Forum: Reise
Trainingscamp der Nationalmannschaft: Der Heilige Rasen vom Passeiertal
Tourismusverein Passeiertal

Seit die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ihr Trainingscamp aufgeschlagen hat, ist es mit der Ruhe im Südtiroler Passeiertal vorbei. Die Einwohner nehmen den Rummel gelassen - auch weil sie eine eigene Vorstellung vom perfekten Grün haben.

Stäffelesrutscher 23.05.2014, 18:01
1.

Zitat von sysop
Stramme Waden haben im Passeiertal nicht nur die prominenten deutschen Gäste.
Und auf dem folgenden Foto ist dann die Wirtin der Nationalelf im Kleid zu sehen.

Welch subtile Kommentierung seitens der SPON-Redaktion.

im Übrigen scheinen manche Niederländer nicht erst am Jaufenpass, sondern schon aus oder am Drackensteiner Hang Todesangst zu bekommen ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wennderbenzbremst... 24.05.2014, 06:38
2. Elend

Noch größer wird das Elend dann am Fernpass. Aber im Moment geht es, da in Südtirol gerade absolute Nebensaison ist und die Bordsteine hochgeklappt sind. Da wird höchstens mal eine Busladung Rentner ausgespuckt, kein Vergleich zu den Stoßzeiten im Winter sowie um Ferragosto herum. Wer da nicht im Gastgewerbe arbeitet, nimmt sich am besten Urlaub und schaut, dass er weg kommt.

Aber vom Marketing her ist das schon clever gedacht. Die halbe Millionen die da investiert wurden, sind schon lange wieder durch die ständige Berichterstattung reingespielt. Für die gleiche Medienpräsenz hätte man via Werbespots o.ä sicher ein vielfaches investieren müssen. Und die ganzen Presseleute müssen ja auch irgendwo schlafen und was zwischen die Zähne bekommen. Da reiben sich die lokalen Gastwirte die Hände. Aber ich gönne denen das von Herzen, so ein warmer Geldsegen in der Nebensaison wird dem einen oder anderen sicher ganz gelegen kommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SysOpa 24.05.2014, 07:23
3. Weltmeister wurden wir nur...

...wenn vorher das Trainingslager in der Sportschule Kaiserau war... Tja, wird dann wohl wieder nichts ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
littleella 25.05.2014, 07:11
4. Kommentator 2 !!

In Südtirol IST gerad Nebensaison???? Sind sie schon einmal über den Brenner oder den Reschenpassg gen Alto Adige gefahren? Sie kennen vielleicht die Wintersportsaison, aber sie kennen sicher nicht den Rest. Erst erleben und dort Leben und dann schreiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zuerichente 25.05.2014, 12:03
5. Jaufenpass?

Ja, der Jaufenpass startet/endet im Passeiertal, aber der niederländische Fahrer sollte mal das Timmelsjoch von Österreich aus nehmen, wenn sein,Lieferwagen dafür überhaupt zugelassen ist. Das Timmelsjoch ist, neben dem Stilfser Joch (Meran-Bormio), eine der höchsten und geilsten Passstrassen, nix für Flachlandtiroler und Anfänger! Gute Brauhäuser gibt es mehrere in Südtirol: in Lana den Pfefferlechner und in den Pur-Geschäften in Meran und Brixen finden sich Biere lokaler Brauereien zu kaufen. Das weit verbreitete Forst-Bier ist ja auch nicht zu verachten!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rodw 25.05.2014, 14:47
6. Was ein hype um ...

Zitat von sysop
Seit die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ihr Trainingscamp aufgeschlagen hat, ist es mit der Ruhe im Südtiroler Passeiertal vorbei. Die Einwohner nehmen den Rummel gelassen - auch weil sie eine eigene Vorstellung vom perfekten Grün haben.
...die Fußballer! Hoffentlich wissen die Herrschaften, was ihnen eventuell in Brasilien blühen kann, völlig ignorierend die dortigen sozialen Probleme - auch 2010 wie in SA. Ein Trauerspiel diese Unsensibiltät seitens der Deutschen Mannschaft! Wünsche den Herren das Beste und hoffe, daß die WM wg. starker berechtigter Unruhen ausfällt! Somit würden auch die Flug - u. Reisekosten der BUK u.a. Politiker den deutschen Steuerzahler nicht belasten! Aber die Frau Bundeskanzlerin hockt sich ja neben Jeden oder jetzt Jede, wie damals in SA!

Beitrag melden Antworten / Zitieren