Forum: Reise
Tipps für den perfekten Toskana-Kurztrip: Florenz für Fortgeschrittene
Getty Images

Die Hauptstadt der Toskana ist eine Welthauptstadt der Kultur. Millionen Touristen kommen, um die Uffizien und den Dom zu sehen. Eine Florenz-Kennerin gibt Tipps für einen Trip abseits der ausgetrampelten Pfade.

Seite 2 von 2
jung.w66 12.02.2019, 14:10
10. Mir

haben die Bauern am besten gefallen, Sie sehen mit ihren Gasmasken, welche Sie beim besprühen ihrer Felder vorsichtshalber anhaben recht rustikal aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lebensgefährlich 12.02.2019, 20:04
11.

Florenz ist nach mehr als 25 Jahren immer noch toll: die Altstadt ist nicht wirklich groß und läßt sich am besten mit dem Fahrrad (eigenes (und Schloß) mitbringen oder mieten) erkunden und erleben, denn dann kommt man sowohl innerhalb der (Alt)Stadt schnell von Ort zu Ort, als auch zum Schwimmbad oder Picknick außerhalb, z.B. in den Parco delle Cascine oder die Hügel hinter dern südlichen Mauern (fuori porta) von der Piazzale Michelangelo und San Miniato al Monte. Innerhalb weniger Minuten ist man dem Touristentrubel entflohen und hat Wein, Brot und Käse dabei, das man auch günstig im Negozzio oder Supermarkt außerhalb der Touristengeschäfte gekauft hat. Auch weitere Ausflüge kann man je nach Steigung und Kondition mit dem Rad oder Bus und zu Fuß machen. Hermann Hesse hat enige nette Erlebnisse und Spanziergänge aufgeschrieben, die man auch heute noch so machen kann, z.B. zur Certosa San Lorenzo di Galluzzo.
Weiterhin eignet sich Florenz sich gut als "Basis" für einige Tage/Woche in der Toscana: es gibt Hotels in unmittelbarer Nähe außerhalb der Stadtmauern und es sind nur wenige Minuten per pedes oder mit dem Rad in die Stadt. Das Meer, Lucca, Pisa, Siena und viele andere Orte kann man mit dem Auto (oder Rennrad!) für Tagesausflüge erreichen und das Beste - für das Auto gibt es am Hotel immer einen Parkplatz!

Ein paar Tips:
- Museo della Specola - Naturkunde Museum in der Nähe vom Palazzo Pitti/Boboligarten mit tollen anatomische (Mensch und Tier) Wachsmodellen von vor über 200 Jahren - für Interessierte
- "I due fratellini" - herrliche Panini und Weinausschank (un ombra) in der Altstadt für den Hunger und Durst zwischendurch
- Klassische Konzerte in Kirchen, wenn man zufällig darauf stößt

@12many: Die Markthalle (San Lorenzo?) gibt es zwar noch, aber darin keinen Markt, sondern nur noch jede Menge "Erlebnis"gastronomie (einschließlich Tripa und Lampredotto!), aber nicht schlecht. K.A. ob San Ambrogio noch so einen Markt hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spaceagency 12.02.2019, 21:11
12. Uffizien und Boboli Gärten

die Uffizien sind NICHT gigantisch gross sondern voll von erstklassigen Werken auf relativ kleinem Raum. Total falsche Information. Hingegen ist ein Tip das Ticket vorzubuchen um Schlangen zu entgehen. Bei den Boboli Gärten sollte gesagt werden, dass diese die ersten Parkanlagen nach dem Mittelalter sind und Beispiel für alle Pärke in Europa

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Profdoc1 07.07.2019, 14:57
13. Tipp

Ja, ... im Sommer ist Florenz sehr überlaufen. Für einen Erstbesuch sicherlich nur bedingt lohnenswert. Ich empfehle für Kulturinteressierte Florenz im Winter (Ende Nov., Anfang Dez.) zu besuchen. Es ist eine andere Stadt. Es lohnt sich ....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 2