Forum: Reise
Terrorgefahr: USA wollen Laptop-Verbot auf Europa ausweiten
AP/ PA

Die US-Heimatschützer haben große Angst vor Laptop-Bomben. Reisende aus einigen muslimischen Ländern müssen deswegen auf Computer in der Kabine verzichten. Der Bann soll jetzt auch Flughäfen in Europa treffen.

Seite 8 von 15
emobil 11.05.2017, 12:00
70. eine sehr simple Frage

Zitat von leo19
Wir sollten mal des Sicherheitskonzept der Israelis zum Vorbild nehmen. Die lassen keine Salafisten & Co an Bord.
Woran genau erkennt man salafistische Terroristen & Co.?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
smartphone 11.05.2017, 12:19
71. Laptops usw beherbergen ganz andere Bomben

Die da lauten Betriebssysteme. Stichowrt Backdoors ...dasselbe gilt für Smartphones . Nur Dumme lagern Material in einer sog Cloud . Jeder Manager mit xy-Phone stellt eine massive Gfahr für die Firma dar . Das sind Dinge , die vor lauter Bequemlichkeit keiner hören will - und btw die HR die falschen Leute einstellen. IT Admains, die defacto kein echtes Durchgriffsrecht haben und HRs die ggfs gewissen Leitungsebenen die Kündigung ausstellen. Das heißt also , diese Jagd auf Laptops ist eher ein Witz, genauso ,als wenn man KameraFlugdrohnen verbieten muß , weil die könnte ja TNT porten ....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alsi 11.05.2017, 12:30
72.

es wird die Zeit kommen das wir nackt mit geleerten Darm in die Maschinen gehen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lagartixa 11.05.2017, 12:30
73. Genau!

Zitat von leo19
Höchste Zeit, dass die Politikerkaste mal die Symbolpolitk aufgibt und sich um echte Sicherneit kümmert. Vpor allem sollten sofort alle Flüge aus den USA mit Laptop-Verbot belegt werden und zwar auch im augegebenen Gepäck! Wenn eine Bombe im Laptop explodiert, ist es egal, ob in der Kabine oder im Frachtraum. Wir sollten mal des Sicherheitskonzept der Israelis zum Vorbild nehmen. Die lassen keine Salafisten & Co an Bord.
Und notfalls wird so ein Laptop auch schon mal erschossen:
https://techcrunch.com/2009/12/15/israeli-airport-security-shoots-a-defenseless-macbook/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
keine-#-ahnung 11.05.2017, 12:31
74. Viel Kampfesmut ...

Zitat von der.tommy
Ihr profilname trifft es hm? Schon mal was von Risikoabwägung gehört? Seit wann gibt es islamistischen terror? Wieviele Flugzeuge sind in diesem Zeitraum Opfer einer Laptop-bombe geworden? Null. Wieviele Flugzeuge sind in dieser Zeit aufgrund unvorhergesehener Probleme abgestürzt? Zum recherchieren bin ich grad zu faul aber ich tippe mal auf weit über ein......
... aber wenig Inhalt.
Nach Ihrer Logik könnten wir dann die StVO abschaffen sowie aktive und passive Sicherheitsvorrichtungen wie airbags, ESP, Bremsassistenten, verstärkte Fahrgastzellen etc.pp. aus den Kfz reissen - denn wir sterben ja eh alle im Strassenverkehr.
Oder wir klettern beim Malern auf gestapelte Obstkisten statt auf Sicherheitsleitern, lassen die Stromleitungen unisoliert über Putz liegen und entfernen die Sicherungskästen aus den Wohnungen - weil ... wenn ich gerade nicht von der TRAM überrollt werde, soll es wenigstens ein schicker Stromschlag richten.
Man nennt Bestrebungen, Risiken zu minimieren, schlicht Prävention.
Und wenn man aufgrund ideologischer Hirnverklemmungen bereit ist, erkannte Sicherheitsrisiken, die das Leben und/oder die Gesundheit von Menschen gefährden könnten, nicht zu reduzieren, kommt man IMHO mit der Welt schlicht nicht mehr zurecht.
Und glauben Sie mir dass es mir nicht egal wäre, ob ich bei einem anschlagsbedingten oder einem technisch bedingten Flugzeugabsturz das Zeitliche segnen würde - meinen Angehörigen vermutlich auch nicht.
Glauben Sie allen Ernstes, dass Sie mit solch wirren Argumentationen irgendwelche Sympathien (ausser unter Ihresgleichen) gewinnen werden? Eher wohl nicht ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
moev 11.05.2017, 12:43
75. Nah dran, aber nicht ganz

