Forum: Reise
Urlaubsfrust: "Von Deutschen kommen die lächerlichsten Beschwerden"

Wer sucht, der findet: Viele Urlauber nutzen kostbare Ferienzeit dazu, nach Mängeln und kleinen Schäden im Hotel zu fahnden - um nachher eine Preisminderung einzufordern. Im Interview erklärt Tourismus-Profi Karl Born, was die deutsche Meckerkultur so einzigartig macht.

Seite 31 von 41
adazaurak 30.07.2011, 01:07
300. soso

also das habe ich jetzt nicht verstanden, die Textstrecke mit den angeblichen Stilblüten ist öde und der Artikel plump rassistisch ... . Was sollte dieser Nullartikel, Herr Orth?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
negve 30.07.2011, 01:36
301. Genau Sie ...

... sind so einer, der das Wetter und das warme Wasser einklagen möchte. Es muss nicht 100% stimmen, nein der Knecht aus dem 2-Stern-Hotel soll gefälligst übererfüllen und mir für 20 Euro am Tag gefälligst einen 5-Stern-Service bieten.

Hier ein Seitenhieb gegen Italiener und Schweizer, da gegen die Griechen.

Was glauben Sie, warum Deutsche als Nachbarn, wie auch als Touristen, höchstens gedulded sind? Amis sind auch schwierige Gäste, aber immerhin sehr begeisterungsfähig und offen.

Zitat von hazadeur
Was ist daran so verwunderlich? Zum einen ist der Deutsche mit seiner Klagedrohung wenigstens ehrlich und nicht so ein Schleimscheiß...r wie der Italiener oder offensichtlicher Lügner wie der Schweizer. Ausserdem kann man auf 100%ger Vertragserfüllung des Veranstalters bestehen. Der Veranstalter will ja auch 100% des Reisepreises und nicht nur 98,5% von wegen am Überweisungstag war halt nicht mehr Geld auf dem Konto. Dass Deutsche öfter nörgeln ist auch klar. Die haben eben höhere Ansprüche. Warum sollte sich z.B. ein Grieche über ein verdecktes Hotelgelände beschweren? Verdreckte Umwelt ist in Greichenland ja üblich. Wo der Deutsche einen Anlass zur Beschwerde sieht, fühlt sich der Grieche halt heimisch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
qlcasa 30.07.2011, 06:16
302.

Zitat von hazadeur
Was ist daran so verwunderlich? Zum einen ist der Deutsche mit seiner Klagedrohung wenigstens ehrlich und nicht so ein Schleimscheiß...r wie der Italiener oder offensichtlicher Lügner wie der Schweizer. Ausserdem kann man auf 100%ger Vertragserfüllung des Veranstalters bestehen. Der Veranstalter will ja auch 100% des Reisepreises und nicht nur 98,5% von wegen am Überweisungstag war halt nicht mehr Geld auf dem Konto. Dass Deutsche öfter nörgeln ist auch klar. Die haben eben höhere Ansprüche. Warum sollte sich z.B. ein Grieche über ein verdecktes Hotelgelände beschweren? Verdreckte Umwelt ist in Greichenland ja üblich. Wo der Deutsche einen Anlass zur Beschwerde sieht, fühlt sich der Grieche halt heimisch.
Sie haben nichts verstanden und gehören zweifellos zum Homo Touristicus.
Se verwechseln Freundlichkeit mit einschleimen, obwohl es bewiesen ist das man mit Freundlichkeit und Geduld wesentlich weiter kommt. Sogar in Deutschland. Sie sollten auch aus eigener Erfahrung wissen das Menschen zuweilen komisch reagieren wenn ihr Gegenüber mit einer Drohung daher kommt. Keiner mag es!
Was den hohen Anspruch angeht, der Pauschaltourist der für 2 Wochen Mallorca 600 Euros bezahlt ist per se nicht anspruchsvoll und das wirkliche Problem ist hier was akzeptabel ist und was nicht. Es geht um die Entscheidung ob eine Beschwerde, anhand des bezahlten Betrages, berechtigt ist oder nicht. Kann ich für einen bestimmten Betrag auch dies oder jenes erwarten? Einzig darum geht es.

Ich bin jedoch nicht der Meinung das Deutsche schlimmer wären als andere Nationalitäten. Die Handhabung von Problemen (seien diese echt oder nur empfunden) mag sich unterscheiden, die Meckerkultur und das Anspruchsdenken ist aber nicht wirklich verschieden. Meiner Meinung nach gilt folgendes für alle Touristen, unabhängig von ihre Nationalität: Anspruchsvolle Touristen mit Geld, erwarten Leistung und bekommen sie auch, dafür ist sind sie aber auch bereit zu Zahlen. (Manche) Touristen ohne das entsprechende Einkommen, verlangen auch Leistung, sind aber nicht bereit dafür zu bezahlen und meckern. Im Englischem gibt es diesbezüglich einen schönen Spruch: Pay peanuts and you'll get monkeys!

