Forum: Reise
Produktdesign für Outdoor-Urlaub: Grillen mit Rollgabelschlüssel
Eberhard Holder/ Micha Klein

Getestet und für gut befunden: Die Stuttgarter Eberhard Holder und Micha Klein fuhren monatelang im Geländewagen bis in die Mongolei - und wissen nach 25.000 Kilometern, welche Dinge das Reisen erleichtern.

Seite 1 von 2
eternus 12.12.2018, 14:49
1. Ganz genau so .....

ist es. Ich reise seit 40 Jahren mit Motorrad, VW Bus und Geländewagen um die Welt.
Einige hochwertige Produkte, sowohl qualitativ als auch ergonomisch sind unabdinglich.
Gewicht in Kooperation mit Volumen, § 1. Der ganze moderne Schnick-Schack verzichtbar.
Den unterschiedlichen Klimaverhältnissen angepasste Kleidung und das verlässliche
Funktionieren der Technik sind Grundvoraussetzungen. Fehlende Dinge findet man unteregs
oft sehr viel billiger und der Landesbegebungen angepaßter.
Je mehr man mitschleppt, desto komplizierter wird die Reise.
Natürlich nützt auch Reiseerfahrung, aber diese hat man halt nicht von Anfang an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegkom 12.12.2018, 16:29
2. Wahnsinn

Auf solche Ideen bin ich bisher nicht gekommen:
1. Lochblech als Kochstelle, wenn ich nichts anderes habe 2. Decke als Picknik-Grundlage 3. Petroleumlampe als Lampe. Wo kann ich denn das Buch kaufen 4. Trekking-klamotten auch zu Hause anzeiehn, äh, ich meine beruflich.
Da braucht man mindestens 40 Jahre Traveller-Erfahrung mit Mercedes-Geleändewagen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wannbrach 12.12.2018, 16:56
3.

Leider hat der Mercedes Geländewagen eine kleinen Tank so dass man gezwungen ist Container mit Treibstoff mitführen muss. Warum kann Mercedes nicht Doppeltanks einbauen wie der Toyota Land Cruiser hat, oder noch größer, das wünschen sich alle Geländewagenfahrer in Afrika.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
james_bond 12.12.2018, 17:56
4.

Also eine Petromax würd ich nicht mitnehmen. Allein das Gefummel bis man die anhat um dann das Flutlicht zu genießen. Da gibt es als Alternative eine einfach zu bedienende und regelbare Benzinlaterne mit Piezozündung. Ebenfalls kein Geheimnis ist der Kocher. Naja und ne Decke auf die Motorhaube. Da finde ich eine Antirutschmatte auch besser. Dafür gefällt die die bekannte grüne Thermoskanne.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fxe1200 12.12.2018, 18:57
5. Bei Motorradreisen absolut unverzichtbar...

ist der Coleman Benzinkocher, dessen Düsen, dank des bleifreien Sprits heutzutage, nicht mehr verstopfen. Ebenso vonnöten, wenn Sie in den Norden Europas fahren, ein Klappspaten, mit dem sie Ihre Schlafstelle ausheben, diese mit Birkenzweigen auskleiden, anzünden und dann den Aushub auf die Glut werfen. Ein wenig Dreckarbeit, aber gut zu wissen, wenn kein Hotel in Sicht, oder wie damals, kein Geld dafür vorhanden war. Einsame sternenklare Nächte am Inarisee mit einer heißen Tomatensuppe im Magen sind durch nichts zu ersetzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HH1960 12.12.2018, 19:05
6. Den Sturmkocher von

Trangia schätze ich seit vielen Jahren. Egal ob mit Gasbrenner oder Spirituseinsatz, er funktioniert immer. Es mag kleinere, leistungsstärkere Kocher geben, aber nur das Original bietet Kocher, Töpfe und Pfanne in einem zum guten Preis. Einmal kaufen und Jahrzehnte benutzen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
upalatus 12.12.2018, 19:11
7.

Ich finds als Praktiker befremdlich, einem Ringgabelschlüssel ob seiner Doppelfunktion Bildraum zu geben, ebenso dem Alukoffer. Wenn ich von dergleichen das Optimum haben würde wollen, dann würde ich eine Photoserie über russische Draht+Nagel-Zauberer anregen. Leider würds von denen keinen Bildband geben (ausser vielleicht einen mit ausklappbaren Photos von zu Tode lachenden Russen angesichts modisch-wortreich verbrämten Dingeling-Lebensgefühlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eliaskg 13.12.2018, 10:30
8. Die Petromax in Vergessenheit?

Mitnichten.
Bis Ende der 90er Jahre auf den GKW des THW als STAN-Material vorhanden.
Dann leider ausgemustert - wobei leider relativ ist.
Seitdem habe ich eine in kompletter Form im Keller.
Bisher auf dem Campingplatz immer wieder schön, wenn die Nachbarn kommen und bitten das Licht zu dimmen, sonst wär's im Zelt zu hell zum schlafen. :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eternus 13.12.2018, 16:11
9. @ Wannbrach

Du kannst schon im Mercedes G Modell einen 2ten Unterflur Tank einbauen lassen, nur bekommst Du ihn nicht serienmäßig bei Benz. Es gibt in D excellente Werkstätten die Dir dabei helfen. Ich habe auch einen 2ten Tank
in meinem Buschtaxi (zus: 160 Liter); trotzdem nehme ich auf diversen Touren noch 6 Kanister Treibstoff (120l)
zusätzlich mit (austr. Outback, Andentouren).
Angenehmes Reisen wünsche ich Dir.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2