Forum: Reise
Test der Bundespolizei: Kontrollen auch am Düsseldorfer Flughafen schlampig
DPA

Frankfurt ist offenbar nicht der einzige Flughafen, auf dem die Sicherheitskontrollen versagen. Auch in Düsseldorf ließ sich das Personal an Röntgengeräten austricksen. Politiker fordern, die Privatisierung der Luftsicherheit rückgängig zu machen.

Seite 5 von 5
Gluehweintrinker 23.12.2014, 09:55
40. What you pay is what you get

Wer oft mit dem Flugzeug unterwegs ist, der weiß um das Sicherheitsprekariat an den Kontrollstellen in Deutschland. Auffällig auch, dass von Polen bis Portugal, von Finnland bis Spanien Einheimische damit ihren Lebensunterhalt bestreiten. Nur in Deutschland sind es fast immer Migranten. Das deutet alles sehr darauf hin, dass hier Lohndumping betrieben wird. Die Allerhellsten sind diese Kontrollettis selten... dazu muss man sich nur die Konversation anhören, die sie oft genug laut und vor allen Passagieren abhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
big t 23.12.2014, 10:43
41.

Wen interessiert das eigentlich? Wen interessiert die Sicherheit auf Flughäfen ? Ich würde 1000 mal eher ein unkontrolliertes Flugzeug als ein kontrolliertes Flugzeug besteigen. Wofür braucht man das?
Warum werden die Bürger so schikaniert und lassen es sich gefallen?

Wenn jemand ernsthaft ein flugzeug entführen will/ abstürzen lasseen etc, ist nichts leichter als das, bisschen C4 ins Kondom, in den Arsch damit, und im Handy ist die Zündvorrichtung enthalten...
oder
oder
oder
es gibt 10000000000 Möglichkeiten unentdeckt Waffen /Sprengstoff/whatever in ein Flugzeug zu bringen.
Warum also überhaupt der ganze Mist? Nur damit Leute bei den Kontrollen lächerlich gemacht werden können?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sandkuhle 23.12.2014, 11:23
42.

Zitat von beati
Hier werden Kommentare zum Auftreten der Sicherheitskräfte und zu deren Bezahlung abgegeben. Auch wird gesagt, dass die Aufgabe besser wieder von Staatsdienern übernommen werden soll, weil dann ... ja, was eigentlich? Festgestellt wurde doch, dass Dinge übersehen wurden, die verboten sind. Warum denkt man also, dass Menschen besser gucken können, wenn sie besser bezahlt werden oder wenn es Polizeibeamte sind?
Sie haben es auf den Punkt gebracht. Ich bin Vieflieger und meine mir ein Urteil bilden zu können.
Es ist unglaublich schwer den Ingahlt einer Tasche zu interpretieren. Wenn ma wie ich ein fliegendes Büro hat, und da bin ich nicht der einzige, mit allem möglichen Kabelsalat. Das ist nicht einfach. Da wird auch ein Bundespolizist(in) nicht besser urteilen können!!!!!
Es sind Prozeduren, festgelegt vom BG, zu ändern!!!! Da wäre z.B. erheblich verkürzte Zeit des Operators am Monitor - da ist nach 10 Minuten die Konzentration weg - und dann max. 2 mal in der Stunde am Bildschirm.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SpitzensteuersatzZahler 23.12.2014, 12:03
43.

Zitat von derwahredemokrat
Die Sicherheitskontrollen sind vorwiegen dazu da, den Reisenden den Reisebdarf abzunehmen,d amit sie sich hinter der Sicherheitskontrolle für teures geld neu eindecken müssen. Falsche Wasser für ab 3 Euro, Nagelklippser für 5 Euro, etc... - und das sind ja die "gefährlichen" Gegenstände. Hier geht es doch auch nur um Geldmacherei. Teuer verpachtet, Einnahmen generierend. Die Tester der EU (da kann man sich ungefähr denken, dass das nur Dilettanten sein können - sie kommen von der EU) haben keine Waffen oder Sprengstoff durch die Kontrollen gebracht, sondern Gegenstände, die als gefährlich eingestuft sind. Also Wasserflaschen, Nagelfeile, etc... Also Abzockware. Die Berichte kann man also getrost vergessen.
Ja stimmt alles nur eine Riesenverschwörung, um Ihnen das hart verdiente Geld aus der Tasche zu ziehen! Sie sollten vielleicht mal einen Arzt konsultieren...

1. Nagelklipser: Auf nem Kurztripp mit Handgepäck braucht man keinen und wenn man länger als ein WE weg ist, kommt der halt in den Koffer.

2. Wenn Sie keine 3 Euro für ne Flasche Wasser investieren möchten, nehmen Sie doch eine leere Flasche mit und füllen Sie diese dann nach der Kontrolle auf dem WC mit Leitungswasser. Das funktioniert zumindest für alle, die nicht denken, dass Mineralwasser etwas besseres ist...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sandy123 24.12.2014, 12:04
44. Zuviel Geiz: Deutschland hat überall Sicherheitsprobleme ...

Nicht nur in den Flughäfen gibt es Probleme mit der Sicherheit:
-Die Bundeswehr hat veraltete Geräte, die nicht einsatzfähig sind
-in deutschen Krankenhäusern wird die Hygiene vernachlässigt, so dass es zu Infektionen mit multiresistenten Keimen kommt (Gegenbeispiel sind die Niederlande, wo die Hygiene eingehalten wird)
und es gibt sicher noch weitere Beispiele, wo die deutschen Politiker und Behörden schlampern....
-in deutschen Altenpflegeheimen sind die Mängel so riesig, dass aufgrund von Fehlern bei der Medikamentengabe ein hohes Sicherheitsrisiko für die Altenheimbewohner besteht (das tötlich enden kann)
-in deutschen Kliniken werden die Operationsbestecke teils so schlampig gereinigt, dass sie noch Keime enthalten und den nächsten Patienten damit infizieren können (siehe Beispiel Uniklinik Mannheim = sicher nicht die einzige Klinik, wo das passiert/e)
usw. usw.

Sicherheit kostet Geld und wenn immer alles noch billiger werden soll, heißt das, dass die Sicherheit auf der Strecke bleibt.
Die Schwerpunkte in der Verwendung der Steuergelder sind m. E. völlig falsch verteilt.
Zuerst sollte in die Sicherheit der eigenen Bevölkerung Geld investiert werden. Wenn das endlich geschehen würde, bräuchten wir uns keine Gedanken darüber zu machen, was man mit überschüssigen Steuergeldern sonst noch so tun könnte. Denn dann gäbe es keine überschüssigen Steuergelder mehr.
D. h. es würde kein Geld für Bankenrettung und für Eurorettung mehr übrig bleiben und es gäbe dann auch keine Streitereien über solche nicht immer sinnvolle "Rettungen" ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 5