Ich bezweifle auch das Sie überhaupt entscheiden können was für Griechen, Italiener oder sonstige Völker normal ist oder nicht. Dazu bedarf es Offenheit, Akzeptanz, soziale Intelligenz und einer gewissen Bildung. Was ich jedoch aus Ihren Beitrag entnehme, zeugt nur von eins: Ignoranz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
qlcasa 30.07.2011, 06:31
303. Kein Titel

Zitat von Pepito_Sbazzagutti
Und Klümchen meckert ÜBER die Die Deutschen. Eas ist an dieser Person besser?
Na, was wollen Sie denn?
Meckern?

Die Frau ist doch fantastisch, sie behauptet etwas und liefert doch sogleich den Beweis dafür:

Klum die Deutsche, meckerte über die Deutschen und sagte: alle Deutsche sind Meckerer!

Da kann man wirklich nicht meckern!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frnzwltr 30.07.2011, 08:11
304. Die Deutschen und das Reisen...

...scheint ein ganz spezielles Thema zu sein. Dass die Deutschen durchaus meckern können, ist ja bekannt, und dass sie Unternehmen, wie Reiseveranstalter es ja auch sind, mal per se misstrauen, wohl auch. Es gibt aber wenige Unternehmen, für die sich im Internet ein derart negatives Bild im Kundenfeedback ergibt, wie Reiseveranstalter:

http://www.brandigg.de/brand/Expedia

Die Frage ist, was läuft falsch? Die Leistung der Reiseveranstalter oder die Erwartungs- und Anspruchshaltung der Kunden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pepito_Sbazzagutti 30.07.2011, 08:35
305. ....

Zitat von su27
Die "Horden" Russen, die ich bisher im Urlaub erlebt habe, wollen meist nur Spaß haben, wenn sie laut und auffällig werden.
Der "Spaß" sieht bei den Russen in preiswerten Urlausländern wie der Türkei oder Ägypten zumeist so aus, dass um 09.00 Uhr die erste Flasche Wodka geköpft wird. Es darf natürlich auch etwas anderes Hochprozentiges sein, die Herrschaften sind selten wählerisch. Nach einem Mittagsschläfchen wird mit den genannten Getränken die Zeit bis zum Abendessen überbrückt. Die 45 Grad im Schatten empfinden Russen bei Ihrer Tätigkeit auch nicht weiter störend. Wie sich der russische "Spaß" nach dem Abendessen bis tief in die Nacht gestaltet, bedarf wohl keiner ausführlichen Beschreibung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Brigante 30.07.2011, 09:00
306. Ah ja,

Zitat von Maro2
besser als Schleimen und Lügen
wer freundlich ist, schleimt also rum.
Mehr als eine bescheidene Rechtfertigung für schlechte Manieren gibt Ihr Titel nicht her.

Buongiorno

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zaphod_b1 30.07.2011, 09:39
307. Aber immerhin ....

... klatschen die Deutschen dem Flugkapitän immer Beifall ;-)

http://zb-it-blog.blogspot.com/

Zap

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dein_idol 30.07.2011, 09:52
308. ........

Mit dem gemeckere verdirbt man sich doch nur den eigenen Urlaub sowie die Erinnerungen daran.

Über gravierende Mängel sollte man natürlich nicht hinweg sehen.

Früher gab es im Fernsehen noch Reisesendungen wo gezeigt wurde wie schön und toll es irgendwo sein kann. Jetzt wird gezeigt wie man im Urlaub abgezockt werden kann wenn man ein Überraschungshotel in der Türkei bucht :O :)

Da geht man ja schon mit einer Vorahnung in den Urlaub. Da "laufen doch immer Kakerlaken rum", "der Standard ist nicht entsprechend", etc. Also muss man es auch finden.
Wenn man nach dem Riss in der Wand sucht und ihn findet ist man doppelt empört, rennt zur Rezeption, reicht eine Beschwerde ein etc. Wenn man nicht danach sucht findet man ihn nicht und anstelle an der Rezeption verbringt man die Zeit am Strand und nach dem Urlaub beim Fotos gucken anstelle beim Anwalt.


Selbiges mit der Kasse im Supermarkt. Man kann sich ärgern weil einem "Zeit gestohlen" wurde. Das potenziert man dann noch indem man darüber mit Kollegen, Nachbarn, der Frau etc redet.

Mit einem grinsen auf dem Gesicht und einem kleinen Smalltalk ist es keine gestohlene Zeit mehr sondern ein nettes Gespräch oder "Zerstreuung". Und effektiv hat man 5 Minuten gewarte und es danach vergessen anstelle 5 Minute n gewarte, sich 3x2 Minuten drüber geärgert, es 4x5 Minuten weitererzählt.


Mir ist die Zeit einfach zu teuer um sich über KLeinigkeiten aufzuregen, wohlgemerkt Kleinigkeiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Brigante 30.07.2011, 09:55
309. Evoluzione?

Zitat von jocurt
Was bitte ist an einem 5000 EUR Urlaub anders als an einem 3000 EUR TV oder einem 20k Auto.
Ist diese Frage ernsthaft gemeint?
Sie sehen so gar keinen Unterschied zwischen einem standardisierten, technischen Produkt und einer Urlaubsreise?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 31 von 41