Forum: Reise
Strand-Reservierer: Italiens Küstenwache greift in Handtuch-Krieg ein
DPA

Italienische Behörden gehen zunehmend hart gegen Urlauber vor, die sich Strandabschnitte mit Handtüchern oder Liegen reservieren. Wer erwischt wird, muss ein saftiges Bußgeld zahlen.

Seite 2 von 14
Grorm 08.08.2016, 19:11
10. Kommen gerade vom Urlaub in Italien zurück...

Zitat von reflektionist
...waren auf einem fast ausschließlich von Italienern genutzten Campingplatz. Der dazu gehörende Strandabschnitt war fast vollständig mit im And verankerten befestigten Sonnenschirmen (nicht vermietete) blockiert [...]
Dumme Frage:
Kamen Sie mit den Italienern auf dem Campingplatz nicht aus?

Meine erste Frau und ich machten dort auch Campingurlaub und gingen ganz bewusst immer in "italienische Viertel" (meine Frau wollte ihr Italienisch aufbessern). Dort wurden wir sehr nett aufgenommen, die Dauercamper (ja, die gibt es auch in Italien) nahmen uns sogar immer an ihren "reservierten" Strandabschnitt mit.

Nett war auch, dass sie uns jungem Pärchen bei ihrer Abreise ihre viel zuviel gekauften Lebensmittel schenkten. Hätten sie nicht gemusst, reine Fremdenfreundlichkeit ...

Beitrag melden
itsmie 08.08.2016, 19:17
11.

So kommerzialisiert das Strandleben in Italien ist, so frei habe ich es stets in Spanien erlebt. Während in Italien weite Abschnitte vermietet sind - und man nur für teures Geld - ein Plätzchen mit Liege und Schirm kaufen muss, kann man sich in Spanien hinlegen wo man will bzw einen Platz findet. Darüber sollte man in Italien mal nachdenken, die freien Strandabschnitte sind oft ungepflegt und sowieso viel zu knapp bemessen.

Beitrag melden
geotie 08.08.2016, 19:18
12.

Wenn ich solch einen überfrachteten Strand sehe, bleibe ich zu Hause und kauf mir ein Tonne Sand um die in meinen Garten in der Ecke zu verteilen. Kein Kampf um den Platz und Liege am Strand, keine nervigen Straßenverkäufer, keine Touristen die mir betrunken was vom Leben erzählen wollen, kein Überteuertes Obst, Getränke etc. Und wenn ich morgens besoffen aufwache, ist mein Geld nicht geklaut worden.

Beitrag melden
Kamillo 08.08.2016, 19:23
13.

Wir kamen gerade am Samstag von der Toskana zurück. Ich kenne die Küste um Livorno und Cecina. Ganz ehrlich? Ich möchte weder an einem Strand direkt nahe bei Livorno noch Cecina baden gehen. Viel zu überlaufen. Besser ein bischen runter nach Marina di Bibbona, Marina di Casagneta oder Populonia. Dort gibts auch noch Abschnitte wo man nichts reservieren muss. Aber den besten Strand in der Gegend erwähne ich nicht, dort funktioniert zwar der Handtuchtrick auch nicht, aber ab 10:00 ist sonst der Parkplatz voll, wenn wir mal wieder runter fahren.

Beitrag melden
vukoff 08.08.2016, 19:28
14.

Ich halte dieses Reservieren für eine ekelhafte Unart. Aber ich gebe alle herrenlosen Handtücher die ich so am Straand und auf unbesetzten Liegen finde brav an der nächsten Hotelrezeption ab. Wenn keine da ist tuts auch nen Mülleimer... ;)

Beitrag melden
jens20505 08.08.2016, 19:28
15. Horror,

nie im Leben würde ich so Urlaub machen wollen, niemals! Wie erholt man sich bloß, wenn man - getrieben von Sorgen - tagtäglich morgens um 6:00h Handtücher am Strand verteilt um dann in einer lärmenden Menschenmasse den gqnzen Tag zu verbringen. Unfasslich!

Beitrag melden
coldwarrior 08.08.2016, 19:34
16. zu #1

Auf einem fast ausschließlich von Italienern besuchten Campingplatz in Italien und wundern Sie sich darüber? Ich kenne Sie nicht,aber ich glaube ich weiß wie Sie drauf sind!

Beitrag melden
kzr 08.08.2016, 19:35
17. Klaro

Zitat von reflektionist
die Deutschen hier eine Vorreiterrolle einnehmen.
Als Franzosen habe ich es von meinem deutschen Kumpel gelernt. Ich sah so was vor etwa 30 Jahren zum ersten Mal in Zypern. Ich war schockiert mit welcher Selbstverständlichkeit so was von meinen – ich dachte gut erzogenen - Freunden gemacht wurde. Habe aber da nichts gesagt. Dafür habe ich dann selber in Italien (Rimini) solche Badetücher ins Gebüsch geschmissen. Hat tierisch Spaß gemacht. Auch Cola auf zu laute mitgebrachte Stereoanlage gegossen. Tolles Gefühl. Ich wünsche mir mehr brachial veranlagte Menschen wie ich.

Beitrag melden
trompetenmann 08.08.2016, 19:38
18. Um Himmels willen...

wer legt sich bitte freiwillig an einen solchen Strand wie den auf dem Foto?
Würden die Kommunen Strandabschnitte nicht zu horrenden Preisen vermieten (bzw. die Pächter) wäre das Problem vermutlich nicht so gravierend.
Aber besser, die Küstenwache kümmert sich um die wirklich wichtigen Dingen...

Beitrag melden
Oskar ist der Beste 08.08.2016, 19:42
19. dann lieber nach Australien...

...oder Süd Afrika oder Namibia, der Flug dauert länger, kostet aber nicht unbedingt sehr viel mehr, dafür hat man tramhafte Strände für sich allein.

Beitrag melden
Seite 2 von 14
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!