 17:46
7. Keinerlei Verständnis mehr

Ich sitze gerade in Oslo und bekomme schon jetzt die letzten Urlaubstage durch den Streik verdorben, da ich das Gefühl habe, minütlich den Stand der Dinge online checken zu müssen. Am Freitag MUSS ich zurück nach Frankfurt fliegen. Dies ist sage und schreibe das dritte Mal hintereinander, dass mir die Streiks der Lufthansa-Piloten den Urlaub vermiesen. Daher kann ich nur sagen, dass es auch bei mir endgültig die letzte Buchung mit Lufthansa war, da sie kein verlässlicher Vertragspartner mehr ist. Hinzu kommt, dass ich Geschichten aus dem näheren Bekanntenkreis kenne, wo sich Piloten der Lufthansa darüber lustig gemacht haben, dank des Streiks nun bedauerlicherweise noch länger im Luxushotel in Miami verbleiben zu müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pandora0611 08.09.2015, 17:47
8. Die Lust am Streik

VC streikt um die Frühverrentung der Piloten. Diese können sich bisher mit 50 in den Vorruhestand verabschieden und bekommen einen Ausgleich von der "Lusthansa".
Sie gelten bundesweit als "prekäre Beschäftigte. Sie müssen mit 240.000 Euro per anun dahindarben.
Es wird zu "Spendenaufrufen" aufgerufen. Sie stehen an der Tafel und der Suppenküche an.

Da muss eben gestreikt werden!
Und jetzt will die Lusthansa auch noch eine Billig-Airline gründen.

VC hört die Signale, auf zum letzten Gefecht, .....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
moemors 08.09.2015, 18:11
9. Wenn man...

diese Zahlen hört kann einem nur übel werden. 140000 Leute, und das sind nur 2/3 einer einzigen Fluggesellschaft. Was für eine Umweltverschmuzung wegen dieser sinnlosen Fliegerei...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4