Forum: Reise
Verkehr: Bahn will zwischen Hamburg und Berlin Halbstundentakt einführen
Tobias Kleinschmidt/ DPA

Zwei Züge pro Stunde statt nur einem: Auf der Strecke zwischen Hamburg und der Hauptstadt will die Bahn einem Medienbericht zufolge ihre Taktung erhöhen.

Seite 3 von 4
hausfeen 07.05.2019, 14:31
20. Doppelstöckige ICEs wären da auch sinnvoll.

Zitat von chrismuc2011
Wer muss schon sein Leben so verplanen, dass er eine halbstündige Verbindung nach Hamburg oder Berlin braucht? Wenn die Züge wirklich so voll sind, dann lieber längere Züge einsetzen, denn Lockführer, bei denen die Bahn eh schon einen Mangel hat, wachsen nicht auf Bäumen und kosten Geld. Lieber preiswertere Tickets.
Gibt es bestellbereit. TGV Duplex. Hatte die DB bislang verworfen, weil die Züge nicht mit der ICE-Flotte kompatibel sind. Ferner gibt es Probleme mit der Stromanpassung. Die Konvertierung des DB-Stroms führt zu Leistungsverlusten. Das ist aber schon lang, lang her. Wäre da ein Wille gewesen, wären auch Lösungen gefunden worden.
Löst Kapazitätsprobleme, aber eben nicht die der Pünktlichkeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
malk101 07.05.2019, 14:39
21.

Solange ein Bahnticket im Schnitt immer noch doppelt so teuer ist wie ein innerdeutscher Flug bleibt es bei Hauptstadtreisen keine wirkliche Alternative. Daran ändert auch ein höherer Takt nichts. DüsseldorfBerlin kostet bei der Bahn mit Sparpreis etcetc ca 90eur, ein Flug gebucht am Reisetag ist für 50eur zu haben. Und Probleme wie Verspätung oder Ausfall sind geringer. Und wir wundern uns warum nicht mehr Menschen mit der Bahn fahren. Man kann wirklich nicht sagen das es einen Anreiz gibt ökologisch sinnvoll zu reisen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
draco2007 07.05.2019, 14:40
22.

Zitat von spon-facebook-1049022215
Und deswegen haben die Schweizer einen 30-Minuten--Takt schon vor über 30 Jahren eingeführt. Seit einigen Jahren verkehren die ICs zwischen Bern und Zürich sogar im 15-Minuten-Takt. Wenn aber, wie einer meiner Vorkommentatoren anmerkt, es im Berliner Umland eh' schon Kapazitätsprobleme gibt, naja, da sieht man, was man von der Forderung der Grünen zu halten hat, die eine Veroppelung des Bahngüterverkehrs verlangen: unrealistisch und nicht realisierbar.
Sie sind mir ein Witzbold.

Die Schweiz ist 220km Breit und 350km lang. Die Strecke Hamburg nach Berlin sind alleine schon 280km.

Man kann nicht alles was in der kleinen Schweiz gut funktioniert auf größere Nationen übertragen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sonnestrandundmeer 07.05.2019, 14:43
23. Noch wichtiger: Zwei(!)-Stundentakt Hamburg und Nordrhein-Westfalen

Seit den achtziger Jahren staut sich der Verkehr auf der Autobahn 1 zwischen Hamburg und dem Ruhrgebiet/Düsseldorf/Köln. Obwohl dies eine der wichtigsten Strecken in Deutschland ist, besteht hier eine durchgehende Bahn-Verbindung nur im Zweistundentakt - und diese nicht einmal mit dem ICE, sondern nur mit dem Intercity. Zwar gibt es eine zusätzliche Flixtrain- (bzw. vor einigen Jahren Metropolitan-) Verbindungen, aber diese verkehren nur wenigen Minuten vor den Zügen der Bahn AG, so dass sie keine Verbesserung für den Takt darstellen.
Diese Strecke ist es, die einen 30-Minuten-Takt benötigt, aus Gründen der Attraktivität für einen Wechsel auf die Schiene und aus Gründen der Kapazität.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mullertomas989 07.05.2019, 15:41
24. Sie wollen also ....

