Forum: Reise
Tolkien-Verfilmungen: Wie ein Hobbit Neuseeland verändert
AP

Kiwis, Schafe - und die Orks: Neuseelands Image hat sich durch die "Herr der Ringe"-Filme nachhaltig verändert. Jetzt hat Regisseur Jackson auch Tolkiens "Der kleine Hobbit" umgesetzt. Das Land fiebert der Premiere entgegen - manche aber finden den Hype eher albern.

Seite 1 von 3
stefan kaitschick 08.10.2012, 08:21
1. Gesellschaft

Zitat von sysop
Kiwis, Schafe - und die Orks: Neuseelands Image hat sich durch die "Herr der Ringe"-Filme nachhaltig verändert. Jetzt hat Regisseur Jackson auch Tolkiens "Der kleine Hobbit" umgesetzt. Das Land fiebert der Premiere entgegen - manche aber finden den Hype eher albern.
Damien Wilkins ist anscheinend nicht der einzige, der HDR albern findet. Er hat zumindest in dem Beschrifter von Bild 10, der dort einen älteren Herren als "Gandolf" identifiziert, Gesellschaft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sherlock70 08.10.2012, 08:39
2. Gandalf

Zitat von stefan kaitschick
Damien Wilkins ist anscheinend nicht der einzige, der HDR albern findet. Er hat zumindest in dem Beschrifter von Bild 10, der dort einen älteren Herren als "Gandolf" identifiziert, Gesellschaft.
Och, so lange dort nicht Ganondorf (die japanische Version des Namens - bekannt durch Zelda) steht, ist doch alles halb so wild.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blaudistel 08.10.2012, 09:19
3. Eine Hobbit-Verfilmung

Zitat von sysop
Kiwis, Schafe - und die Orks: Neuseelands Image hat sich durch die "Herr der Ringe"-Filme nachhaltig verändert. Jetzt hat Regisseur Jackson auch Tolkiens "Der kleine Hobbit" umgesetzt. Das Land fiebert der Premiere entgegen - manche aber finden den Hype eher albern.
in der Frodo, Galadriel und Legolas mitspielen die kann mir gestohlen bleiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tubaner 08.10.2012, 09:22
4.

Zitat von sysop
Kiwis, Schafe - und die Orks: Neuseelands Image hat sich durch die "Herr der Ringe"-Filme nachhaltig verändert. Jetzt hat Regisseur Jackson auch Tolkiens "Der kleine Hobbit" umgesetzt. Das Land fiebert der Premiere entgegen - manche aber finden den Hype eher albern.
Ja, das ist schon ein bisschen albern um die halbe Welt zu fliegen um ein paar Drehorte aus HdR zu sehen.
Andererseits finde ich es nicht weniger albern, wenn man zum Nordkap fährt, nur weil es der (vermeintlich) nördlichste Punkt Europas ist.
Oder wenn man für einen Casino-Besuch nach Las Vegas fliegt.
Oder wenn Neuseeländer nach München fliegen, um auf der Wies’n ein paar überteuerte Maß Bier zu trinken.

Mir würde das alles nicht liegen. Aber jeder soll nach seiner Façon seine Freizeit verbringen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tropen-inseln 08.10.2012, 09:47
5. Vielleicht nützt es

Neu-Seeland wurde von den Weißen extrem abgeholzt und für immer in seinem Charakter verändert, für die Schafzucht vor allem (vor allem deshalb gibt es die süßen grünen Hobbit-Hügel). Nachdem übrigens die Maoris zuvor auch schon kräftig Hand anlegten, und u.a. den Riesen-Vogel Moa in kürzester Zeit ausrotteten.
So weit zum Thema Natur-Idylle Neu-Seeland. Gleichzeitig ist das Land immer noch von grandioser Schönheit und man kann nur hoffen dass der Tourismus ein wenig dazu beiträgt Schutzgebiete zu finanzieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
moev 08.10.2012, 09:59
6.

Zitat von blaudistel
in der Frodo, Galadriel und Legolas mitspielen die kann mir gestohlen bleiben.
Naja, zumindest ein Cameo von Legolas ist jetzt nichts unpassendes, immerhin waren die Zwerge eine Zeit lang "zu Gast" bei seinem Vater.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blaudistel 08.10.2012, 10:05
7. Die Zwerge waren nicht "zu Gast"

Zitat von moev
Naja, zumindest ein Cameo von Legolas ist jetzt nichts unpassendes, immerhin waren die Zwerge eine Zeit lang "zu Gast" bei seinem Vater.
sondern im Verlies. Es ist also unwahrscheinlich dass sie in den oberen Gemächern rumgedackelt sind. Bilbo könnte Legolas gesehen haben als er unsichtbar durch die Gemächer schlich, aber auch darüber steht bei Tolkien nichts.

Ich hasse es wenn aus einem kleinen Buch zum Zwecke der Gewinnmaximierung drei dicke Drehbuch-Wälzer geschrieben und verfilmt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Narn 08.10.2012, 10:13
8.

Zitat von blaudistel
sondern im Verlies. Es ist also unwahrscheinlich dass sie in den oberen Gemächern rumgedackelt sind. Bilbo könnte Legolas gesehen haben als er unsichtbar durch die Gemächer schlich, aber auch darüber steht bei Tolkien nichts. Ich hasse es wenn aus einem kleinen Buch zum Zwecke der Gewinnmaximierung drei dicke Drehbuch-Wälzer geschrieben und verfilmt werden.
Deswegen steht "zu Gast" ja auch in Anführungszeichen, Sie Weisenheimer!

Ein Auftritt von Legoals ist volllkommen logisch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
melkor13 08.10.2012, 10:13
9. dem

Zitat von blaudistel
sondern im Verlies. Es ist also unwahrscheinlich dass sie in den oberen Gemächern rumgedackelt sind. Bilbo könnte Legolas gesehen haben als er unsichtbar durch die Gemächer schlich, aber auch darüber steht bei Tolkien nichts. Ich hasse es wenn aus einem kleinen Buch zum Zwecke der Gewinnmaximierung drei dicke Drehbuch-Wälzer geschrieben und verfilmt werden.
kann ich nur zustimmen.
Entweder die ziehen die Story unnötig in die Länge oder sie packen einen Haufen Nebenhandlungen rein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3