Forum: Reise
Ranking der Metropolen: In diese Städte wollen fast alle
Getty Images

Touristen fluten die Großstädte weltweit. Auf die Top-Ten-Liste der meistbesuchten Citys schafften es allerdings nur zwei europäische Metropolen - dafür gibt es einen triftigen Grund.

Seite 6 von 7
k70-ingo 04.12.2018, 14:48
50.

Zitat von globaluser
b) weil man es sich leisten kann. Sie können dabei gerne immer wieder die Klimabilanz ins Spiel führen, erreichen werden Sie dabei bei mir nada. Ständig diese Belehrungswut.
Dieses ewiggleiche CO2-Gewimmer zu jedem Artikel im Reiseteil ist absolut kontraproduktiv.
Zum einen wegen der Penetranz und zum anderen, weil sich hier oft Leute mit realer Reise- und Welterfahrung tummeln.
Die wissen, was das kleinteilige CO2-Gewichtel für ein Unfug ist.

Beitrag melden
querulant_99 04.12.2018, 15:41
51.

Zitat von bichsel
... dass v. a. in Asien viel mehr grösste Städte liegen als in Europa. Es wäre zunächst vernünftig, anzunehmen, dass in grössere Städte auch mehr Reisende fahren als in kleinere. Die Zahl der "Millionen Ankünfte" sollte daher m. E. durch die Einwohnerzahl der jeweiligen Stadt oder Metropolregion....
Auch wenn man die Anzahl Touristen durch die Anzahl Einwohner teilt, hätte der Quotient keine große Aussagekraft. Dann würde Kleinkleckersdorf mit einer überreginal bekannten Wallfahrtskirche, an der ständig Busladungen von Leuten angekarrt werden, plötzlich ganz weit oben in der Liste stehen.
Städte mit sehr vielen Touristen sind in der Regel auch sehr groß, so dass man daraus nicht auf das Gedränge in der Stadt schließen kann, da sich die Leute gut verteilen können.

Beitrag melden
Dengar 04.12.2018, 15:57
52. spin000 Tokio

"Es wirkt nicht gestresst, relativ wenig Verkehr (Roadpricing) dafür ÖV in Perfektion. Wer sehen will, wie man viele Leute bewegt soll nach Tokio."

Wohl wahr.
https://m.youtube.com/watch?v=FtDOhztAHOk&feature=youtu.be
:)

Beitrag melden
k70-ingo 04.12.2018, 16:03
53.

Zitat von querulant_99
Auch wenn man die Anzahl Touristen durch die Anzahl Einwohner teilt, hätte der Quotient keine große Aussagekraft. Dann würde Kleinkleckersdorf mit einer überreginal bekannten Wallfahrtskirche, an der ständig Busladungen von Leuten angekarrt werden, plötzlich ganz weit oben in der Liste stehen. Städte mit sehr vielen Touristen sind in der Regel auch sehr groß, so dass man daraus nicht auf das Gedränge in der Stadt schließen kann, da sich die Leute gut verteilen können.
Die Tatsache, daß Ihre These nicht stimmt, ist genau der Punkt, der die hier geäußerten Rückschlüsse unsinnig werden läßt.

Es gibt etliche kleinere Städte, in denen sich vielbesuchte Attraktionen befinden. Ebenso gibt es große Städte, wo die Hauptsehenswürdigkeiten in einem flächenmäßig kleinen Bereich liegen. Der Effekt ist der gleiche.

Die Situation in Amsterdam, Venedig und Heidelberg läßt sich eben nicht mit der in Berlin, Tokio und Bangkok vergleichen.
Es sind auch nicht Peking und Hongkong vergleichbar.

Beitrag melden
spon-facebook-1261351808 04.12.2018, 16:04
54. Irreführende Studie!

Wenn man die Anzahl der Übernachtungen betrachtet, landet Berlin auf Platz drei in Europa. Nach London und Paris. Die Anzahl der Ankünfte kann gar nicht richtig geschätzt werden, wie man als Touristiker weiß.

