Forum: Reise
Ranking: Nabu fordert Hafenverbot für "schmutzige Kreuzfahrtschiffe"
DPA

Noch ist die "Aida Nova" nicht getauft, im Ranking des Naturschutzbunds gelangt sie mit ihrem Flüssiggasantrieb bereits auf Platz eins. Für Schiffe ohne saubereren Antrieb fordern die Umweltschützer Hafenverbot.

Seite 1 von 12
DerBlicker 21.08.2018, 11:15
1. nicht regulierbar

Man kann nur in den Häfen oder in der Hoheitszone saubere Technik vorschreiben, in internationalen Gewässern kann jeder machen, was er will. Deshalb schalten auch die sauberen Schiffe auf hoher See auf Schweröl um.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kurt-C. Hose 21.08.2018, 11:21
2.

Der NABU hat bestimmt auch eine großartige Idee, womit die wirtschaftlichen Ausfälle in einer Hafenstadt wie Hamburg kompensiert werden, wenn 80% der Schiffe hier nicht mehr anlanden dürfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
none.of.my.business 21.08.2018, 11:25
3. Schornstein

Der Schornstein von dem Bild stammt nicht von einem Kreuzfahrtschiff, sondern von einem Fährschiff der TT Line

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Idinger 21.08.2018, 11:26
4. Nur logisch

denn eigentlich dürften unsere Diesel-Autos auch nur auf dem Lande (und nicht in den Städten) fahren. Der Hinweis auf Gasverwendung könnte von Gas-Gerd stammen: Alle Kreuzfahrtschiffe versorgen sich in St. Petersburg (und nur dort) mit sauberem und ideologisch unverbrämtem russischen Gas.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Standeck 21.08.2018, 11:31
5. Und sie, Herr Hose...

haben sicher auch eine tolle Idee wo die Hamburger sich ansiedeln sollen wenn ihre Stadt in einigen Jahren endgültig abgesoffen ist. Aber egal, wenigstens haben noch 4 bis 5 Leute bis dahin ein Vermögen verdient.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
geraldwinkeler 21.08.2018, 11:37
6.

Unseren Politikern gelingt es regelmäßig nicht, den globalisierten Verkehrssektoren Luftfahrt und Schiffahrt auch nur die mindesten Umweltauflagen zu machen. Da Ihr Treibstoff nicht besteuert wird, hat die von ihnen verursachte Luftverschmutzung auch keinen Preis. So fahren Schiffe weiterhin mit dem Mülltreibstoff Schweröl und in der Luftfahrt werden reihenweise, vor allem bei der Luftfracht, alte Maschinen eingesetzt, die 20-30% mehr als nötig verbrauchen, entsprechend mehr Co2 produzieren und hohe Abgasemissionen aufweisen. So richtig juckt das aber kaum einen Bürger, so wenig wie sich die Kreuzfahrtreisenden Gedanken darüber machen, welcher besonders umweltbelastenden und für die besuchten Länder weitgehend wertlosen Form des Tourismus sie huldigen. Zugleich ist der auch in Europa und den USA grassierende Nationalismus ist bei der Lösung der Probleme des Internationalen Verkehrs alles andere als hilfreich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
darthmax 21.08.2018, 11:40
7. Absaufen

Zitat von Standeck
haben sicher auch eine tolle Idee wo die Hamburger sich ansiedeln sollen wenn ihre Stadt in einigen Jahren endgültig abgesoffen ist. Aber egal, wenigstens haben noch 4 bis 5 Leute bis dahin ein Vermögen verdient.
wir haben dann Seeblick, freuen sie sich doch.
Fürs Leben: lassen sie sich nicht von der german Angst leiten.
Könnte auch ein Meteor auf Ihrem Kopf einschlagen oder ein autonomer Stein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mostly_harmless 21.08.2018, 11:40
8.

Zitat von Kurt-C. Hose
Der NABU hat bestimmt auch eine großartige Idee, womit die wirtschaftlichen Ausfälle in einer Hafenstadt wie Hamburg kompensiert werden, wenn 80% der Schiffe hier nicht mehr anlanden dürfen.
Stimmt natürlich, nur "linke öko-Spinner" kommen auf die Idee, die Menschen in Hamburg ind anderswo vor den riesigen Emissionen an Schwermetallen, SO2, Feinstaub, Ruß etc. durch Kreuzfahrtschiffe zu schützen. Oder auch die Milliarden-Gewinne der Kreuzfahrt-Konzerne durch den Einbau von entsprechenden Filtern - die seltsamerweise bei ALLEN anderen Verbrennungsmotoren Pflicht sind - zu schmälern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
antilobby 21.08.2018, 11:42
9.

Zitat von Kurt-C. Hose
Der NABU hat bestimmt auch eine großartige Idee, womit die wirtschaftlichen Ausfälle in einer Hafenstadt wie Hamburg kompensiert werden, wenn 80% der Schiffe hier nicht mehr anlanden dürfen.
Umweltschutz ist ein Luxus, der sich ein reiches Land wie D leisten kann und soll. Normalbevölkerung stört dabei nur.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 12