Zitat von keine-#-ahnung
Und wenn man aufgrund ideologischer Hirnverklemmungen bereit ist, erkannte Sicherheitsrisiken, die das Leben und/oder die Gesundheit von Menschen gefährden könnten, nicht zu reduzieren, kommt man IMHO mit der Welt schlicht nicht mehr zurecht.
Und wenn man aufgrund ideologischer Hirnverklemmungen anfängt, vermeintliche Sicherheitsrisiken im Promillebereich, die das Leben und/oder die Gesundheit von Menschen gefährden könnten, mit unverhältnismäßigen Aufwand zu reduzieren, kommt man IMHO mit der Welt schlicht nicht mehr zurecht.

Dann hat man eine Zwangsstörung und sollte sich behandeln lassen, bevor es sich noch weiter verschlimmert und man nur noch mit Schutzhelm aus dem Haus geht, denn es könnte sich ja zufällig ein Ziegel lösen und einem am Kopf treffen. Und ja, das passiert tatsächlich mehrmals im Jahr in Deutschland, die Bedrohungslage existiert, halt nur mit einer Chance von 1:x-millionen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
c.PAF 11.05.2017, 12:45
76.

Wieviel der Amis sind eigentlich durch Schusswaffen in den USA zu Tode gekommen, und wieviele durch Laptopbomben?

Nur, damit ich das Problem der Laptopbomben mal richtig einordnen kann...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MKAchter 11.05.2017, 13:01
77. Sinn?

Zitat von Max Super-Powers
Auch wenn es hier jetzt vielen Kommentatoren in den Fingern jucken mag, von "Paranoia" der Amerikaner zu schreiben. Es ist nun mal nicht von der Hand zu weisen, dass es Menschen gibt, für die kein Trick abwegig genug ist, um ihn nicht doch zu probieren. Wir hatten bereits einen "Schuhbomber", einen "Unterhosenbomber"....
Na gut, aber genau diese Möglichkeiten zeigen ja die mangelnde "Sinnhaftigkeit" eines Laptop-Verbotes auf. Oder wollen wir nun auch noch Schuhe und Unterhosen verbieten im Flugzeug? Die sind also auf jeden Fall mal dabei...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lobhudel 11.05.2017, 13:03
78. Hmmmh...

Zitat von c.PAF
Wieviel der Amis sind eigentlich durch Schusswaffen in den USA zu Tode gekommen, und wieviele durch Laptopbomben? Nur, damit ich das Problem der Laptopbomben mal richtig einordnen kann...
... es geht den Amis hierbei wohl um "nicht-eigene" Laptop-Bomben - grundsätzlich nicht zu verwechseln mit "eigenen" Schusswaffen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cor 11.05.2017, 13:29
79. Sieg für den Terror!

So langsam aber sicher gewinnt der Terror. Unser Alltag und das Leben wird immer mehr eingeschränkt. Heute ist es der Laptop, der verboten wird. Morgen das Mobiltelefon und danach das komplette Handgepäck.
Bisher war Sicherheit immer ein Kompromiss. Heute ist er anscheinend keiner mehr. Wie weit wollen wir gehen? Wie weit wollen wir unsere Leben einschränken?

Wer denkt, dass dies die richtige Richtung ist, denkt offensichtlich nicht weit genug. Denn es wird immer weiter gehen. So lang, bist wir einen alle einen Chip implantiert bekommen und komplett nackt im Flieger sind... oder vielleicht überhaupt nicht mehr fliegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 15