Beitrag melden
manskyEsel 04.12.2018, 17:01
55. Platz 36 genügt für die Hauptstadt...

Daß nicht mehr so viele Typen von südlich des Weisswurst-Limes und naive Vollpfosten aus dem Pott nach Berlin zum Staunen kommen, ist zu begrüßen. Hat die Knorzigkeit der Berliner wenigstens einen Sinn. Mehr Franzosen und Angelsachsen sowie Russen täten der Stadt gut. Auf welchem Platz man landet, ist piepenhagen. Gut wäre auch, wenn mehr Brandenburger die berliner Bräsigkeit auflockern würden. Daß München noch weiter hinten liegt, hat wohl seinen Grund. Wir wollen das bitte lieber nicht näher erläutern.

Beitrag melden
globaluser 04.12.2018, 17:20
56. @manskyEsel - Verstehe, Sie kommen gerade aus Neukölln...

ein paar Sachen eingeworfen, Geld vom Amt wird ja schon auf dem Konto sein.

Beitrag melden
HARK 04.12.2018, 17:31
57. Blödsinnige Statistik

Aha, man hat also internationale Ankünfte gezählt - und erklärt sich die Top-Position von Hongkong mit den vielen Festland-Chinesen, die die Stadt besuchen. Sorry, aber solche Statistiken kann man doch in die Tonne treten! Für Macau gilt wahrscheinlich das gleiche...

Beitrag melden
jujo 04.12.2018, 17:33
58. ...

Zitat von k70-ingo
Dieses ewiggleiche CO2-Gewimmer zu jedem Artikel im Reiseteil ist absolut kontraproduktiv. Zum einen wegen der Penetranz und zum anderen, weil sich hier oft Leute mit realer Reise- und Welterfahrung tummeln. Die wissen, was das kleinteilige CO2-Gewichtel für ein Unfug ist.
Ich bin mir nicht sicher wem das ganze Co2 bilanzieren nutzen soll und wer daraus für sich Vorteile ableiten will.
Wenn ich lese das die Klimabilanz eines Apfels aus dem Alten Land, der nach der Ernte bis zum Frühjahr eingelagert wird schlechter ist als ein Import aus Australien oder Südafrika im März. Bin ich einigermassen verwirrt. Wobei wiederum die Frage ist ob das auch stimmt?

Beitrag melden
pjotrmorgen 04.12.2018, 18:57
59. Singapur!

Zitat von zila
Bei Hong Kong spielen Geschäftsreisen sicher eine große Rolle (da wird jeder Festlandschinese gezählt, und umgekehrt in Shenzhen jeder Hong Kong Chinese). Ebenso bei Singapur, dass als Land nur wenig Attraktionen bietet (Raffles für einen Singapore Sling, die künstlichen Palmen, Boat Quay ist viel zu teuer für die meisten Touristen, der Zoo vielleicht noch..) Sorry, ein Ranking basierend auf internationalen Ankünften hat mit Tourismus nur eine beschränkte Korrelation. Der Binnentourismus ist bei Städten wie NYC (San Francisco, Seattle, Las Vegas?) vermutlich eh bedeutender.
Ihr schlechtes Urteil über Singapur beruht offenbar darauf, dass Sie äußerst limitierte Interessen haben. Die Stadt an sich ist außerordentlich spannend, schon allein wegen der Architektur und des vielfältigen kulinarischen Angebots. Es gibt viel mehr als nur den Zoo, etwa die Gardens by the Sea, Botanical Gardens, Marina Bay, über viele ausgezeichnete Museen und Galerien und vieles mehr. Zudem ist es eine der sichersten Städte der Welt, sodass man auch das Nachts gefahrlos Entdeckungen aller Art machen kann. Ja billig ist Singapur nicht, aber es hat viele Qualitäten.

Beitrag melden
Seite 6 von 7
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!