Forum: Reise
Schnellzug-Vision: In 2,5 Stunden von Berlin nach München
DPA

Gäbe es in Deutschland schnelle Bahntrassen wie in Frankreich, wären Inlandsflüge überflüssig. Doch ein solches Netz wird es wohl nie geben - das Verkehrsministerium und die Bahn haben andere Prioritäten.

Seite 18 von 23
heineken1 16.04.2019, 12:07
170.

Bartsuisse: Ehrlich, Ihr permanenten und seit Monaten (oder Jahren) im SPON-Forum produzierten Tiraden nerven.

In der Sache bin ich, wie sicher viele Andere hier auch, bei Ihnen. Die Behandlung des öffentlichen Personenverkehrs wie auch die gewünschte Lenkung des Güterverkehrs ist fürchterlich. In Schland regiert die Straße (pardon, für Sie, Strasse). Und das ist im Kern die hiesige Autoindustrie und große Verlader (zu denen wiederum zu einem großen Teil die Autoteilelogistik zählt). Dazu gesellt sich die- sicher nicht zum Mißfallen (Missfallen) des VDA - Bennenung der Autoindustrie zur deutschen Schlüsseltechnologie durch die Politik.

Das Ganze kulminiert dann in so absurd ironischen Szenen wie jüngst bei Maybrit Illner im ZDF, als der Herr Verkehrsministerdarsteller, Andreas Scheuer, eine seine vielen Stammeleien zum Besten gab und Bernhard Matthes, aktueller VDA-Präsident (seine beiden Vorgänger Wissmann und Gottschalk wurden ja wegen mangelnder Bissfestigkeit und Ellenbogeneinsatz abgesägt von den Autokonzernen) wie ein strenger Lehrer gutmütig nickte. »Ja, Scheuer, haste ganz in unserem Interesse aufgesagt.« - Ein Hoch auf die Bildregie dieser Sendung! :)

Aber, und das sind der großen (pardon grossen) Unterschied zum Zahngold-Paradies Schweiz:
Es gibt tatsächlich eine große (grosse) Autoindustrie mit nicht ganz kleinem Anteil an BIP. Dazu sprechen wir von einem Land mit 82 Mio. Einwohnern, was - Kulturunterschiede hin oder her - per se schon schwieriger zu organisieren ist als die 8,5 Mio. im Alpenfreizeitparadies. Und schließlich (schliesslich) leben die auf einer gut 8,5 mal so großen (grossen) Fläche. Wobei das Verhältnis real noch viel größer (grösser) ist, weil sich die Masse der schweizer Bevölkerung ja im vergleichsweise »flachen« Vorland ballt.
Somit ergeben sich alleine durch die andere Siedlungsstruktur erheblich weitere Wege und (!) viel mehr Verknüpfungspunkte! Würden wir in Schland unseren HGV so päppeln wie in Frankreich oder Italien, dann würde unser ÖPNV vermutlich ähnlich schlecht aussehen wie in Frankreich. Denn auch wir können den Euro nur einmal ausgeben. Und das Zahngold, das hat ja Ihresgleichen bekommen ...

Beitrag melden
troupicl 16.04.2019, 12:08
171. Deutschland ist nicht Frankreich

Stimmt soweit. Allerdings benötigt man auch nicht für jede Stadt eine 300km/h ICE Verbindung. Es würde sichherlich schon ausreichen, wenn die grossen Ballungsräume durch durchgehende schnelle Strecken verbunden wären, z.B München- Stuttgart-Frankfurt-Köln-Hamburg-Berlin etc. Damit dürfte die grosse Mehrheit der Inlandsflüge dann schon entfallen. Bei geringeren Distanzen bringt eine Hochgeschwindigkeitsverbindung dann auch keinen signifikanten Vorteil mehr. Da wäre es dann wohl wichtiger die Taktfrequenz und Zuverlässigkeit deutlich zu erhöhen.

Beitrag melden
bartsuisse 16.04.2019, 12:11
172. Desmond - Unsinn

die HG Italiens wurde nicht mit EU Geld bezahlt. Einfach mal rumposaunen nicht wahr? Sie ist die modernste und effizienteste HG Europas. Dazu kommt dass die gewinnbringende FS selbst jährlich Eigenmittel von 4.4 Milliarden investiert. Dieser triefende deutsche Chauvinismus ist lächerlich, vorallem wenn man selbst dermassen versagt vei der Bahn

Beitrag melden
rainer-rau 16.04.2019, 12:13
173. DIE Lösung

Ich benutze mein Gehirn, wozu es ursprünglich gedacht ist, plane und organisiere ein wenig und bleibe dadurch so viel wie möglich daheim. Das funktioniert auch dadurch, dass ich nicht jeden Hype für unverzichtbar halte und ich Konsumlemmingen aus dem Weg gehe. Wohin die führen, sieht und hört man an den Wochenenden am Zweiradterror und den weißen Wohnklolawinen.

Beitrag melden
bartsuisse 16.04.2019, 12:14
174. desmond - Netto

das Wort Netto kennen und verstehen Sie? Falls ja...Italien ist Nettozahler in der EU. Es fliesst also mehr Geld in die EU als umgekehrt. Nachdenken hilft. Und die Autobahnen? Von welchen Mautautobahnen sorechen Sie?

Beitrag melden
box-horn 16.04.2019, 12:49
175. aber doch bitte woanders..

"Ausbau": würde weiteren Verbrauch von "Land" benötigen - und das tut sich die Bahn aus gutem Grund nicht an.

