Forum: Reise
Umfrage: Viele Passagiere lassen ihr Smartphone im Flugzeug an

Eine mögliche Absturzgefahr? Egal. Nicht jeder Passagier denkt daran, bei Start und Landung sein Mobiltelefon abzuschalten. In den USA hat gut jeder Dritte schon einmal vergessen, den Ausschaltknopf zu drücken.

Seite 1 von 4
barlog 13.05.2013, 16:21
1.

Zitat von sysop
Eine mögliche . . ...
Wenn soviele Fluggäste vergessen, ihre funkenden Helferlein abzuschalten bzw. die, die sie während des Fluges benutzen, auch kaum kontrolliert werden, ob sie auf Flugzeugmodus umgeschaltet haben und trotzdem keine Flugzeuge abstürzen, ist es vermutlich tatsächlich egal, auf irgendwelchen Verboten zu bestehen.
Anders sieht es bei Klavierkonzerten aus . ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
veronika.sosse 13.05.2013, 16:40
2. Klavierkonzerte

@barlog. Genau wegen der Klavierkonzerte bin ich dankbar, dass Telefonieren während des Flugs verboten ist, Sicherheit hin oder her. Die Bahn sollte das auch einführen. Es nervt mich zunhemend, in einer öffentlichen Telefonzelle zu leben und permanent ungefragt in einer rücksichtlosen Lautstärke an privaten und dienstlichen Problemen von Leuten teilhaben zu müssen, die ich weder kenne noch die mich interessieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fehrmann10 13.05.2013, 16:43
3. Das Hady macht nichts aus!

Ich flog 49 Jahre als Pilot und habe im Cockpit das Handy oft angehabt. Meine Versuche ergaben ein klares Ergebnis; Es hat überhaupt keinen Einfluß auf die IFR-Instrumente. Was soll der ganze Quatsch?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Celegorm 13.05.2013, 16:56
4.

Zitat von sysop
Eine mögliche Absturzgefahr? Egal. Nicht jeder Passagier denkt daran, bei Start und Landung sein Mobiltelefon abzuschalten. In den USA hat gut jeder Dritte schon einmal vergessen, den Ausschaltknopf zu drücken.
Würde von elektronischen Geräten ein relevantes Sicherheitsrisiko ausgehen hätte man doch längst rigoroser gegen deren Betrieb im Flugzeug vorgehen müssen. Dass unter den heutigen Bedingungen die wenigsten derartige Regelungen sonderlich ernst nehmen kann darum kaum erstaunen.

Zumal sich ja ein positives Feedback ergibt: Da man aus eigener Erfahrung davon ausgehen kann, dass auf eigentlich jedem Linienflug mindestens jemand "vergisst", ein Gerät auszuschalten, gleichzeitig aber kein ernsthafter Zwischenfall aufgrund dessen bekannt wäre, fühlt man sich automatisch darin bestätigt, dass die angebliche Gefahr nicht wirklich existent ist. Und das ist wohl auch sachlich gesehen berechtigt..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kasubo 13.05.2013, 17:00
5.

Vier von zehn Reisenden würden Mobilfunkgeraete gerne während aller Phasen des Fluges nutzen? Kann schon stimmen, ich habe oft den Eindruck dass manche Passagiere Atemnot bekommen wenn sie ihr Handy fuer 20 Minuten ausschalten muessen, der Chef koennte ja anrufen oder man koennte das neueste "gefaellt mir" Klick auf Facebook nicht sofort live mitbekommen. Was haben diese Leute eigentlich vor der Erfindung von Smartphones und Tablets gemacht? Ich persoenlich finde es prima, auf Geschaeftsfluegen mal fuer ein paar Stunden eben nicht erreichbar zu sein.
@veronika.sosse Volle Zustimmung! Ich lebe in Japan und in saemtlichen oeffentlichen Verkehrsmitteln stehen ueber 99.9% der Handys auf "silent mode" und kaum jemand telefoniert. Und wenn, dann kurz und leise hinter vorgehaltener Hand. Immer wenn ich nach Deutschland komme, faellt mir negativ auf, was Sie geschildert haben. Alles eine Frage der gesellschaftlichen Etikette, kommt in Deutschland aber hoffentlich bald.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oleg g. 13.05.2013, 17:01
6. Widerspruch

Sitzt der Passagier dicht hinter mir und er wählt nach draußen oder wird von draußen angerufen, schlägt ein lästiges Brummen in Kopfhörer und Deckenlautsprecher ein. Sitzt er jedoch weiter entfernt, ist es unbedenklich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brux 13.05.2013, 17:06
7. ------------

Offenbar halten sich die Probleme dann doch in Grenzen, was ich immer vermutet habe (schliesslich gibt es auch andere Funkwellen in Flughafennähe).

Ich beobachte allerdings, dass vor allem junge Menschen ihr Gerät schlichtweg nicht ausschalten wollen und es einfach beim Durchgang des Personals verstecken. Ich bin nun in dem Alter, wo ich Jungsein und Dummheit als zwei Seiten einer Medaille erkenne.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kasubo 13.05.2013, 17:10
8. @Fehrmann10

Erstmal unfassbar, dass Passagiere angehalten werden alles auszuschalten, waehrend Piloten im Cockpit (!) das Handy anhaben. Davon mal abgesehen, gerade Sie als Pilot, koennen Sie uns bitte erklaeren, warum offiziell auf der Handyabschaltung bestanden wird? Und Ihr post waere noch interessanter, wenn Sie Flugzeugtyp angegeben haetten und auch wissen lassen, was IFR-Instrumente sind. Danke.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
barlog 13.05.2013, 17:23
9.

Zitat von Fehrmann10
Ich flog 49 Jahre als Pilot und habe im Cockpit das Handy oft angehabt. Meine Versuche ergaben ein klares Ergebnis; Es hat überhaupt keinen Einfluß auf die IFR-Instrumente. Was soll der ganze Quatsch?
Ein Pilot, der offenbar zu einer Zeit, als man noch nicht (wie inoffiziell heute) erkannt hatte, daß Handybetrieb keinen Einfluss auf die Funktionen eines Flugzeugs hat, diesbezügliche "Versuche" unternommen hat, scheint mir für diesen Beruf nur bedingt geeignet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4