Forum: Reise
Vorbild Greta Thunberg: Plötzlich gibt es "Flugscham"
Kay Nietfeld/ dpa

Welchen Einfluss haben Greta Thunberg und die Jugend-Bewegung für Klimaschutz wirklich? Die Tourismusbranche spricht bereits von einem "Greta-Effekt".

Seite 1 von 10
malcom1 12.04.2019, 14:08
1. Flugscham

Wie alles hat auch diese Überlegung seine 2 Seiten. Flüge Nürnberg-München, Berlin-Hamburg, usw. sind unnötig. Bei Urlaubsreisen verhält es sich etwas anders. Keine Touristen bedeutet für viele Menschen in Kuba, Kenia, Kanaren usw. kein Einkommen. Es ist sehr schwierig hier eine Lösung zu finden die für beide Seiten sinnvoll sind.

Beitrag melden
fjt1967 12.04.2019, 14:12
2. vielleicht sollte man gar nicht erst zur Welt kommen....

denn jeder Mensch, der auf die Welt kommt, verschmutzt diese. Die augenblicklichen Debatten sind wirklich nervig. Man sollte kein Fleisch mehr essen, nicht fliegen, nicht Auto fahren, keinen Strom verbrauchen, Wasser sparen, Geld spenden, den Armen helfen, die Reichen besteuern, nicht die neuesten Handys kaufen, kein Plastik verwenden...es geht immer so weiter. Man will es gar nicht mehr hören, da zum Flugscham dann der Lebensscham hinzukommt...wir sollten mal damit aufhören unseren Lebensstil ständig zu kritisieren und schlecht zu reden, sondern diesen bewusst, nachhaltig und entspannt geniessen...bisher kam die Menschheit mit allen ihren Herausforderungen ganz gut zurecht.

Beitrag melden
Zwiling 12.04.2019, 14:14
3. Freitags auf die Strasse gehen

und jetzt möchte ich mal gerne wissen, wieviele Kinder dieses Jahr wegen Greta lieber zu Hause bleiben und nicht mit den Eltern in den Urlaub fliegen, oder mit dem Auto oder mit dem Schiff fahren, sonder Fahrradurlaub machen. Unser Regierung beklatscht das autistische Mädchen und schickt für Altmaier und von der Leyen 2 Bundeswehrmaschinen in die USA. Das nenne ich Vorbildfunktion. Mir geht das Getue von der Greta unheimlich gegen den Strich, vor allem ihr schwarz, weiß Denken und dass soviele auf so ein kindliches Geschwätz reinfallen. In Schweden ist das Fliegen teuer geworden, deshalb fliegen viele nicht. Die Greta soll bitte mit dem Fahrrad noch Afrika radeln und dort Vorträge über die Bevölkerungsexplosion halten, denn wenn Afrika so weiter macht, dann geht unsere Welt eh bald ganz kaputt.

Beitrag melden
equigen 12.04.2019, 14:19
4. Hyggelig - Globalisierung war gestern

Die Welt kennen und verstehen lernen - war gestern. Die Hipster von morgen beschränken ihren Horizont wieder auf das Dorf oder die Stadt wo sie geboren wurden. Auf dem Speisezetteln stehen wieder Kartoffeln und Rüben, statt Ananas, Zucchini und Avocado.

Beitrag melden
niska 12.04.2019, 14:24
5.

"Immerhin verursacht der Flugverkehr laut der Europäischen Umweltagentur insgesamt ein Viertel der Treibhausgase in Europa, wobei der Straßenverkehr mit 70 Prozent den größten Anteil in dem Sektor ausmacht." Ich vermute mal, dass es hier nur um die verkehrsinduzierten Treibhausgase geht. Denn 5% Rest für Industrie und Heizung etc. wäre dann doch etwas unglaubhaft.
Es wäre doch mal interessant, wieviel % der emitierten Treibhausgase in Europa verkehrsinduzierte Treibhausgase sind, wieviele auf Industrie und wieviele auf Wohnen/Heizen zurückzuführen sind.

Beitrag melden
tamna 12.04.2019, 14:31
6. Flugscham?

