Forum: Reise
Spektakuläres Foto vom Grand Canyon: Tanz der Blitze
REX / Rolf Maeder

Die USA leiden unter dem Shutdown und aus dem zurzeit geschlossenen Grand-Canyon-Nationalpark dringt ein großartiges Foto: Einem US-Schweizer ist das beeindruckende Bild während eines Gewitters gelungen - zur Nachahmung nicht empfohlen.

artusdanielhoerfeld 11.10.2013, 15:42
1. Ich denke...

...dass Blitze immer an der höchsten Stelle einschlagen. Wieso tut dies der mittlere Blitz auf dem Bild stattdessen in der Hangmitte? Die Aufnahme scheint mir eine Fotomontage zu sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xxbigj 11.10.2013, 15:46
2. optional

WOW! Picture of the year Award verdächtig. Super Foto!!!!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
collapsar 11.10.2013, 16:13
3. 80:20 für real

Zitat von artusdanielhoerfeld
...dass Blitze immer an der höchsten Stelle einschlagen. Wieso tut dies der mittlere Blitz auf dem Bild stattdessen in der Hangmitte?
weitere parameter dürften eine rolle spielen, insbesondere die leitfähigkeit des bodens und die ladungsverteilung an der unterseite der wolkendecke. mit weiteren einflußfaktoren kann nan sich vorstellen, daß die es eine (statistische) verteilung der einschlagorte gibt.

Zitat von artusdanielhoerfeld
Die Aufnahme scheint mir eine Fotomontage zu sein.
dafür wirkt die ausleuchtung schon sehr natürlich; den effekt überzeugend in handarbeit zu imitieren erfordert einen enormen bearbeitungsaufwand. ich weiß allerdings zugegebenermaßen nicht, ob inwieweit state-of-the-art - software evtl. ivm topographischem datenmaterial diese arbeit abnehmen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Habakuk Tibatong 11.10.2013, 16:14
4. Vor Verdächtigung Annahmen prüfen

Zitat von artusdanielhoerfeld
...dass Blitze immer an der höchsten Stelle einschlagen. Wieso tut dies der mittlere Blitz auf dem Bild stattdessen in der Hangmitte? Die Aufnahme scheint mir eine Fotomontage zu sein.
Keine vorschnellen Verdächtigungen! Ihre Annahme, dass Blitze immer in der höchsten Stelle einschlagen ist natürlich falsch.
Mythos 3: Blitze schlagen in die höchste Erhebung ein - Wettermythen - FOCUS Online - Nachrichten

Vor dem eigentlichen Blitz werden dünne, unsichtbare "Fühler" ausgestreckt, die sozusagen erspüren, wie ein rascher Ladungsausgleich zwischen Wolken und Erdboden erzielt werden kann. Da wo diese Testladungen am schnellsten abfließen, geht die meißte Energie hin. Dann schlägt beispielsweise ein Blitz nicht in einen hohen Kunststoffmast, sondern lieber in einen kleinen Brunnen daneben ein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
prüderiegegner 11.10.2013, 18:08
5. Die Bildunterschrift...

Zitat von sysop
die Nationalparkbehörde warnt ausführlich vor Blitzeinschlägen
...soll ja wohl heißen: "die Nationalparkbehörde warnt ausdrücklich vor Blitzeinschlägen", oder? *kopfschüttel*

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rolf Maeder 13.10.2013, 03:29
6. Blitze und Photoshop

Fuer Photoshop Nerds habe ich in meinem Blog unter http://www.photographysedona.com/blog/editing-the-grand-canyon-light-show-from-raw-to-print/ demonstriert, wie ich eine der Grand Canyon Photos bearbeitet habe. - Von a bis z .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Carl 13.10.2013, 08:50
7.

Zitat von sysop
Die USA leiden unter dem Shutdown und aus dem zurzeit geschlossenen Grand-Canyon-Nationalpark dringt ein großartiges Foto: Einem US-Schweizer ist das beeindruckende Bild während eines Gewitters gelungen - zur Nachahmung nicht empfohlen.
Sehr hübsch!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jayram 13.10.2013, 11:38
8. @ Rolf Maeder

Das Photo auf SPON und in das auf Ihrer Website sind nicht verschieden? Das kann man an den Blitzen deutlich sehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren