Forum: Reise
Surferstrände, Boutique-Hotels, Rooftop Bars: Tipps für den perfekten Sydney-Trip
Getty Images

Am Strand, im Park, auf Dachterrassen: In Sydney wird Freizeit gefeiert. Hier sind die besten Tipps der Reiseexpertin Elfi Gilissen.

Seite 1 von 2
thequickeningishappening 28.12.2018, 08:16
1. Nun ja

Ich 1985 mit meinem Bluesmobil gegenüber Dem Jachtclub festgelegt und bin zum Duschen reingegangen. An Weihnachten (Boxing Day is Sydney - Hobart Start). Locker tolle Millionärsversammlung (only in Australia - best Country in the World)!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
phoenix68 28.12.2018, 09:11
2. Mannoman

man könnte meinen, dass Australien bestünde aus Sydney. Es gibt so viel Schöneres zu bestaunen. Eine Großstadt ist doch wie jede andere.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hardeenetwork 28.12.2018, 09:40
3. Gute Tipps, aber

Die Besten Tipps kennt die Autorin entweder nicht, oder lässt sie klugerweise einfach weg. Denn sogenannte Geheimtipps sollten auch für die Masse geheim bleiben. Das ärgert zwar den Neugierigen, ist aber gut so :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wjsteiner 28.12.2018, 10:51
4. CO2 Probleme spielen eher keine Rolle

Sanfter Tourismus sieht anders aus. Wer glaubt, perfekte Trips nach Sydney seien sozialverträglich, sollte bitte keine moralinsauren Berichte über Klimakatastrophen mehr veröffentlichen. Leading by example!
Alternativ lassen sich ferne Orte auch via Augmented Reality etc. erkunden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gandalf446 28.12.2018, 11:42
5.

Zitat von wjsteiner
Sanfter Tourismus sieht anders aus. Wer glaubt, perfekte Trips nach Sydney seien sozialverträglich, sollte bitte keine moralinsauren Berichte über Klimakatastrophen mehr veröffentlichen. Leading by example! Alternativ lassen sich ferne Orte auch via Augmented Reality etc. erkunden.
Theoretisch ginge das, mit der Augmendet Reality, aber eben nur, wenn man selbst nicht gerne "real" reist.
Man könnte es mit Auto-Fans vergleichen, denen man sagt, man könne einen Ford GT40 Mk II, wie er 66 LeMans gewonnen hat, ja auch auf der X-Box bei Forza Motorsport fahren, wäre ja das gleiche - ist es aber nicht.
Echt ist eben dich echt, und nicht digital. Und die Realität lässt sich (aktuell) auch durch nichts anderes ersetzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jujo 28.12.2018, 18:35
6. ....

Das angenehme an Sydney für mein Empfinden ist doch die City eigentlich fußläufig zu bewältigen ist.
Mein highlight war als ich vor der Olympiade in Darling Harbour draußen auf der Terasse, einenRed Snapper gegessen habe dazu einen guten Chardonnay. pPötzlich begann eine tolle Lasershow, es war die Generalprobe für den Beginn der Olympiade. Logenplatz zum Nulltarif.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jetzt_mal_ernsthaft 28.12.2018, 18:55
7. Ernsthaft ?

20-Stunden Flug für ca € 2000 um in einer anderen Stadt Party zu machen ? Wir waren nun insgesamt 6 mal für jeweils 6 Wochen in Australien, aber in einer der Küstenstädte sind wir nie mehr als einen Tag gewesen. Australiens Faszination liegt AUSSERHALB der Städte. Man schnappe sich einen Toyota Landcruiser, am besten einen "Bushcamper", und ab gehts in das Outback. DA spielt die Musik, DORT erlebt man Dinge die unvergesslich bleiben, DORT trifft man Menschen, die nicht die abgedroschenen Grossstadtklischees von sich geben.
Mannoman hat absolut recht, eine Grossstadt ist wie jede andere.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
k70-ingo 28.12.2018, 20:43
8.

Zitat von wjsteiner
Sanfter Tourismus sieht anders aus. Wer glaubt, perfekte Trips nach Sydney seien sozialverträglich, sollte bitte keine moralinsauren Berichte über Klimakatastrophen mehr veröffentlichen. Leading by example! Alternativ lassen sich ferne Orte auch via Augmented Reality etc. erkunden.
Das hier ist der Reiseteil, da sind solche Berichte wie der hier okay.

Genaugenommen sind hier nur solche Berichte okay.
Das ewiggleiche kontraproduktive CO2-Gewichtel (was mit dem "sozialverträglich" in Ihrer Überschrift jetzt in welchem Zusammenhang steht?) gehört hier jedenfalls nicht hin.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
k70-ingo 28.12.2018, 20:48
9.

Zitat von Jetzt_mal_ernsthaft
20-Stunden Flug für ca € 2000 um in einer anderen Stadt Party zu machen ? Wir waren nun insgesamt 6 mal für jeweils 6 Wochen in Australien, aber in einer der Küstenstädte sind wir nie mehr als einen Tag gewesen. Australiens Faszination liegt AUSSERHALB der Städte. Man schnappe sich einen Toyota Landcruiser, am besten einen "Bushcamper", und ab gehts in das Outback. DA spielt die Musik, DORT erlebt man Dinge die unvergesslich bleiben, DORT trifft man Menschen, die nicht die abgedroschenen Grossstadtklischees von sich geben. Mannoman hat absolut recht, eine Grossstadt ist wie jede andere.
A propos Outback und Toyota Landcruiser:
https://www.youtube.com/watch?v=ejorQVy3m8E

Vielleicht ergibt sich die Chance auch mal für uns.
Allerdings habe ich von Dortgewesenen gehört, daß es arg ermüdend sei, einen Down Under-Trip ausschließlich mit dem Auto zu bestreiten. Ein paar hundert Kilometer durchs Outback seien okay, ein paar tausend müßten es aber nicht unbedingt sein.

P.S. Der Artikel bezieht sich explizit auf Sydney.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2