Zitat von MatthiasPetersbach
Das ist der Beweis dafür, daß die Leute einen an der Klatsche haben. Warum soll man regelmäßig von Berlin nach Hamburg fahren (müssen)? So wichtig ist kein Mensch. Wir müssten die Fahrzeiten eigentlich verlängern statt verkürzen. Verkürzen bedeutet nur, daß sich NOCH mehr Leute überlegen, umweltfeindlich über NOCh weitere Strecken zu pendeln. Wegen 200 Euro mehr, Karriere oder anderem Quatsch. Wir sollten endlich weg von dieser "Fernziel"onanie - hin zum flächendeckenden kostengünstigen Verkehr nach überallhin in der nähereren Umgebung. In akzeptabler Zeit in den Umkreis von 50 km - DAS wäre erstrebenswerter.
.... den Fokus primär auf einen erstklassigen Nahverkehr innerhalb von Städten sowie auf dem Land (und zwischen beidem) legen? Das fände ich sehr gut!
Ich denke aber auch, dass es sinnvoll ist, den Bürgern mit der Bahn im Fernverkehr eine kostengünstige und umweltschonende Alternative zu bieten. Wenn die, die sowieso von Hamburg nach München wollen, mit der Bahn (statt mit Flieger oder Auto) fahren, ist die Umwelt besser dran!
Leider ist es wie bei allen Verklerhsmittel-Verbesserungen: Man fährt dann auch eher mal eine Tour, die nicht nötig gewesen wäre. Aber beide Effekte lassen sich wohl kaum trennen - und beim ÖPNV würde man das wohl auch beobachten.
Der beste Klimaschutz ist natürlich, nicht zu reisen und nur vegan zuhause zu sitzen. Aber das ist unrealistisch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
LDaniel 07.05.2019, 18:02
25. Aha

Es bräuchte mehr und schnellere Zugverbindungen in ganz Deutschland, die, wie in Japan, auf separaten Strecken fahren. Das wäre sinnvoll, das wäre genial, das wird es nie geben. Erstens Föderalismus: Jeder will nen ICE Bahnhof.
Zweitens: Dank unendlich langer Prozesse und Demos und der Grünen Partei, sind Infrastrukturprojekte nahezu unmöglich durchzusetzen in Deutschland. Kommt es dann Jahrzehnte nach der Planung vielleicht endlich zum Bau, ist die Kapazität schon veraltet und natürlich auch alles viel teurer und ewig dauern tut der Bau auch noch.
Solange es nicht möglich wird, in massiv beschleunigten Verfahren Infrastrukturprojekte zu ermöglichen und sie anschließend von einer kompetenten (und nicht der billigsten) Firma verwirklichen zu lassen, so lange wird Deutschland Entwicklungsland bleiben was neue Infrastruktur angeht. Wir diskutieren lieber über Tempolimits, Fahrverbote etc., die nichts nützen, anstatt mal was sinnvolles zu tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bartsuisse 07.05.2019, 19:46
26. HG in Europa

hier wird wiedermal heftig zensiert vergleichbare Strecken im europäischen Aisland werden im 8 Minuten Takt befahren und Schneller mit besserem Rollmaterial. Leider gibtves ja nur Vergleiche mit dem befreundeten Frankreich. Die beste HG Europas wird nie in deutschen Medien erwähnt, die Italiens

Beitrag melden Antworten / Zitieren
guppsi 08.05.2019, 00:48
27. Hamburg - Ruhrgebiet

Schön, statt den Takt nach Berlin auf 30min zu reduzieren sollte die Bahn mal moderne und schnellere Züge ins Ruhrgebiet bzw Rheinland schicken. Diese Strecke ist beschämend. Stets nur IC Züge, teilweise wird erste Klasse verkauft, die dann nicht vorhanden ist. Pünktlich ist sowieso keiner. Manchmal glaube ich, die Bahn hat ein Agreement mit Eurowings: bloss auf dieser Strecke keine brauchbare Alternative darstellen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
emil7685 08.05.2019, 01:08
28.

Zitat von MatthiasPetersbach
Das ist der Beweis dafür, daß die Leute einen an der Klatsche haben. Warum soll man regelmäßig von Berlin nach Hamburg fahren (müssen)? So wichtig ist kein Mensch.
Selbstredend ist meine Lebensgefährtin mir so wichtig dass ich die regelmäßig sehen muß wenn ich in Hamburg arbeite und sie in Berlin! Und wenn Sie meinen dass ich deswegen eine "Klatsche" habe dann ist das Ihr gutes Recht. Interessiert mich aber weniger als überhaupt nicht.
Es ist unfassbar anmaßend dass Sie mir hier erzählen wollen was "wichtig" ist und was nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alexander.baehring 08.05.2019, 07:00
29. schlechtes Baustellenmanagement?

Weise ich empört zurück! Es ist wie auf der Autobahn, fahren und bauen zur selben Zeit führt auf der einen oder anderen Seite zu Kapazitätsverlusten. Beides gleichzeitig ist nur bedingt möglich. Missachtungsvoll ein Eisenbahner

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 4