Forum: Reise
Vorläufiges Verbot: Gericht untersagt Nachtflüge am Frankfurter Flughafen

Etappensieg*für die Bürgerinitiativen gegen nächtlichen Fluglärm: Laut einem Gerichtsbeschluss dürfen vorerst keine Nachtflüge mehr in Frankfurt stattfinden. Eine endgültige Entscheidung dürfte es jedoch erst im kommenden Jahr geben.

Seite 7 von 7
shaman1905 12.10.2011, 17:23
60. ...

Zitat von levitian
Arbeitsplätze geschaffen wurden. Dumm bloß, dass in Köln 10.000 abgebaut wurden, während in Frankfurt nur 5.000 neue dazu kamen. Anders wäre es ja auch blöd gewesen. Aber Leute wie Sie lassen sich ja gerne für dumm verkaufen.
Naja, die neue Landebahn bringt ja auch bis zu 250.000 (!) neue Arbeitsplätze - so wurde es doch zu Beginn der Planung versprochen. Und es gab eine Menge Leute, die das geglaubt haben. Dumm nur, daß davon schon lange keine Rede mehr ist ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
M@ESW 12.10.2011, 17:37
61. _

Zitat von levitian
Dumm bloß, dass in Köln 10.000 abgebaut wurden, während in Frankfurt nur 5.000 neue dazu kamen. Anders wäre es ja auch blöd gewesen. Aber Leute wie Sie lassen sich ja gerne für dumm verkaufen.
Und da Sie ja keiner der 5.000 sind, sind die Ihnen auch egal. Na hoffentlich hängen Sie nicht indirekt an den 5.000

Beitrag melden Antworten / Zitieren
conny2 12.10.2011, 18:06
62. #

Zitat von Flari
Frankfurt verzeichnet täglich im Schnitt um die 1.300 Flugbewegungen...
...und wovon 2/3 auf den Privat- und Urlaubsflugverkehr entfallen. Wieso sind Urlauber gegenüber Anwohnern privilegiert, die ihren Schlaf brauchen weil sie arbeiten müssen?

Zitat von Flari
Die jetzt wegfallenden 17 dürften den Standort hoffentlich nicht ernsthaft gefährden.
Ok, von den Inlandsflügen sind 85% geschäftlicher Natur. Aber welcher Geschäftsmann fliegt nachts um 2:00 Uhr von Frankfurt nach München?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Flari 12.10.2011, 18:25
63. Falsch verstanden?

Zitat von conny2
...und wovon 2/3 auf den Privat- und Urlaubsflugverkehr entfallen. Wieso sind Urlauber gegenüber Anwohnern privilegiert, die ihren Schlaf brauchen weil sie arbeiten müssen?
Weder habe ich etwas zu Urlaubern geschrieben, noch zu sonstigen Privilegien.

Zitat von conny2
Ok, von den Inlandsflügen sind 85% geschäftlicher Natur. Aber welcher Geschäftsmann fliegt nachts um 2:00 Uhr von Frankfurt nach München?
Keine Ahnung.
Ich habe doch geschrieben, dass der Wegfall der Nachtflüge machbar sein sollte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PZF85J 12.10.2011, 20:41
64. -

Zitat von levitian
Wir Frankfurter haben nichts dagegen, wenn die Lufthansa ihr Frachtzentrum verlegt.
Das sehen die rund 2.000 Leute, die dort arbeiten, sicherlich anders.

Zitat von
Nur zu! Haben die übrigens schon mal gemacht, von Köln nach Frankfurt. Haben das so verkauft, dass dadurch Arbeitsplätze geschaffen wurden. Dumm bloß, dass in Köln 10.000 abgebaut wurden, während in Frankfurt nur 5.000 neue dazu kamen.
Ein kleiner Teil, ein wirklich klitzekleiner Teil, wurde von Köln nach Leipzig verlagert, weil der Kunde DHL dorthin gezogen ist.
Ausserdem hatte die Lufthansa Cargo in Ihrer ganzen Geschichte noch nie mehr als 5.000 Angestellte. Weltweit. So viele sind es übrigens immer noch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
levitian 13.10.2011, 01:09
65. PZF85J, der Lufthansa- Lobbyist!

Zitat von PZF85J
Das sehen die rund 2.000 Leute, die dort arbeiten, sicherlich anders.
Klar, denen ist auch sch....egal, ob die Leute dort vernünftig leben und schlafen können, die arbeiten ja dort und sind dann hoffentlich wach!

Zitat von PZF85J
Ein kleiner Teil, ein wirklich klitzekleiner Teil, wurde von Köln nach Leipzig verlagert, weil der Kunde DHL dorthin gezogen ist. Ausserdem hatte die Lufthansa Cargo in Ihrer ganzen Geschichte noch nie mehr als 5.000 Angestellte. Weltweit. So viele sind es übrigens immer noch.
Warum reden Sie eigentlich immer mit, wenn Sie doch sowieso keine Ahnung haben? Lufthansa Cargo ist von Köln nach Frankfurt umgezogen, da lag Leipzig noch in der DDR!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PZF85J 13.10.2011, 10:26
66. -

Zitat von levitian
Klar, denen ist auch sch....egal, ob die Leute dort vernünftig leben und schlafen können, die arbeiten ja dort und sind dann hoffentlich wach!
Ach Mensch, seien Sie doch froh, dass es Leute gibt, die (dort) arbeiten und mit ihren Steuergeldern für Ihren Unterhalt sorgen. Ist doch auch nicht schlecht - oder?

Zitat von
Warum reden Sie eigentlich immer mit, wenn Sie doch sowieso keine Ahnung haben? Lufthansa Cargo ist von Köln nach Frankfurt umgezogen, da lag Leipzig noch in der DDR!
Also noch einmal für Sie zum Mitschreiben: Lufthansa Cargo war schon immer, seit Anbeginn, in Frankfurt beheimatet. In Köln und gibt es eine kleine Station (um die 100 Leute).
Ausserdem, ich wiederhole es noch einmal, weil Sie es ja hier etwas vernachlässigen, hatte die Lufthansa Cargo noch nie mehr als 5.000 Mitarbeiter weltweit.
Möglicherweise verwechseln Sie das mit dem Umzug der Lufthansa Ende der 1980er. Damals sind einige hundert Verwaltungsmitarbeiter von Köln nach Frankfurt umgezogen. Das hat sich aber längst wieder relativiert, weil das hässliche (neue) Bürogebäude der Lufthansa (an der Mülheimer Straße - gegenüber der Messe) mittlerweile wieder bis unter's Dach gefüllt ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 7