Dann sollten die aktuellen Abiturienten befragt werden. Die "Abi-Reisen" der frischgebackenen Schüler/innen mit Hochschulreife, in der Gruppe nach Malle, Kroatien oder Goldstrand, immer mit dem Flieger...aber am Freitag bei der Greta-Demo protestieren....da schämt sich niemand. Und so ist das halt: der erhobene Zeigefinger zeigt nie auf einen selbst.

Beitrag melden
mia_karlsson 12.04.2019, 14:31
7. Für diese Emotionalität gibt es ein Wort: Scham

Zitat von Zwiling
und jetzt möchte ich mal gerne wissen, wieviele Kinder dieses Jahr wegen Greta lieber zu Hause bleiben und nicht mit den Eltern in den Urlaub fliegen, oder mit dem Auto oder mit dem Schiff fahren, sonder Fahrradurlaub machen. Unser Regierung beklatscht das autistische Mädchen und schickt für Altmaier und von der Leyen 2 Bundeswehrmaschinen in die USA. Das nenne ich Vorbildfunktion. Mir geht das Getue von der Greta unheimlich gegen den Strich, vor allem ihr schwarz, weiß Denken und dass soviele auf so ein kindliches Geschwätz reinfallen. In Schweden ist das Fliegen teuer geworden, deshalb fliegen viele nicht. Die Greta soll bitte mit dem Fahrrad noch Afrika radeln und dort Vorträge über die Bevölkerungsexplosion halten, denn wenn Afrika so weiter macht, dann geht unsere Welt eh bald ganz kaputt.
Keine Sorge, dir geht nicht das "Getue" von Greta gegen den Strich. Das, was du empfindest, nennt sich ganz einfach Scham, weil du merkst, dass dein Verhalten schädlich ist. Und die aggressive Rhetorik lässt auf eine weit verbreitete Abwehrhaltung im Zuge dessen schließen. Vielleicht einfach mal das eigene Verhalten reflektieren, dann muss man nicht solch grundlose Aggressionen auf Jugendliche, die die Welt ein Stückchen besser machen wollen, entwickeln...

Beitrag melden
dieterjablonski1 12.04.2019, 14:34
8.

Zitat von malcom1
Wie alles hat auch diese Überlegung seine 2 Seiten. Flüge Nürnberg-München, Berlin-Hamburg, usw. sind unnötig. Bei Urlaubsreisen verhält es sich etwas anders. Keine Touristen bedeutet für viele Menschen in Kuba, Kenia, Kanaren usw. kein Einkommen. Es ist sehr schwierig hier eine Lösung zu finden die für beide Seiten sinnvoll sind.
Ja und nein. Natürlich sind besagte Kurzstrecken per Flugzeug absolut überflüssig. Aber "nein" zu dem Argument, dass den Leuten dann das Einkommen fehlt. Den Menschen wird kein Einkommen nützen, wenn ihr Lebensraum schlicht weg ist. Geldflüsse können auch zwischenstaatlich organisiert werden. Fliegen wird, wie viele andere Dinge auch schlicht sehr viel teurer werden (müssen) und über die Zeit wird die Gesellschaft lernen anders - und vor allem - mit weniger auskommen zu müssen. Die Alternative ist, dass es sonst für viele Menschen in 100 Jahren kein "ordentliches" Leben mehr geben wird. Der Organismus Mensch hält sich für überlegen allen anderen gegenüber - aber im Moment ist er schlicht ein Parasit auf dem Planeten Erde. Die Erde wird sich in 1.000 Jahren auch ohne Mensch weiterdrehen...

Beitrag melden
severus1985 12.04.2019, 14:35
9. Meine Flugscham vs. ihr Fernweh

Habe schon lange Flugscham und schäme mich für jede mir aufgedrückte Dienstreise, privat fliege ich garnicht mehr, was in der Beziehung durchaus für Spannungen sorgt, denn meine Partnerin hat Fernweh. Aber wie sollte ich meiner Tochter in die Augen sehen, wenn ich auf ihrem Rücken durch die Gegend fliege.

Beitrag melden
Seite 1 von 10
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!