Forum: Reise
Trendziele für USA-Reisende: Miami? Maine!
TMN

Auf nach Seattle, Portland oder Austin, ab in die Neuengland-Staaten. Immer mehr deutsche Urlauber entdecken die Vielfalt der USA. Doch der starke Dollar könnte die Reiselust dämpfen.

Seite 1 von 8
spon-facebook-1810274577 06.06.2015, 13:31
1. Maine! Connecticut!

Ich kann die New-England-Staaten nur wärmstens empfehlen. Gerade auch in der Vorsaison.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lupidus 06.06.2015, 14:23
2.

Zitat von spon-facebook-1810274577
Ich kann die New-England-Staaten nur wärmstens empfehlen. Gerade auch in der Vorsaison.
stimmt schon, aber ob noch mehr touristen ein segen sind ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dr Vielgut 06.06.2015, 14:41
3.

Ein schöner Artikel. So gerne würde ich einen Urlaub in diesen Gegenden verbringen, auch die Amerikaner an sich sind in der Regel angenehme Menschen. Doch leider ist das politische System dort nicht tragbar. Abhören von Bürgern, Einschränkungen der Freiheit, Gewalt auf den Straßen, Genfood, Anzettelung von Kriegen USW. Wo soll das alles hinführen? Ich glaube das Vertrauen in dieses Land ist ersteinmal dahin. Es gibt auch noch andere schöne Ziele. Viele Grüße.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deepfritz 06.06.2015, 14:57
4.

Zitat von lupidus
stimmt schon, aber ob noch mehr touristen ein segen sind ?
Menschenmassen sind grundsätzlich kritisch zu betrachten. Aber es leben nun mal 7 Milliarden Menschen auf diesem Planeten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steffen.ganzmann 06.06.2015, 15:15
5. Wenn das Geld für Seattle nicht reicht, ...

... so fliegt man halt nach Vancouver. Ist billiger und auch nicht schlechter!

Aber man sollte die Nordwestküste des nordamerikanischen Kontinents nicht verpassen ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
k70-ingo 06.06.2015, 15:15
6.

Zitat von deepfritz
Menschenmassen sind grundsätzlich kritisch zu betrachten. Aber es leben nun mal 7 Milliarden Menschen auf diesem Planeten.
..und ein Artikel im SPON-Reiseteil wird nicht dazu führen, daß irgendwelche Ziele auf einmal überrannt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steffen.ganzmann 06.06.2015, 15:23
7. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt

Ja, wenn man in der Offiziersmesse der U.S.-Streitkräfte Essen gehen darf ... ;-)

Bei mir war's die "Whidbey Island Naval Air Station". Billig und gut!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gandhiforever 06.06.2015, 15:24
8. Auch mit starkem Dollar

ist Urlaub in den USA billig.

Und, wenn man dann am Schluss noch billig einkauft, hat sich die Reise dreifach gelohnt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Eduschu 06.06.2015, 15:33
9.

Zitat von klaus.leim
habe 8 Jahre in den USA gelebt.Von Florida aus habe ich alle Staaten im Süden & Westen bereist.Ich war immer überrascht wie unvorbereitet die deutschen Touristen bei dem Besuch in den USA waren.Schon bei der ersten Tanke mit dem Leihwagen scheiterten sie an der Tankseule.Wenn sie dann ihre Tankrechnung mit einer 100$ Note bezahlen wollten,waren sie überrascht dass Tankwart die Geldnote nicht annehmen wollte.Bei einer Verkehrskontrolle verstanden sie das Kommando "Freece nicht und stiegen aus dem Auto aus.Als sie nach der Richtung des Reiseziels fragten,verstanden sie die Angaben nicht,da alle Angaben nach Himmelsrichtungen erteilt werden.Dies könnte ich noch über Stunden fortsetzen.
Ich war viele Jahre Polizist in einer deutschen Landeshauptstadt und war immer wieder erschüttert darüber, wie wenig us-amerikanische Touristen vorbereitet waren. So weigerten sich einige beharrlich meinen Anweisungen auf Deutsch zu folgen. Wenn sie nach dem Weg fragten und ich den auf Deutsch erklärte, verstanden sie das auch nicht. Könnte doch so gewesen sein, oder nicht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8