Forum: Reise
Randalierer im Flugzeug: Ausraster über den Wolken nehmen zu
Getty Images

Zu viel Alkohol, zu wenig Nikotin oder die nach hinten gestellte Rückenlehne: Ein Streit im Flugzeug kann schnell eskalieren. Besonders oft auf Flügen mit erster Klasse.

Seite 1 von 7
StefanieTolop 02.08.2016, 12:29
1. Hausgemachte Probleme

Zuallererst könnte man z.B. ein generelles Rauchverbot in allen Flughäfen und Flugzeugen einführen. 1. Problem ist gelöst. Kein Ausschank von Alkohol innerhalb des Sicherheitsbereichs (inkl. Flugzeug). 2. Problem eingedämmt bzw. gelöst. Die Fluggesellschaften können die Rückenlehnen fixieren. 3. Problem gelöst. All diese Probleme entstehen nur durch die Rücksichtslosigkeit einiger Mitmenschen. Alle können aber sehr, sehr einfach gelöst werden.

Beitrag melden
Hagbard 02.08.2016, 12:44
2.

Zitat von StefanieTolop
Zuallererst könnte man z.B. ein generelles Rauchverbot in allen Flughäfen und Flugzeugen einführen. 1. Problem ist gelöst. Kein Ausschank von Alkohol innerhalb des Sicherheitsbereichs (inkl. Flugzeug). 2. Problem eingedämmt bzw. gelöst. Die Fluggesellschaften können die Rückenlehnen fixieren. 3. Problem gelöst. All diese Probleme entstehen nur durch die Rücksichtslosigkeit einiger Mitmenschen. Alle können aber sehr, sehr einfach gelöst werden.
In wie fern würde ein Rauchverbot an Flughäfen nützen, wenn das Problem ein Passagier ist, der im Flugzeug rauchen will - wo es aber eh schon verboten ist?

Beitrag melden
cindy2009 02.08.2016, 12:48
3. Rauchen?

Zitat von StefanieTolop
Zuallererst könnte man z.B. ein generelles Rauchverbot in allen Flughäfen und Flugzeugen einführen. 1. Problem ist gelöst. Kein Ausschank von Alkohol innerhalb des Sicherheitsbereichs (inkl. Flugzeug). 2. Problem eingedämmt bzw. gelöst. Die Fluggesellschaften können die Rückenlehnen fixieren. 3. Problem gelöst. All diese Probleme entstehen nur durch die Rücksichtslosigkeit einiger Mitmenschen. Alle können aber sehr, sehr einfach gelöst werden.
Bei welcher Airline darf man denn noch rauchen?

Das Problem ist doch dann eher, dass man NICHT rauchen darf! Steht ja auch so im Artikel.

Beitrag melden
Wicked 02.08.2016, 12:50
4. Hausgemachte Probleme NEU

Man muss sich erstmal Fragen warum diese Ausraster immer häufiger vorkommen. Sitze werden immer kleiner, Rauchverbot, für jeden Drink, Snack etc. muss man extra zahlen... etc.
Gut, das mit dem Rauchen im Flugzeug muss nicht sein aber ein wenig mehr Platz in der Holzklasse, freie Getränke und Essen würden viele Gemüter beruhigen.
Einfach Ticketpreise etwas anziehen und es entspannt sich wieder.

Alles zu verbieten und zu fixieren ist natürlich völlig blödsinnig.
Meinten Sie sich damit?:"...Rücksichtslosigkeit einiger Mitmenschen."
Dann haben Sie natürlich recht.

Beitrag melden
Marellon 02.08.2016, 12:51
5. Sicherheit

Ein Start und eine Landung sind ein grösseres Sicherheitsrisiko als eine (unbewaffnete) Dumpfbacke, die im Flugzeug randaliert und wohl recht einfach stillgelegt werden kann.

Beitrag melden
alohas 02.08.2016, 12:57
6.

Einfachste Lösung: Unverstellbare Rückenlehnen, kein Alkohol an Bord, dafür Gelegenheiten zu rauchen. Das dürfte das Mütchen der Passagiere kühlen und Ausraster auf ein Minimum reduzieren. Es ist nicht zwingend notwendig, den Sitz nach hinten zu klappen, ich mache das höchstens dann, wenn mein Vordermann es tut und mir damit Beinfreiheit nimmt, nur das löst dann eben eine Kettenreaktion nach hinten aus. Beim Fliegen, v. a. zu den heutigen Preisen kann man nun mal nicht den totalen Komfort erwarten, Platz ist da einfach begrenzt. Ein Bierchen in Ehren, aber das kann ebenso warten, stundenlange Nikotinabstinenz dagegen ist für jeden Raucher pure Folter. Dass die Upper Class meint, ihren ohnehin zum eigenen Vorteil gediehenen Klassenunterschied mit einem Aggressions-Upgrade behaupten zu müssen, ist allerdings bemerkenswert. Da wäre Holzklasse für alle angesagt, vlt könnte man damit auch das leidige Platzproblem im Flieger lindern.

Beitrag melden
germanvirgin 02.08.2016, 13:00
7. @1StefanieTolop

Solch einen Unsinn kann nur jemand schreiben der noch nie geflogen ist. Ich moechte Sie mal sehen wenn Sie von Frankfurt nach Tokio fliegen und die Rueckenlehne steif und fest senkrecht steht. Und Rauchen kann man schon lange nur noch in speziellen Raeumen am Airport, aber nicht im Flugzeug

Beitrag melden
Philibus 02.08.2016, 13:02
8.

Zitat von StefanieTolop
Zuallererst könnte man z.B. ein generelles Rauchverbot in allen Flughäfen und Flugzeugen einführen. 1. Problem ist gelöst. Kein Ausschank von Alkohol innerhalb des Sicherheitsbereichs (inkl. Flugzeug). 2. Problem eingedämmt bzw. gelöst. Die Fluggesellschaften können die Rückenlehnen fixieren. 3. Problem gelöst. All diese Probleme entstehen nur durch die Rücksichtslosigkeit einiger Mitmenschen. Alle können aber sehr, sehr einfach gelöst werden.
Ähm, Ihnen ist schon klar, dass es schon lange keine Airline mehr gibt, die ihren Fluggästen das Rauchen an Bord gestattet? Ein generelles Rauchverbot an Flughäfen würde das Problem nur noch verschärfen, weil Nikotinsüchtige so insgesamt noch länger auf Entzug wären. Genau so zweifelhaft ist der Vorschlag mit dem Alkoholverbot - es gibt tatsächlich Menschen, die haben kein Problem mit Alkohol, aber ohne. Rückenlehne: Einverstanden, wenn die Holzklasse voll ist, wäre das sinnvoll. Auf einem halbleeren Flug hingegen wäre es ärgerlich.

Beitrag melden
eigene_meinung 02.08.2016, 13:07
9.

Weniger Stress vor dem Flug und während des Fluges würde sicher helfen. Nach endlosem Anstehen am Check-in und bei der "Security", langem Warten auf das meist verspätete Einsteigen, ... darf man sich in zu enge Sitze zwängen, vor zu wenigen Toiletten anstehen, schlechtes und zu weniges Essen genießen, nervig quasselnde Mitreisende ertragen, ... Da genügt dann manchmal schon der berühmte Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt.

Beitrag melden
Seite 1 von 7
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!