Forum: Reise
Stararchitekt Santiago Calatrava verurteilt: Venedigs Problembrücke

Viel zu rutschig und viel zu teuer: Die Glasbrücke über den Canal Grande empört die Venezianer seit Jahren. Ihr Macher, Stararchitekt Santiago Calatrava, wurde nun zu einer Geldstrafe verurteilt.

Seite 1 von 5
i.b.s 23.08.2019, 16:12
1. Wie sagte

einer meiner Dozenten so treffend:" Meine Herren, merken sie sich eines, Architekten sind keine Ingenieure, das sind Künstler!" Und das stimmt. Wobei ich natürlich auch eines sagen muss, ich kenne Architekten, Hut ab. Aber die Mehrzahl...........Getreu Karl Kraus: „Künstler ist nur einer, der aus der Lösung ein Rätsel machen kann“.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AlexZatelli 23.08.2019, 16:46
2.

Er hat einst einen kleinen Bahnhof in Zürich gebaut. Ganz in der Nähe - oberhalb des Bahnhofs- gibt es mehrere Schulen, mit tausenden von Schülern, die die Züge täglich benützen müssen. Die Treppen zu den Geleisen sind aber derart umständlich angelegt, sodass man immer bedeutende Umwege gehen muss oder dann gleich den Zug verpasst in Zeitnot. Schlicht ein Architektur-Versagen. Calatrava begreift offenbar nicht im Ansatz die essentiell geforderten Funktionen seiner Entwürfe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
barklug 23.08.2019, 16:46
3. Warum

kaufen die den Blödsinn denn erst. Gibt es in der venezianischen Stadtverwaltung niemanden, der sich mit so etwas auskennt. Der Herr Architekt ist ja sicherlich nicht der Einzige, der etwas von Brücken versteht (oder auch nicht. Jedenfalls wird es doch da wenigstens eine Bauingenieur geben, der eventuell "Moment mal" sagte. Erinnert mich irgendwie an die Schildbürger...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Das Pferd 23.08.2019, 16:48
4.

diese Geschichte tröstet mich als spottgeplagten Berliner etwas.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mayazi 23.08.2019, 16:49
5. Rolli

Rollstühle, Kinderwagen, Rollatoren zu ignorieren finde ich schon ein ziemliches Stück. Und dass eine glatte Oberfläche bei Feuchtigkeit rutschig wird sollte ein Architekt wissen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Testobjekt 23.08.2019, 16:50
6. Unpassend

Zitat von i.b.s
einer meiner Dozenten so treffend:" Meine Herren, merken sie sich eines, Architekten sind keine Ingenieure, das sind Künstler!" Und das stimmt. Wobei ich natürlich auch eines sagen muss, ich kenne Architekten, Hut ab. Aber die Mehrzahl...........Getreu Karl Kraus: „Künstler ist nur einer, der aus der Lösung ein Rätsel machen kann“.
Auch wenn ich Ihrer Aussage zu den Architekten größtenteils zustimme, ist ausgerechnet Calatrava auch ein studierter Ingenieur.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hamberliner 23.08.2019, 16:58
7. Re: Wie sagte

Zitat von i.b.s
einer meiner Dozenten so treffend:" Meine Herren, merken sie sich eines, Architekten sind keine Ingenieure, das sind Künstler!" Und das stimmt.
Es stimmt nur hierzulande und wahrscheinlich auch in angelsächsischen Ländern, wo es den Begriff Civil Engineering gibt. In Spanien stimmt es nicht. Da ist mit "arquitectura" gleichzeitig auch Bauingenieurwesen gemeint, ausgenommen "ingenieria de caminos", was in etwa Tiefbau bedeutet. Eine Ex-Mitschülerin von mir ist auf dem Gebiet Professorin an der UPC (Polytechnische Universität Kataloniens). Wenn ich mich mit ihr unterhalte habe ich keinen Zweifel, mit einer Ingenieurin zu reden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kaltmamsell 23.08.2019, 17:01
8. 78.000 €? Im Mercato der Verantwortlichkeiten relativ günstig

Wenn Calatrava Juristen beauftragt, das Anliegen zu prüfen, besteht wohl eher die Gefahr, dass da noch weitere Kosten auf das Architektur-Büro zukommen könnten - in diesem oder anderen Projekten. Kratzer an der Reputation obendrein? Für ein charmantes Brückenprojekt in der Schweiz (Zürcher Oberland) hat das Büro den Zuschlag schon erhalten. Muss NUR noch realisiert werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dwg 23.08.2019, 17:05
9.

Zitat von i.b.s
einer meiner Dozenten so treffend:" Meine Herren, merken sie sich eines, Architekten sind keine Ingenieure, das sind Künstler!" Und das stimmt. Wobei ich natürlich auch eines sagen muss, ich kenne Architekten, Hut ab. Aber die Mehrzahl...........Getreu Karl Kraus: „Künstler ist nur einer, der aus der Lösung ein Rätsel machen kann“.
Zwar teile ich grundsätzlich die Ansicht, daß Architekten die einzigen Ingenieure sind, die nicht rechnen können, jedoch gilt das nicht für Calatrava. Der kommt von der Bauingenieur und Statik Seite zur Architektur, was man meines Erachtens auch seinen Entwürfen ansieht. Ähnlich wie in der Gotik sieht man bei ihm den Verlauf der Kräfte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5