Forum: Reise
Skipasspreise 2019/20: So teuer wird der nächste Winterurlaub
Michael Portmann/ ZBAG/ SRT

Die Skiregionen der Alpen heben ihre Preise an: Skipässe kosten im Schnitt vier Prozent mehr als im Vorjahr, in St. Moritz sind es sogar bis zu 14 Prozent. Einen Spartipp gibt es dennoch.

Seite 1 von 3
112211 21.10.2019, 06:34
1. Mehr Geld - mehr Spaß?

Klar, der Skifahrer, der die Pisten ohne Unterbrechung nutzt, immer wieder eine neue Abfahrt sucht, wird um die teuren Skigebiete nicht herum kommen, egal ob in der Schweiz, in Frankreich, Italien, Österreich. Wer sich nur ein wenig mäßigt, bekommt den Spaß auf der Piste für weit weniger Geld. Wer dann noch außerhalb der Hochsaison fahren kann, zahlt ebenfalls etwas weniger. In der Planung sollte auch beachtet werden, dass Urlauber oft mit Rabatten belohnt werden, wenn sie Unterkunft und Skipass im Paket kaufen: weiße Wochen, Wedelwochen, Firnschneewochen usw. nennen sich die Sparangebote.

Alles in allem: mehr Geld bedeutet nicht zwangsläufig mehr Spaß. Das gilt vor allem für die gemütlicheren SkifahrerInnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ecdora 21.10.2019, 06:43
2. Vor vielen Jahren war Wintersport noch Erholung.

Inzwischen ist auch in diesem Urlaubssegment Masslosigkeit in jeder Beziehung anzutreffen. Aufzählung spare ich mir an dieser Stelle.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mf_sunnyvale 21.10.2019, 06:52
3. Die Alpen sind ausgesprochen günstig ...

das Tagesticket in Squaw Valley (Lake Tahoe, California) kostet für Erwachsene $179, Jugendliche (13 - 17 Jahre) $152 und für Kinder (5 - 12 Jahre) $112.

Wer bis zum 24. Oktober ein Viertages-Ticket kauft zahlt "nur" $93 am Tag.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KlausRutschki 21.10.2019, 07:04
4. da kommt es nicht mehr drauf an

Mit Familie sind in ner Woche (Ferienwohnung, Skipass, essen gehen) schon mal 3k weg (Weihnachten/Silvester) in AT. Wenn man dann noch das - und irgendwas braucht man immer - Material dazurechnet (wenn man ein wenig anspruchsvoller ist), sind nochmals ein paar hunderter weg. Wer sich Skifahren leisten möchte, soll nicht wegen 50? heulen müssen. Sonst macht das keinen Spaß --> besser lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ich2010 21.10.2019, 08:37
5.

Zitat von ecdora
Inzwischen ist auch in diesem Urlaubssegment Masslosigkeit in jeder Beziehung anzutreffen. Aufzählung spare ich mir an dieser Stelle.
warum? weil sich immer mehr Menschen einen Ski-Urlaub leisten und damit der Hauch der Exklusivität verschwunden ist?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dirk.resuehr 21.10.2019, 09:41
6. Wenn schon, denn schon

Skiurlaub ist teuer; im Hotel sehr teuer, besonders in St. Moritz. Muß man aber nicht unbedingt, man kann nach Silvaplana, Celerina, sogar Zuoz auswandern und ne Wohnung mieten. Tolles Skilaufen auf Autobahnen. Gut und preiswerter 4 Vallees. Kennt kaum jemand, meist nur Verbier, ne, die kleineren Plätze, Rücksete von Matterhorn und Dent Blanche, preiswerte Wohnungen mit riesigem Skigebiet inkl. Mont Fort, attention, der heißt nicht umsonst so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
OzzyO 21.10.2019, 09:57
7. es geht doch billiger

In Dachstein West kostet der 6-Tages-Pass Hauptsaison nur €237,90. Sogar ein Saisonpass kostet nur €347 in vorverkauf :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heinerkarin 21.10.2019, 10:09
8. Ausgleich im Sommer

Wer Ski fährt müsste verpflichtet werden im Sommer am gleichen Ort Urlaub zu machen um zu sehen was er mit seinem weisen Sport anrichtet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ksail 21.10.2019, 10:25
9. Mein Tipp...

Mein Tipp zum Spass haben ist die Tirol Snowcard. Gilt seit 1.10. bis 15.5. und ich war schon zwei mal in Hintertux. Je nach Wohnort blliger als der 6-Tages-Pass irgendwo in der Schweiz :-)=

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3