Forum: Reise
Verzögerte erste Reise der "AIDAmira": "Das ist der Super-Gau"
Andrea Warnecke/ DPA

Dreckige Minibars, fehlendes Mobiliar, schlechter Service: Der Kapitän zog die Konsequenzen und verschob die erste Reise der "AIDAmira". Und es gab auf dem 20 Jahre alten Schiff weitere Mängel.

Seite 1 von 7
derwahrewutbürger 02.12.2019, 12:22
1. Wohl kein Premium gebucht?!

Die Gäste können froh sein, dass der Kapitano sie vorab erlöst hat... hat das Schiff mal den Hafen verlassen, dann ist es nämlich schnell mal dahin mit den Service-Legasthenikern von AIDA....
Liebste Antwort: sie haben ja kein Premium gebucht... (Abzocke-Upgrade in der AIDA-Familie)

Beitrag melden
martinm70 02.12.2019, 12:24
2. Gut zu wissen, dann warte ich mit der Buchung

Ist doch normal daß am Anfang noch nicht alles glatt läuft, wobei man immer nachfragen muß wer da was kritisiert. Gibt Leute, meistens ältere, die an allem etwas auszusetzen haben. Da ist gleich alles furchtbar dreckig, das Essen schrecklich. Man würde diesen Leuten wünschen sie müßten 1 Monat in Afrika überleben.

Und hier nochmal zur Erinnerung bevor die obligatorische Diskussion um die Umwelt wieder anfängt.

Es sind 90.000 Schiffe jeden Tag auf den Weltmeeren unterwegs, davon sind 10000 große Container Schiffe und nur 540 Kreuzfahrtschiffe. Die größten Umwelt Katastrophen durch Schiffe wurden bisher durch Öl Tanker verursacht, nicht durch Kreuzfahrtschiffe.

Ein Flug in die USA verbraucht doppelt soviel CO2 wie eine siebentätige Kreuzfahrt. Wenn die Schiffs Passagiere alle entscheiden ihre Urlaubsorte per Flugzeug anzusteuern wird das auch nicht besser sein.

Wer sich über Kreuzfahrtschiffe aufregt aber trotzdem per Flugzeug reist ist ein Heuchler.

Beitrag melden
jujo 02.12.2019, 12:25
3. ....

Akzeptiert, schlechtes Wetter beeinträchtigt die Aussenarbeiten, für Malerarbeiten ist der November denkbar schlecht geeignet. Das Wetter hat aber mit den Schlampereien (verschmutzte Minibars !?) und Verzögerungen im Inneren nichts zu tun

Beitrag melden
hektor2 02.12.2019, 12:29
4. Transport

Ich werde wohl nie verstehen, wie man sich freiwillig wie Vieh auf einem Transporter zusammenpferchen lässt. Diese Schiffe sehen ja auch genauso aus.

Beitrag melden
s.p.igel 02.12.2019, 12:34
5. In der Umweltbilanz müsste man ...

... ein Kreuzfahrtschiff fairerweise schon mit einer kompletten Kleinstadt vergleichen,mit allem Verkehr, allen Heizungen, Wirtschaftsbetrieben, Kraftwerk und anfallendem Müll. Und so lange die Leute auf dem Schiff sind, können sie auch nicht Auto fahren und ihren Mitmenschen die Abgase direkt ins Gesicht blasen.

Beitrag melden
peter_franck 02.12.2019, 12:34
6. leute

..da müssen die einfachen Gemüter halt daheim bleiben. Gut für alle. Am besten gleich als künstliches Riff vesenken.

Beitrag melden
MarkusW77 02.12.2019, 12:48
7. @martinm

Nur das die meisten Kreuzfahrer erst noch mit dem Flugzeug anreisen,oder sind die mit der Bahn nach Mallorca,oder demnächst nach Südafrika gefahren?
Kreuzfahrt ist eine der dekadentesten Arten, Zeit zu verbringen

Beitrag melden
stefanbodensee 02.12.2019, 13:00
8. Klimaziele laufend verfehlen - und dann...

... noch mit so einem Umweltstinker Kreuzfahrt machen, passt alles in die heutige Zeit, wo zwar gerne Wasser gepredigt, dann aber von vielen trotzdem wieder Wein getrunken wird. Von mir aus könnten diese Pötte nie auslaufen, grauenhafte Umweltverpester und Energieverschwender! Venedig kann davon ein Lied singen, fragen Sie mal einen echten Venezianer, was er von den Teilen hält ...

Beitrag melden
kaischek 02.12.2019, 13:05
9. Urlaub im schwimmenden Hochhaus

Wer tut sich so einen Urlaub im schwimmdenden Hochhaus an? Macht an Land ja auch keiner. Was ist daran reizvoll? Vielleicht kann mir das an dieser Stelle ja jemand erklären...

Beitrag melden
Seite 1 von 7
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!