Forum: Reise
Tarifkonflikt mit Sicherheitspersonal: Ver.di will am Dienstag sechs deutsche Flughäf
AFP

Streikende Kontrolleure könnten am Dienstag für massive Flugausfälle sorgen. Nicht nur Frankfurt, Deutschlands größtes Drehkreuz, ist - wie bereits angekündigt - betroffen, sondern auch fünf weitere Flughäfen.

Seite 7 von 13
biesi61 13.01.2019, 12:47
60. Kein Verständnis!

Die Forderung ist unangemessen und größenwahnsinnig. Und es ist eine Unverschämtheit, einen solchen Konflikt auf Kosten Unbeteiligter auszutragen, die keinerlei Einflussmöglichkeit haben und einfach nur brutal geschädigt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heimatminister 13.01.2019, 12:49
61.

Zitat von markus_wienken
Bei den Krankenschwestern/Pflegern sehe ich 2 Möglichkeiten: - Sie sind überwiegend zu dämlich (Gutmütigkeit kann man das nicht mehr nennen) für Verbesserungen zu kämpfen - Sie sind mit den Arbeitsbedingungen/Löhne zufrieden
Die "Gewerkschaft" verdi vertritt den genannten Berufskreis (nur falls Sie es nicht wissen). Eben jenen "Gewerkschaft", die einerseits für ein Verbot von sog. Spartengewerkschaften eintrat und andererseits die Bildung neuer Gewerkschaften aktiv behindert.
Jetzt aber aus politischer Motivation heraus die Hilfsarbeiter als Machtmittel missbraucht.

PS: Trauriger, hasserfüllter Beitrag von Ihnen. Warum?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
m.rabeneck 13.01.2019, 12:51
62. Jeder hat das Recht zu streiken...

Jeder Arbeitnehmer hat das Recht für bessere Arbeitsbedingungen und höhere Löhne zu Streiken, dieses ist im Grundgesetz (Artikel 9, Satz 3) geregelt. So, haben wir mal das erste --> bessere Arbeitsbedingungen. Was kaum ein Branchenfremder weiß, an 365 Tagen im Jahr stehen wir Kontrolleure bereit um für die Sicherheit der Passagiere und des Fluggerätes zu sorgen. Die Arbeitgeber planen aber nicht selten in 9 oder 10 Stunden pro Schicht und Mann/Frau. Jetzt mal Butter bei die Fische, wer von den ganzen Leuten die hier im Forum Ihren Missmut äußern arbeit zwischen 45 - 54 Stunden die Woche? Ich denke mal die wenigsten, oder? Da ja immer Flugbetrieb herrscht, es gibt keine Brücken- oder Feiertage. Auch an Heiligabend/Sylvester und allen anderen Tagen wird geflogen... Trotzdem verrichten wir unseren Job, in erster Linie damit Sie sicher an dem Zielflughafen ankommen. So, kommen wir mal zum Thema Urlaub - wer steht denn dort und sorgt für Ihre Sicherheit damit sie Sicher in den wohlverdienten Urlaub konnen? Richtig, wir und dieses tun wir auch gerne... Und glauben Sie mal nicht das sie selbst in der Hochsaison Urlaub bekommen, dass geht erst nach mehrjähriger Betriebszugehörigkeit... Schon Komisch, von Neidern und anderen kommen Beschimpfungen und ähnliches während die meisten "Vielflieger" in der Regel sich bei uns bedanken das wir unseren Job machen - Ist schon eine komische Welt. Eines wollte ich hier auch noch mal klar sagen, WIR sind nicht zu der Belustigung oder zur Schikane von Passagieren an der Kontrollstelle sondern WIR versuchen verbotene Gegenstände und USBV´s (Bombe) auf zu finden damit IHR fliegen könnt. Und nein, eine USBV sieht im wahren Leben nicht aus wie im Tatort oder Actionfilm. In der Realität sehen die so aus das so mancher sich hier verwundert die Augen reiben würde. Ja, genau diese fiesen Dinger müssen wir erkennen, allein in Eurem Sinne..! Noch eine weitere kleine Anmerkung :
Ein wichtiger Teil sind hierbei die Fluggast- und Handgepäckkontrollen.
Wie bedeutend die Sicherheitskontrolle an deutschen Flughäfen ist, zeigen die
im Jahr 2016 bei Luftsicherheitskontrollen im Zuständigkeitsbereich der
Bundespolizei festgestellten verbotenen Gegenstände.“

Bei Luftsicherheitskontrollen an den Flughäfen, an denen die Bundespolizei zuständig ist, wurden 304.922 verbotene Gegenstände entdeckt.
Hierunter fallen beispielsweise:

579 Schusswaffen, 1.795 Schusswaffennachbildungen sowie 1.898 Sprengstoffe und Munitionsteile.

(Quelle: Bundespolizei)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jacek G 13.01.2019, 12:56
63. @53 m.rabeneck

Danke für Ihre Mühen! Diejenigen, die Ihnen das nicht gönnen, werden aber leider weiterhin das selbst gröhlen. Ohne Empathie und mit purem Neid kann und will man sowas halt nicht verstehen.

Euch viel Erfolg im Kampf um eine faire Bezahlung!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
franke08 13.01.2019, 13:00
64. Erpressung ohne Realitätsbezug

Für eine angelernte Tätigkeit 20€ pro Stunde zu verlangen, zeugt von Realitätsverlust. Fragen Sie mal die Pflegekräfte, die haben eine Ausbildung und eine wesentlich schwerere Tätigkeit im Schichtsystem.
Verdi mutiert so langsam zum Erpresserverein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pirx64 13.01.2019, 13:03
65.

Wie immer werden die in Geiselhaft genommen, die eine Leistung gekauft haben, aber nicht bekommen. Und mit dem Kauf auch die Gehälter bezahlen.
Ist ja nicht, das nur der Flug ausfällt, bei einer Familie teuer genug. Und was ist mit Hotel und anderen Dienstleistungen dahinter, deren Kosten ebenfalls nicht erstattet werden?

Aber ja, Solidarität, mimimi

Beitrag melden Antworten / Zitieren
m.rabeneck 13.01.2019, 13:07
66. Jeder hat das Recht zu streiken...

Jeder Arbeitnehmer hat das Recht für bessere Arbeitsbedingungen und höhere Löhne zu Streiken, dieses ist im Grundgesetz (Artikel 9, Satz 3) geregelt. So, haben wir mal das erste --> bessere Arbeitsbedingungen. Was kaum ein Branchenfremder weiß, an 365 Tagen im Jahr stehen wir Kontrolleure bereit um für die Sicherheit der Passagiere und des Fluggerätes zu sorgen. Die Arbeitgeber planen aber nicht selten in 9 oder 10 Stunden pro Schicht und Mann/Frau. Jetzt mal Butter bei die Fische, wer von den ganzen Leuten die hier im Forum Ihren Missmut äußern arbeit zwischen 45 - 54 Stunden die Woche? Ich denke mal die wenigsten, oder? Da ja immer Flugbetrieb herrscht, es gibt keine Brücken- oder Feiertage. Auch an Heiligabend/Sylvester und allen anderen Tagen wird geflogen... Trotzdem verrichten wir unseren Job, in erster Linie damit Sie sicher an dem Zielflughafen ankommen. So, kommen wir mal zum Thema Urlaub - wer steht denn dort und sorgt für Ihre Sicherheit damit sie Sicher in den wohlverdienten Urlaub konnen? Richtig, wir und dieses tun wir auch gerne... Und glauben Sie mal nicht das sie selbst in der Hochsaison Urlaub bekommen, dass geht erst nach mehrjähriger Betriebszugehörigkeit... Schon Komisch, von Neidern und anderen kommen Beschimpfungen und ähnliches während die meisten "Vielflieger" in der Regel sich bei uns bedanken das wir unseren Job machen - Ist schon eine komische Welt. Eines wollte ich hier auch noch mal klar sagen, WIR sind nicht zu der Belustigung oder zur Schikane von Passagieren an der Kontrollstelle sondern WIR versuchen verbotene Gegenstände und USBV´s (Bombe) auf zu finden damit IHR fliegen könnt. Und nein, eine USBV sieht im wahren Leben nicht aus wie im Tatort oder Actionfilm. In der Realität sehen die so aus das so mancher sich hier verwundert die Augen reiben würde. Ja, genau diese fiesen Dinger müssen wir erkennen, allein in Eurem Sinne..! Noch eine weitere kleine Anmerkung :
Ein wichtiger Teil sind hierbei die Fluggast- und Handgepäckkontrollen.
Wie bedeutend die Sicherheitskontrolle an deutschen Flughäfen ist, zeigen die
im Jahr 2016 bei Luftsicherheitskontrollen im Zuständigkeitsbereich der
Bundespolizei festgestellten verbotenen Gegenstände.“

Bei Luftsicherheitskontrollen an den Flughäfen, an denen die Bundespolizei zuständig ist, wurden 304.922 verbotene Gegenstände entdeckt.
Hierunter fallen beispielsweise:

579 Schusswaffen, 1.795 Schusswaffennachbildungen sowie 1.898 Sprengstoffe und Munitionsteile.

(Quelle: Bundespolizei)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pirx64 13.01.2019, 13:08
67.

Jetzt weiß ich auch, warum viele einen Flug ab Strasburg, Basel, ... buchen. Sollten noch viel mehr machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pirx64 13.01.2019, 13:09
68.

Zitat von melnibone
berechnende Vereinigung. Klar wünschen alle den Kontrolleuren eine angemessene Bezahlung. Aber scheinheilig Ver.di könnte sich den Krankenhaus-/Plegeberufen annehmen. Gesellschaftlicher Notstand. Aber da stimmen wohl die Einahmen durch Mitgliedsbeiträge nicht.
Und man darf die Gewerkschaft nicht überfordern. Einmal im Jahr mit Schaum vor dem Mund "Streik" geifern, das ist schon hart genug.
Und wenn man dann noch weiß, wie schlecht die Gewerkschaft die eigenen Mitarbeiter hält ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kumi-ori 13.01.2019, 13:10
69. Ich finde den Streik richtig!

Flugzeuge blasen viel zu viel CO2 in die Luft. Das können wir uns in der jetzigen Klimasituation wirklich nicht mehr leisten. Deshalb befürworte ich die vielen Streiks beim Flugpersonal. In meiner Firma mache ich mich mit wachsendem Erfolg dafür stark, mit der Bahn zu fahren oder Fahrgemeinschaft mit dem Auto zu bilden. Die permanenten Streiks und die Unplanbarkeit von Flugreisen schon seit vielen Jahren sind dabei mein bestes Argument. Dabei unterstütze ich gleichzeitig das Bestreben der STreikenden, ihr Unternehmen durch wirtschaftlichen Schaden unter Druck zu setzen.

Win! Win!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 13