Forum: Reise
Seen und Schlösser: So schön ist Brandenburg
Y. Maecke/ rent a floss/ TMB-Fotoarchiv

Die Wahl fällt schwer: Soll es ein Sprung in einen der zahlreichen Seen sein, eine Radtour zu Schlössern oder will man einfach mal #Vanlife genießen? Hier sind tolle Ausflugsziele rund um Berlin.

Seite 1 von 2
bernteone 30.08.2019, 06:05
1. Mecklenburg Vorpommern

hat die gesamte Ostseeküste mit ihren schönen Inseln die natürlich Millionen anziehen . Wenn man die zig Millionen Tagestouristen aus Berlin mitzählt , die es an Wochenenden ins Umland zieht dürfte Brandenburg noch besser dastehen . Viel Wald und Wasser und das ohne Massentourismus macht Brandenburg schon zu was besonderen .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
claudilein 30.08.2019, 07:39
2. Oh ja, sehr empfehlenswert

Brandenburg ist wirklich ein wunderbares Land zum Urlaub machen - und auch leben.

Unzählige kleine und große Seen - der Helenesee hat beispielsweise schon Ostseefeeling, reichlich Kultur, ganz viel Natur und „dank“ Klimawandel anscheinend nun auch ziemlich schönes stabiles Wetter von Mai bis September.

Wie ein Bekannter aus Köln einmal sagte: „Wenn ich Brandenburg wohnen würde, würde ich im Urlaub gar nicht mehr wegfahren.“

Beitrag melden Antworten / Zitieren
raton_laveur 30.08.2019, 09:17
3. was einen abhält ...

Natürlich lockt die schöne Landschaft Brandenburgs zu Ausflügen. Die Ernüchterung kommt dann oft, wenn es um das leibliche Wohl geht. Die Gastronomie hat auch dreißig Jahre nach der Wende noch keinen durchweg akzeptabken Standard erreicht. Immer wieder fällt mangelnder Service auf, das Personal ist entweder unfreundlich - man denkt an HO-Gatstsätten - oder geradezu distanzlos. Schade eigentlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Egonolsen 30.08.2019, 10:09
4. schöne Gegend

aber wie ein Vorredner schon sagte, die gastron. Landschaft ist eine Katastrophe. Man muss sehr viel Glück haben um wenigstens Hausmannskost zu bekommen. Oft landet man bei Quereinsteigern mit einem Hang zum Dekorieren des Gastraums. Die gefühlte Pampigkeit liegt wohl etwas am Menschenschlag dort. Ab Berlin scheint das normaler Umgangston zu sein. Trotzdem bin ich gerne dort auf den Seen unterwegs und versorge mich selbst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ein-berliner 30.08.2019, 10:35
5. Leider nur zu wahr

Die aufgetaute Tiefkühlkost von Bofrost und weiterer Zulieferer ist leider Standard. Einzig Italiener, Griechen und Chinesen liefern etwas anderes aber eben nichts aus der Region und ebenso leider ohne Höhepunkte. Im Berlin gibt es fast an jeder Ecke Schmackhaftes und dabei noch sehr viel günstiger.
Also Landschaft OK, Gastlichkeit häufig mangelhaft und an Wochenenden bei gutem Wetter verkehrstechnisch überlastet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herbschulzi 30.08.2019, 10:42
6. schizophren ...

Zu DDR-Zeiten aus Mangel quasi selbstverständlich, aber heute ?
Der Mensch ist halt so ... Marktwirtschaft aller Orten ..., diese beschriebene Idylle ist das schon lange nicht mehr .. Gerade die "tollen Hausboote" (auch viele weitere Motorboote aller Größen, Lautstärken und Geschwindigkeiten) treten dort seit Jahren in immer größeren Massen zum finanziellen Nutzen und Spaß einiger Weniger auf .... Besatzung: oft angetrunkenes, grölendes und alle im Umfeld Anwesenden (seien es andere Boote oder das gesamte Ufer) laut beschallendes Jungvolk. Die sollen ihren Spaß haben, keine Frage aber DORT? Wofür? Keinen Sinn für das UREIGENSTE dort, die NATUR! Absolutes "no go"! Leider greift die Wasserschutzpolizei viel zu selten ein.
Marinas schießen wie Pilze aus dem Boden, wieder zum Nutzen einiger Weniger. Die Massen an Freizeit-Kapitänen mit 8 Leuten an Bord und ihren geliehenen 15 Meter Stahlrumpfdamfern, alles andere platt machend, danken`s ihnen.
BEZAHLEN tut das alles etwas was es quasi umsonst gibt ... unsere Umwelt, die Natur, ....der Planet, ist ja so schön kostenlos ihm alles zu entreißen.
Einzig die für Motorboote komplett gesperrten Seen oder gleich ganze unberührte Naturschutzgebiete bieten noch etwas von dem ehemals vorhandenen Paradies.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
haarer.15 30.08.2019, 10:59
7. Brandenburg bietet viel Schönes

Gerade auch das Umland von Berlin. Soviele Seen mit noch unverbautem Zugang, grüne Alleen, Schlösser und Herrenhäuser wünschte ich mir auch im Süden der Republik, wo ich lebe. Mecklenburg-Vorpommern mit seiner weiten Landschaft und der See ist ebenso schön. Ich hoffe nur sehr, dass durch die Wahlen da oben und der unheilvolle Rechts-Trend mir das Reisen dorthin nicht völlig verleidet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fürstenwalder 30.08.2019, 11:08
8. Schön ist es hier ja ..

@Claudilein, ihr Bekannter sollte vorher darüber nachdenken, dass er in eine strukturschwache Gegend ziehen würde, in der der Mindestlohn von 9,x€ noch vielerorts normal ist und in deren östlichen Randgebiete Menschen aus Nachbarländer drängen, für die dieser Mindestlohn eine Goldgrube ist. Aber.. ich habs getan und möchte nicht mehr weg.
@herbschulzi, teilweise stimme ich Ihnen zu, denn wenn es Nacht wird auf den See und Flüssen ist die Wasseschutzpolizei im Feierabend. Zumindest am Scharmützelsee.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
isar56 30.08.2019, 11:25
9.

Zitat von herbschulzi
Zu DDR-Zeiten aus Mangel quasi selbstverständlich, aber heute ? Der Mensch ist halt so ... Marktwirtschaft aller Orten ..., diese beschriebene Idylle ist das schon lange nicht mehr .. Gerade die "tollen Hausboote" (auch viele weitere Motorboote aller Größen, Lautstärken und Geschwindigkeiten) treten dort seit Jahren in immer größeren Massen zum finanziellen Nutzen und Spaß einiger Weniger auf .... Besatzung: oft angetrunkenes, grölendes und alle im Umfeld Anwesenden (seien es andere Boote oder das gesamte Ufer) laut beschallendes Jungvolk. Die sollen ihren Spaß haben, keine Frage aber DORT? Wofür? Keinen Sinn für das UREIGENSTE dort, die NATUR! Absolutes "no go"! Leider greift die Wasserschutzpolizei viel zu selten ein. Marinas schießen wie Pilze aus dem Boden, wieder zum Nutzen einiger Weniger. Die Massen an Freizeit-Kapitänen mit 8 Leuten an Bord und ihren geliehenen 15 Meter Stahlrumpfdamfern, alles andere platt machend, danken`s ihnen. BEZAHLEN tut das alles etwas was es quasi umsonst gibt ... unsere Umwelt, die Natur, ....der Planet, ist ja so schön kostenlos ihm alles zu entreißen. Einzig die für Motorboote komplett gesperrten Seen oder gleich ganze unberührte Naturschutzgebiete bieten noch etwas von dem ehemals vorhandenen Paradies.
Danke. Sie nehmen meine Gedanken dazu vorweg. Am Bodensee ist es dasselbe. Da schallert an jedem Wochenende irgendein Event über den See, die (Wasser)tiere kommen nicht zur Ruhe und an jeder Ecke steht eine Eisdiele die ihre Ware in Plaste verkauft. Dazu zig Billig-Ramschläden. Müll, Dreck, Lärm, Spritwolken und Gezoffe um Parkplätze.
Da werden die Touristen busweise angekarrt. ..... um die herrliche Natur zu genießen.
Wir kriegen diesen Planeten schon noch platt. Wäre ja gelacht, wenn Busse und Flieger nicht bis in den letzten Winkel der Erde ihre Fracht los lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2