Sofern ihr nicht aufgrund uralter Trassenführungen aus Zeiten der vorletzten Jahrhundertwende sehr breite Trassen gehören (Schutz der Umgebung vor Funkenflug durch Betrieb von Dampflocks) und die Gelände nicht inzwischen verkauft sind, sind die später projektierten vermutlich nicht mehr breit genug für parallele Gleisführungen für mehrere Nutzungsarten.
Das bedeutet in heutigen Zeiten jahrzehntelange Rechtsstreitigkeiten mit Eigentümern des benötigten Grund und Bodens und nicht zuletzt politischen Widerstand der lokalen GRÜNEN, die zwar sehr für "Bahn" sind, aber doch bitte immer woanders..

Beitrag melden
bartsuisse 16.04.2019, 13:13
176. heineken - ach echt

wenn Sie wüssten was mich nervt, damit werden Sie klar kommen müssen. So wie mit Kritik von aussen. Viele Deutsche teilen ja liebend gern aus, umgekehrt wirds dann schnell aggressiv und mit Italien vergleichen geht ja gar nicht....überhaupt diese andauernde Unvergleichbarkeit Deutschlands ist totaler Unsinn und selbst wenn es diese unvergleichbsre Topografie und Siedlungsstruktur hätre, das Verkehrskonzept ist weder sichtbar noch erfolgreich. Schlicht katastrophal. Und diese blöden Bemerkungen zur Schweiz....mit Verlaub....die Distanzem sind so kurz nicht mit 350km etwas weniger als die Hälfte Deutschlands und die Züge fahren ja nicht nur zwischen Zürich und Bern, sondern durch den Jura (Mindestens wie deutsche Mittelgebrirgchen) und durch und über die Alpen. Bei 10mal kleinerer Bevölkerung und 10 mal kleinerem Netz leistet die Bahn im Personenverkehr proportional 200% der DB und bei Güter 300%. Ihre Einwände sind lächerlich. Und weil der Alpenspielplatz des Hirtenvolks ja nicht verglichen werden soll.....Italien passt wunderbar und lässt Deutschland alt aussehen was Fernverkehr betrifft. Das klamme belachte Italien. Ich weiss das nagt am Selbstempfinden der stolzen Möchtegernklassenersten

Beitrag melden
heineken1 16.04.2019, 13:50
177.

Zitat von bartsuisse
Und diese blöden Bemerkungen zur Schweiz....mit Verlaub....die Distanzem sind so kurz nicht mit 350km etwas weniger als die Hälfte Deutschlands und die Züge fahren ja nicht nur zwischen Zürich und Bern, sondern durch den Jura (Mindestens wie deutsche Mittelgebrirgchen) und durch und über die Alpen.
Danke bartsuisse für diese Steilvorlage!
Die 350 km dürften der (Bahn)strecke Genf - St. Gallen entsprechen. Dann schauen wir doch einmal, wie schnell Herr und Frau Schweizer hier unterwegs ist: *upps* 3:53h ... und 90 km/h Reisegeschwindigkeit (von Bahnhof zu Bahnhof). Ist das nicht ein bisschen peinlich wenig für Ihre grossen Sprüche hier über den grossen Kanton? :)

Gut, wie wäre es mit Basel - Chiasso? Auf dieser Route liegt ja auch Ihr ganzer Stolz, der Gotthard Basistunnel (GBT). Und nicht nur die putzige Neubaustrecke Mattstetten - Rothrist wie bei Genf - St. Gallen. Also, was haben wir da? Bestenfalls 3:39h für 287 km. Macht 78 km/h Reisegeschwindigkeit ...

Wenn ich jetzt so poltern würde wie Sie, verehrter bartsuisse, würde ich schimpfen und Zeter und Mordio rufen über das viele Geld, was so sinnlos für diesen Tunnel ausgegeben wurde! Totale Misswirtschaft und völliges Versagen!
Mache ich aber nicht. Denn ich weiß zu differenzieren und erkenne das Projekt NEAT an und damit den GBT als im wesentlichen Güterverkehrsprojekt. (Schneller) Personenverkehr ist da sogar störendes Beiwerk (macht ja Trassen kaputt durch die hohe Geschwindigkeitsdifferenz).

Also: Vielleicht sollten Sie sich zukünftig mal etwas zurückhalten mit Ihren Steinwürfen. Sie sitzen nämlich in einem Glashaus mit sehr dünnen Scheiben ...

Beitrag melden
bartsuisse 16.04.2019, 14:00
178. heineken - wo bitte

habe ich jeh gesagt, dass die SBB schnell fährt? Richtig nirgends. Die SBB muss auch nicht schnell sein sondern hochfrequentiert und pünktlich und genau das ist sie. Das wollt ihr doch gerade in Deutschland. Viele Züge die pünktlich sind. Was ist ihr Punkt? Abgesehn davon gibts noch Lötschberg Simplon, alle alpenquerenden Privatbahnen....nein Bahnlektiinen aus Deutschland lassen wir besser. Baut euer absurdes Sttgt21, zu mehr reichts ja nicht. Übrigens finde ich duese Diskussionskultur peinlichst provinziell....Kritik von aussen nervt ja so....vorallem wenn man vor Unzulänglichkeiten trieft....und dann muss man beleidigen....das macht ihre Landsleute überall so beliebt

Beitrag melden
bartsuisse 16.04.2019, 14:07
179. Heineken - Schneckenbahn

komisch....für die Strecke Basel- Frankfurt (327km) braucht die DB 3 Std....durch topfebenes Land...aber es gibt sicher eine tolle Ausrede von ihnen für diese Superleistung....
3 Std. wenn es keine Verspätungen gibt, die aber die Regel sind.....eben das Glashaus....

Beitrag melden
Seite 18 von 23
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!