Forum: Reise
Spanien: Krach um den Lärm

Fiesta, Glockentanz, Müllabfuhr nach Mitternacht: In Spanien gehört Lautstärke zum guten Ton. Doch jetzt ist die Schmerzgrenze der iberischen Trommelfelle erreicht, die Meister des Radaus streiten um jedes Dezibel. Andreas Drouve über eine neue Protestkultur zwischen Malaga und Bilbao.

Altesocke 03.01.2012, 18:35
1.

Zitat von sysop
Fiesta, Glockentanz, Müllabfuhr nach Mitternacht: In Spanien gehört Lautstärke zum guten Ton. Doch jetzt ist die Schmerzgrenze der iberischen Trommelfelle erreicht, die Meister des Radaus streiten um jedes Dezibel. Andreas Drouve über eine neue Protestkultur zwischen Malaga und Bilbao.
Und in Deutschland wird dann das Kirchengelaeut schutzwuerdiger bewertet, als inn einem erzkatholischem Land?
Irgendwas laeuft hier verkehrt!
Auch das Oeffnungsverbot fuer Supermaerkte und Kaufhaeuser an Sonntagen, fuer das die Kirchen den 'Tag Gottes' ins Feld fuehrten, ist, betrachtet man die haeufigst anzutreffende 7/52 Mentalitaet in Suedeuropa, etwas irretierend.
Wie, in Spanien/Portugal/Italien am Sonntag nur an tankstellen und Bahnhoefen einkaufen koennen? dasginge wohl eher gar nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bomdia 03.01.2012, 20:32
2. Es stimmt,

Zitat von sysop
Fiesta, Glockentanz, Müllabfuhr nach Mitternacht: In Spanien gehört Lautstärke zum guten Ton. Doch jetzt ist die Schmerzgrenze der iberischen Trommelfelle erreicht, die Meister des Radaus streiten um jedes Dezibel. Andreas Drouve über eine neue Protestkultur zwischen Malaga und Bilbao.
Spanien ist ein lautes Land. Werde nie den wundervollen Moment vergessen, als ich nach Wochen in Galizien die wundervolle Ruhe
Viana do Castelos/Portugal genießen durfte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
old_spice 04.01.2012, 11:08
3. nicht nur Spanien ...

leider scheinen auch Ägypter absolut Lärm-unsensibel zu sein.
Zwar habe ich akzeptiert, daß auf Safaribooten fast immer Pressluftkompressor und Stromgenerator versuchen, die Klimaanlagen zu übertönen, aber bei meinem Urlaub in ElQuesir mußte ich dann erleben, daß genau dies auch in den Anlagen so ist:
Je mehr Licht erstrahlt, desto lauter donnert der Stromerzeuger.
Hat man sich daran gewöhnt fällt der Kompressor der Tauchbasis um so mehr auf. Oder das Nebenzimmer wird, weil gerade leer, für die neuen Gäste auf 18°C runtergekühlt, mit donnernder Klimaanlage.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cromac 04.01.2012, 11:39
4.

Zitat von bomdia
Spanien ist ein lautes Land. Werde nie den wundervollen Moment vergessen, als ich nach Wochen in Galizien die wundervolle Ruhe Viana do Castelos/Portugal genießen durfte.
Ich muss als Spanier einverstanden sein, es ist bei uns öfters viel zu laut. Doch anderseits, wie im Artikel zu lesen ist, sind wir immer mehr Leute die gegen solche "Traditionen" protestieren. Mit so vielen schlechten Nachrichten in Spanien, gibt es auch eine moderne Gesellschaft die Fortschritte und Verbesserung möchte. Wie man hier sagt, gibt es die „Zwei Spanien“: Eine sehr unbewegliche und traditionelle Gesellschaft vs moderner und offener Antein (in Wachstum). Hoffentlich wird die zweite Gruppe mit der Krise verstärkt.

Viele Grüsse an Deutschland. Ihr seid in vieles ein Vorbild ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bomdia 05.01.2012, 18:49
5. Natürlich,

Zitat von cromac
Ich muss als Spanier einverstanden sein, es ist bei uns öfters viel zu laut. Doch anderseits, wie im Artikel zu lesen ist, sind wir immer mehr Leute die gegen solche "Traditionen" protestieren. Mit so vielen schlechten Nachrichten in Spanien, gibt es auch eine moderne Gesellschaft die Fortschritte und Verbesserung möchte. Wie man hier sagt, gibt es die „Zwei Spanien“: Eine sehr unbewegliche und traditionelle Gesellschaft vs moderner und offener Antein (in Wachstum). Hoffentlich wird die zweite Gruppe mit der Krise verstärkt. Viele Grüsse an Deutschland. Ihr seid in vieles ein Vorbild ;)
das ist mir selbstverständlich klar. Ich wollte auch keinesfalls die Spanier beleidigen. In Spanien habe ich vom Norden bis zum Süden eine wunderbare Zeit verlebt. Viele Grüße an Spanien.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pedraleman 16.01.2012, 17:09
6.

Zitat von sysop
Fiesta, Glockentanz, Müllabfuhr nach Mitternacht: In Spanien gehört Lautstärke zum guten Ton. Doch jetzt ist die Schmerzgrenze der iberischen Trommelfelle erreicht, die Meister des Radaus streiten um jedes Dezibel. Andreas Drouve über eine neue Protestkultur zwischen Malaga und Bilbao.
ich wohne mitten im campo, an den "normalen" Lärm von fiestas und der nächtlichen Müllabfuhr bin ich gewöhnt, unerträglich aber ist der Krawall, den nachts an Wochenenden eine englische Kneipe im Hof ( Erlaubnis "in geschlossenen Räumen") mit Karaoke und "live music" veranstaltet und die nicht mit sich reden lässt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren