Forum: Reise
Trekkingtouren durch Boliviens Anden: Der Rausch der Höhe
Michael Martin

buescre 27.08.2019, 10:24
1. Rausch der Höhe nie erlebt

Bei den im Artikel beschrieben Gipfeltouren handelt es sich wohl kaum um ein Trekking, auch wenn die vom Autor bestiegenen Berge technisch eher einfach sind. Einen Gipfelrausch habe ich auf meinen vielen Besteigungen an hohen Bergen übrigens noch nie erlebt, eher eine Mischung aus Müdigkeit und Stolz, gepaart mit der Sorge, wieder heil runterzukommen. Mit Fun hat das Höhenbergsteigen eher wenig zu tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
newera2100 29.08.2019, 19:40
2. Den Gipfelrausch gibt es sehr wohl

Die dünnere Luft ruft bei den meisten Menschen eine gewisse Euphorie hervor, wie ich aus eigener Erfahrung weiß. Kombiniert mit den Endorfinen die der Körper nach längerer physischer Anstrengung ausschüttet, und der Stolz endlich oben angelangt zu sein, ist das schon sowas wie ein "Rausch". Vielleicht waren bei Ihrem Aufstieg die Bedingungen nicht gegeben oder andere Faktoren präsent.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
manuel.neumann2101 30.08.2019, 10:15
3.

Zitat von newera2100
Die dünnere Luft ruft bei den meisten Menschen eine gewisse Euphorie hervor, wie ich aus eigener Erfahrung weiß. Kombiniert mit den Endorfinen die der Körper nach längerer physischer Anstrengung ausschüttet, und der Stolz endlich oben angelangt zu sein, ist das schon sowas wie ein "Rausch". Vielleicht waren bei Ihrem Aufstieg die Bedingungen nicht gegeben oder andere Faktoren präsent.
Diesen Rausch hat man dann ja auch wohl bei den Meisten Sportarten, Anstrengung und Sport tut eben gut. Ich würde nicht Sagen, dass dünnere Luft Euphorie hervorruft, durch den Sauerstoffmangel ist man ein wenig benebelt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren