Forum: Reise
Revolte an Bord: Stinkfrucht treibt Passagiere aus Flugzeug
REUTERS

Durian-Alarm! In Indonesien wollten Flugpassagiere den fauligen Geruch der berüchtigten Stinkfrucht in der Kabine nicht ertragen. Sie protestierten und verlangten, aus der Maschine gelassen zu werden. Die Crew gab nach.

Seite 1 von 2
saschaegg 22.06.2012, 15:38
1. olfaktorisches Erlebnis

Zitat von sysop
Durian-Alarm! In Indonesien wollten Flugpassagiere den fauligen Geruch der berüchtigten Stinkfrucht in der Kabine nicht ertragen. Sie protestierten und verlangten, aus der Maschine gelassen zu werden. Die Crew gab nach.
Wäre der Flug ab Schweden gegangen, dann hätte es auch eine offene Dose Surströmming getan. Surströmming

Wer kennt sich aus? Ist das olfaktorische Erlebnis von Durian und Surströmming vergleichbar? Ich kenne nur letzteres.

:-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
autocrator 22.06.2012, 16:31
2.

Zitat von saschaegg
Wäre der Flug ab Schweden gegangen, dann hätte es auch eine offene Dose Surströmming getan. Wer kennt sich aus? Ist das olfaktorische Erlebnis von Durian und Surströmming vergleichbar? Ich kenne nur letzteres. :-)
Durian riecht ... sorry, man kann's nicht anders ausdrücken: nach frischem Hundescheisse-Durchfall eines verwurmten Köters, dem man eine Überdosis verfaulter Pfirsiche zu fressen gegeben hat.

Doch im Gegensatz zu Surströmming, das i.m.h.o. auch die widerliche Konsistenz einer plattgefahrenen säuregegarten toten Maus hat (abgesehen von der Todesangst die man schon beim Öffnen der gasausgebeulten Dosen hat) besitzt Durian je nach Reifegrad die angenehm weiche Konsistenz einer nicht-säurehaltigen Südfrucht, einen fein-herben Geschmack und, sobald sie im Mund ist (am besten die Nase zuhalten beim Zuführen), ein ganz wundervolles Aroma.

Es hilft ein wenig, das Durianfleisch mit Obstsäften zu übergießen oder sie gleich in einen Saft zu legen, der reine Durian-Geschmack geht zwar dadurch verloren, aber der Geruch wird erträglich. Aber es bleibt dabei: Durian ist nix für geschlossene Räume.
In Südostasien ist das ja auch meist kein Problem.

Hierzulande kann man Durian tiefgefroren in gutsortierten Asia-Läden kaufen. Ich halte davon zwar nichts, es geht zuviel Geschmack und Aroma verloren, aber wen's interessiert: am besten ganz schnell in einem Eimer mit Deckel gefroren nach Hause fahren, auf dem Balkon o.ä. auftauen lassen und 3-4 Tage nachreifen / aufwärmen lassen.

P.S.: Ein Stück Durian in ein Glas Sekt ist auch eine tolle Sache!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Siegfried Zynzek 22.06.2012, 16:58
3. frische Durian

Auch in Deutschland muß man nicht unbedingt zu Tiefkühlware greifen.
Es gibt Unternehmen (Inverkehrbringer) die erntefrische Durian per Express liefern.

Zum Geschmack:
Ich denke immer an Sahnetorte, mit viel Vanillepudding und Erdbeeren, dazu ein leichter Unterton von Sauerkraut, Maggi und Brühwürfel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
catcargerry 22.06.2012, 17:35
4. Viertelrecherche?

Und wo kam das Ding her?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Moewi 22.06.2012, 19:27
5.

Zitat von catcargerry
Und wo kam das Ding her?
Von einem Baum?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Blaue Fee 22.06.2012, 20:00
6. Wundervolle Stinkfrucht

Zitat von autocrator
Durian riecht ... sorry, man kann's nicht anders ausdrücken: nach frischem Hundescheisse-Durchfall eines verwurmten Köters, dem man eine Überdosis verfaulter Pfirsiche zu fressen gegeben hat. ... besitzt Durian je nach Reifegrad die angenehm weiche Konsistenz einer nicht-säurehaltigen Südfrucht, einen fein-herben Geschmack und, sobald sie im Mund ist (am besten die Nase zuhalten beim Zuführen), ein ganz wundervolles Aroma. P.S.: Ein Stück Durian in ein Glas Sekt ist auch eine tolle Sache!
Besser kann man das nicht erklären!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hauser kd 22.06.2012, 20:13
7. ne, ist es nicht

Zitat von saschaegg
Wäre der Flug ab Schweden gegangen, dann hätte es auch eine offene Dose Surströmming getan. Wer kennt sich aus? Ist das olfaktorische Erlebnis von Durian und Surströmming vergleichbar? Ich kenne nur letzteres. :-)
surströming entspricht dem thailändischen paala (mag ich als Reiswürze), Durian inetwa einem überlagertem Romadour oder Limburger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
indigofalter 22.06.2012, 20:16
8. Kontrollen?

da muss es ja recht laxe Kontrollen geben, sonst wär die Frucht wohl gar nicht erst rein gekommen. In der Unterhose kann man so was ja wohl kaum verstecken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
georgius1 23.06.2012, 09:50
9. Durian

Hier in Vietnam kann man den Saisonbeginn von Durian
im Wortsinne erriechen.
Die Vietnamesen nennen die Frucht "Sầu riêng",
was man mit schlechtem Geruch gleichsetzen kann.
Ja, Durian riecht etwas streng aber man kann es auch uebertreiben.
Das Geruchsempfinden ist wohl individuell verschieden.
Ich fahre zweimal die Woche mit dem Stadtbus (6 km)
zum Einkaufen ins Zentrum von Saigon.
Da werden in der Saison von den einheimischen Passagieren
haeufiger auch Durian mitgefuehrt.
Die Fruechte sind dann mehrfach in Plastiktueten verschnuert,
sodass sich der immer noch vorhandenen Geruch in Grenzen haelt.
Die Fahrt dauert je nach Verkehrsaufkommen 20 bis 30 Minuten,
da ist auch der Geruch von Durian noch ertraeglich.
Ich habe Durian einmal gegessen, neben dem bisschen Geruch
war mir die Frucht aber zu maechtig im Sinne von zu "fett". !!
Nicht verwechseln sollte man Durian mit Jackfruit.
Die sehen zwar aehnlich aus, olfaktorisch liegen aber "Welten" dazwischen.
Gruss aus Saigon
George

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2