Forum: Reise
Tricks für Reiseprofis: Nehmen Sie Platz!
DPA/ TMN

Ein bisschen tricksen bei der Buchung des Bahntickets oder beim Einstieg in den Flieger - und schon hat man gute Chancen, nicht nur komfortabler, sondern auch günstiger unterwegs zu sein.

Seite 1 von 4
new#head 21.12.2018, 07:08
1.

Toller Artikel und Sie haben recht, es erden aich viele aufregen. Aber die Hinweise sind sehr hilfreich und entsprechen ganz und gar dem typisch deutschen Verhalten.
Rabattgier und Vorteile erhaschen, das zeichnet uns mitlerweile besonders aus.
Aber jede Nation hat ja ihre Besonderheiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hamberliner 21.12.2018, 07:54
2. alte Erinnerungen

Ach ja. Aus dem Alter bin ich raus. Als dem noch nicht so wahr und es noch echte Langstreckenzüge gab wie den Hispania-Express zwischen Hamburg-Altona und der spanischen Grenze hat es manchmal sehr geholfen, das Abteil, das man für sich alleine ergattert hatte, vorm Einlaufen in verdächtige Bahnhöfe angemessen zu schützen: 'raus, mit dem 8mm-Vierkantschlüssel abschließen und auf dem Klo warten bis das Gedrängel andere Wege gefunden hat. Oder wenigstens das Betreten erschweren: eine Vorhang-Hälfte vor der Schiebetür aushaken und mit der anderen überlappend wieder einhaken. Es gab Leute, die trauten sich dann nicht ins Abteil weil sie sich für zu dämlich hielten, den Vorhang auseinanderzuziehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
colinchapman 21.12.2018, 08:00
3. Der Flugzeugtrick funktioniert schon lange nicht mehr

Die Idee, sich als Pärchen den Gang-, und den Fensterplatz einer Dreierreihe zu reservieren, um dann darauf zu spekulieren, dass der Platz dazwischen frei bleibt, funktionierte bestenfalls noch in den 90ern. Ich fliege nicht wenig und habe seit Jahren keinen nicht ausgebuchten Flieger mehr von innen gesehen. Im Zeitalter von Internetbuchungen und Online-Check-ins dürfte die Strategie heute eher eine Garantie dafür sein, wie die beiden Hälften eines Pärchens nicht nebeneinander sitzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aus dem pub 21.12.2018, 08:18
4. Recherchieren

Es ist tatsächlich überraschend, wie schnell die sonst so knickrigen Deutschen blind den nächsten "Book Now" Button klicken, wenn sie im Internet buchen - und dafür oft kräftig draufzahlen. Und das nicht auf Unterkunftsseiten wie AirBnB oder Booking.com sondern auch bei den diversen Flugportalen. Unter Vielreisenden ist es kein Geheimnis mehr, dass man bei Direktbuchung meistens den besseren Preis bekommt, und bei Unterkünften oft sogar noch das bessere Zimmer - gerade weil die Betreiber sich die Kommissionen sparen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
querulant_99 21.12.2018, 09:29
5.

Zitat von colinchapman
Die Idee, sich als Pärchen den Gang-, und den Fensterplatz einer Dreierreihe zu reservieren, um dann darauf zu spekulieren, dass der Platz dazwischen frei bleibt, funktionierte bestenfalls noch in den 90ern. Ich fliege....
Ich denke, es bedarf keiner großen Überredungskünste, der Person auf dem unbeliebten Mittelplatz den Fensterplatz oder Gangplatz in derselben Reihe schmackhaft zu machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hksm 21.12.2018, 10:20
6. CZ-Bahntrick nein

Buchen über die tschechische Bahn ist entgegen der Behauptung des Spiegel nicht billiger, weil die Ceske Drahu nicht nationale Tickets, sondern internationale Tickets verkauft:
Hannover-Berlin ICE: 2116 CZK/81,99 EUR (und ich darf dann nochmal 1.5% Wechselkurs darauf bei meiner Bank bezahlen), vs. 80,50 EUR (DB).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sibylle1969 21.12.2018, 10:44
7.

Der Tipp mit dem als letztes Boarden macht aber nur Sinn, wenn man keinen Trolley mit an Bord nehmen will. Denn seit aufgegebenes Gepäck oft mehr kostet, reisen viele nur noch mit Handgepäck, und ganz häufig reicht der Platz in den Gepäckfächern dafür nicht aus. Wer ganz spät boardet, findet dann meist keinen Platz für das Handgepäck mehr. Upgrades für die Business Class, wenn da noch Plätze frei sind, bekommen nach meiner Erfahrung meist die Economy-Passagiere, die einen Vielfliegerstatus haben. Die Wahrscheinlichkeit, dass Otto-Normal-Tourist auf einer Langstrecke ein kostenloses Upgrade bekommt, ist äußerst gering, zumal manche Airlines die freien BC-Plätze am Gate noch zu verkaufen versuchen. Der Tipp mit der Buchung von Bahntickets über die Webseite der tschechischen Bahn ist mir neu. Billiger und dabei ohne Zugbindung? Muss ich ausprobieren...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
topas 21.12.2018, 11:35
8.

Zitat von hksm
Buchen über die tschechische Bahn ist entgegen der Behauptung des Spiegel nicht billiger, weil die Ceske Drahu nicht nationale Tickets, sondern internationale ....
Man kann durchaus günstigere Preise bekommen - wenn der Start in Tschechien ist. Beispiel: Morgen Abend von Dresden nach Hamburg, Ankunft 23:33. Kostet bei der Bahn (im Moment) 89,90€. Fährt man allerdings von Prag nach Hamburg kostet das gesamte Ticket (EC Prag-Dresden-Berlin, ICE Berlin-Hamburg) als (vermutlicher) Sparpreis nur 1032CZK / 40€ (plus Bankgebühren). Was kann ich als Passagier dafür, dass der Schaffner erst nach Dresden bei mir war und das Ticket gestempelt hat...
Macht natürlich nur bei grenznahem Start Sinn, und wenn man da die billigen Tickets erwischt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fatherted98 21.12.2018, 11:57
9. kommt drauf an....

Zitat von colinchapman
Die Idee, sich als Pärchen den Gang-, und den Fensterplatz einer Dreierreihe zu reservieren, um dann darauf zu spekulieren, dass der Platz dazwischen frei bleibt, funktionierte bestenfalls noch in den 90ern. Ich fliege nicht wenig und habe seit Jahren keinen nicht ausgebuchten Flieger mehr von innen gesehen. Im Zeitalter von Internetbuchungen und Online-Check-ins dürfte die Strategie heute eher eine Garantie dafür sein, wie die beiden Hälften eines Pärchens nicht nebeneinander sitzen.
....die Mittelplätze bleiben bis zur Füllung meist frei (es sei denn sie werden von Familien belegt). Wenn der Flieger sich füllt...sprich ausgebucht oder gar überbucht ist.....ist der Mittelplatz logischerweise weg. Ist immer eine Saisonfrage bzw. ob Linie oder Charter geflogen wird. Ich hatte auch erst einmal das Glück einer dreier-Reihe nur für mich auf einem Fernflug....und damit quasi Business-Liege- Comfort....kommt aber wie gesagt selten vor und nur außerhalb der jeweiligen Saison. Bei Linie hat man da auch je nach Wochentag noch eher Glück....Dienstag/Mittwoch/Donnerstag wären zu empfehlen....alles andere wird voll sein. Bei 4-5 Flügen nach Fernost im Jahr hatte ich bei 3 den Mittelplatz auf Hin und Rückflug frei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4