Forum: Reise
Street Food Walk in Delhi: "Deutsche sind furchtlos. Die essen alles"
SPIEGEL ONLINE

Von Kartoffelcurry bis zu Kardamomtoffees: Wer mit Anubhav Sapra auf eine Frühstückstour durch die Altstadt Delhis geht, lässt sich auf eine geschmackliche Mutprobe ein. Der Lohn ist das wahre Indien auf der Zunge.

Seite 1 von 2
dfuchs 17.09.2014, 11:53
1. Auch anderswo in Delhi...

Ähnlich faszinierend ist (hoffentlich immer noch, 's ist länger her) die Gegend um Nizamuddin Dargah. Da gibt's auch gutes Essen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Layer_8 17.09.2014, 11:57
2. Dilli

Ja. Wer einigermaßen fit ist, sollte zumindest mal die "Innenstadt" Delhis zu Fuß erkunden. Eine abenteuerliche Wanderung durch verschiedenste Geländeformationen und Bodenbeschaffenheiten. Wegzehrung braucht man wirklich nicht mitnehmen, man orientiere sich an den Straßenständen, wo sich besonders viele Einheimische aufhalten. Man wird bei solchen Tageswanderungen mit den verschiedensten architektonischen Stilen belohnt, klassisch wie modern, welche die Geschichte des ganzen Landes, sowie die Mentalität der Bevölkerung wiederspiegeln. Für die eigene Gesundheit der Lungen könnte dabei eine Gasmaske recht förderlich sein, welche die verschiedensten Ausdünstungen der Stadt etwas abmildern kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Immergutelaunefee 17.09.2014, 12:07
3. Delhi-belly?

mich würde doch nun interessieren, ob der Autor noch diesem lukullischen Erlebnis Beschwerden im Magen-Darm-Bereich hatte oder nicht. ..?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
indianer3000 17.09.2014, 12:34
4. Das stimmt so

Dem ist nichts hinzuzufügen. Außer dass man natürlich alles am Straßenrand in Delhi essen kann, was gekocht oder frittiert ist und in einem Einmalgeschirr serviert wird.

Old Delhi ist natürlich immer ein besonderer Spass mit seinem Mikrokosmos aus Händlern, Food-Stalls, Religionen, Siff und Altstadt-Flair. Aber auch sonst überall in der Stadt kann man gut am Straßenrand essen. Alles schmeckt; meistens sehr gut, manchmal gewöhnungsbedürftig, aber immer frisch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flushbush 17.09.2014, 13:05
5. Beim ansehen der Bilder

bekomme ich schon Duennpfiff :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
OrangePark 17.09.2014, 13:22
6.

Zitat von flushbush
bekomme ich schon Duennpfiff :-)
vielleicht nützt es, auf der toilette die apotheken-umschau zu lesen - und die fotos der entsprechenden gegenmittel zu betrachten..

auf meinen mehr als ein dutzend privaten indienreisen hatte ich 1 x durchfall. das war 1974, und seither ist alles easy. india is just a state of mind...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kyodurl 17.09.2014, 14:56
7. stimmt wohl

den Ruf alles zu probieren bevor ich mir ein Urteil erlaube hab ich auch weg in Asien. Insekten aber brauch ich nich...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
syssifus 17.09.2014, 22:38
8. Also nee,

ich bin angeekelt von solch einem Zeug's und glaube,dass es vielen Mitmenschen (Deutschen?) auch so ergeht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
townsville 18.09.2014, 08:24
9.

Also das Essen klingt jetzt nicht besonders furchterregend. Wer heute noch nie Curry gegessen hat, verirrt sich wohl kaum nach Delhi. Da hab ich in Asien und Afrika schon andere Sachen auf dem Teller gehabt, wo man sich wirklich schwer überwinden musste. Wir sind halt kulturell nicht auf z.B. Insekten trainiert (obwohl die gut sind und Maden gebraten auch aussehen wie Shrimps).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2