Forum: Reise
Weltwirtschaftsforum: Studie kürt Bolivien zum Touristen-unfreundlichsten Land
AFP

Wo fühlen sich Urlauber am wenigsten willkommen, wenn sie reisen? In einem Ranking des Weltwirtschaftsforums kommen Bolivien, Venezuela und Russland besonders schlecht weg. Extrem besucherfreundlich ist demnach ein kleiner Inselstaat.

Seite 1 von 4
Knoetgaard 20.03.2013, 10:31
1. Wenn die Daten...

"Die Daten stammen aus einer Umfrage unter Unternehmensführern, die in den jeweiligen Ländern tätig sind. " ist es mir schon klar, dass die Bolivianer nicht wirklich gut auf diese zu sprechen sind. Bolivien ist dabei das Land von der Fremdherrschaft der Ausländer zu befreien mit Morales als Präsident der Armen. Und geht es hier um Tourismus oder um den Umgang mit "Unternehmensführern". Ich werde trotzdem Ende des Jahres nach Bolivien reisen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
henr1 20.03.2013, 11:01
2. Die Gäste fragen

Das Weltwirtschaftforum befragt sich selbst und findet sich am besten - hahaha ... Die Schweiz als gastfreundlichstes Land - das glauben nicht mal die Schweizer selber. Fragen Sie da mal, wo man am besten Ski-Urlaub macht: bei den freundlichen Österreichern! Diese Bewertung ist nichts wert, wenn man nicht die Reisenden befragt, sondern die Postkartenverkäufer. Und nach Bolivien fahre ich nicht, wegen der guten Verkehrsanbindung oder der guten Wasserqualität, sondern weil mir bspw. in Peru am liebsten für jedes Foto ein unfreundlicher Einwohner Geld abnehmen will ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
butch_cassidy 20.03.2013, 11:07
3.

Es treffen ja täglich Meldungen zweifelhafter Herkunft in unseren Medien auf,aber dieses Ding hier stellt meine Erfahrungen in Ländern wie Bolivien und Venezuela geradezu auf den Kopf. Ich hoffe, die Bewohner beider Länder müssen diesen Mist nicht lesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rolandjulius 20.03.2013, 11:18
4. Ranking und Tourismus weltweit

Tolle Studie, es wurden in jedem Land 90 Personen befragt!
Und wer will schon fremde Menschen in seinem Land?
Spanien, Italien ,Griechenland usw. sind ruiniert, weil einfach zu viele Touristen ins Land kamen, und die Bürger zu Hilfskräften degradierte, um den Dreck der Fremden zu beseitigen.
Als ich das letzte mal in München war, musste ich zwanzig
Personen fragen, wo die Schack Galerie ist, die Aussagen waren so vage,dass ich endlich zu spät kam, und mir der Nachmittag verdorben wurde.
Eine S Bahn-Fahrt von Pasing in die Innenstadt, ist so teuer,dass ich mir die Würstchen nicht mehr leisten kann, und wenn ich einen Polizisten sehe,
wird mir Angst und Bange wegen des hervorragenden Rufes welche die
Polizei geniest.
Mit sehr viel Geld ist jedes Land schön, im Gegensatz kann ein Armer
heutzutage nicht mehr reisen, in kein Land der Welt.
A pro po Bolivien und Venezuela, wer in der Welt war jemals dort? Diese
beiden Länder wurden die Letzten 10 Jahre von der internationalen
Presse dermaßen verschrien, dass die Touristen heutzutage lieber
nach Somalia, den Jemen oder Nord Korea reisen, um ihre zwei Wochen
an deren Strände zu verbringen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chico 76 20.03.2013, 11:27
5. Ich

vermisse Kolumbien unter den Top 10 der Touristen-unfreundlichsten Länder.
Nicht die Menschen dort im Allgemeinen.Aber die Sicherheit ist das Problem.
Ich wollte mit dem Auto von Kol. nach Ecuador weiterreisen.
Davon haben mir Polizei und Behörden abgeraten, da sie für die Sicherheit über weite Strecken nicht garantieren können.
Sicherheit wird wohl nicht berücksichtigt in solchen Studien.
Merkwürdig.Die Schweizer an Nr.1, na ja.Trifft m.M. nicht auf Deutsche zu.Im Gegensatz zu Österreich, trotz dem Piefke-Gelaber einzelner.Damit sind überwiegend Nordlichter gemeint, deren Humorlosigkeit
und Besserwisserei nicht so geschätzt wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bambus 20.03.2013, 11:43
6. Sehr seltsam

Vlt. sollten die Authoren mal ihre Bewertungskriterien offenlegen? Wenn es um Badeurllaub am Strand geht, kann ein LAnd wie die Mongolei nicht gut abschneiden ;-) - wenn es um das Willkommen der Bevölkerung für Fremde geht dürfte es unter den ersten 10 stehen...

Kurz zusammengefaßt - mal wieder eine Studie für den Mülleimer!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
michaelkaloff 20.03.2013, 11:49
7. Ich habe länger in Bolivien gelebt

und gearbeitet. Ich kann diese Studie so nicht nachvollziehen. Probleme gibt es manchmal aufgrund der Mentalitätsunterschiede beim Umgang mit der indigenen Bevölkerung, besonders im Hochland. Das hat nicht zuletzt historische Gründe und lässt sich mit Freundlichkeit und Respekt bewältigen. Ansonsten bin ich in wenigen Ländern so dreundlich aufgenommen worden wie dort. Da habe ich innerhalb der EU schon schlechtere Erfahrungen gemacht. Regional betrachtet im Osten und auch im manchmal arroganten Süden Deutschlands leider auch. Würde gerne mal eine genaue Auswertung der Studie sehen. Inkl. Items etc.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
el-gato-lopez 20.03.2013, 12:03
8. Luxusproblem

Zitat von chico 76
vermisse Kolumbien unter den Top 10 der Touristen- Länder. Nicht die Menschen dort im Allgemeinen.Aber die Sicherheit ist das Problem. Ich wollte mit dem Auto von Kol. nach Ecuador weiterreisen. Davon haben mir Polizei und Behörden abgeraten, da sie für die Sicherheit über weite Strecken nicht garantieren können. Sicherheit wird wohl nicht berücksichtigt in solchen Studien. Merkwürdig.
Gerade wegen solchen Aussagen finde ich derartige Umfragen immer besonders amüsant - sie sind nämlich meist zu 100% von der Wohltsandsinselperspektive - sprich realitätsbereinigt - geprägt.

Sie sind also tatsächlich überrascht, dass ein Land, das sich in weiten Teilen seit Jahrzehnten im Bürgerkrieg befindet, den lieben abenteuerlustigen Wohlstands-Touris nicht ein "Rundumsorglospaket" bieten kann?? Seien Sie mal lieber dankbar, dass man sie von Behördenseite überhaupt darauf aufmerksam gemacht hat, dass ihre Reisepläne eine ziemlich duselige Idee waren. Wer sich seriös auf seine Reise vorbereitet, wäre wohl auch von selber drauf gekommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zweite_sicht 20.03.2013, 12:22
9. Keine repräsentative Studie

Ich finde es gefährlich, eine Studie mit einer Grundgesamtheit von 90 Personen zu publizieren und eine valide realitätsnahe Aussage zu machen. Dem gesagt, kann ich mich den Kommentaren hier nur anschliessen und feststellen, dass diese Studie keine Aussagekraft hat. Die Schweiz gehört zweifelsfrei zu den unfreundlichsten Ländern, genauso wie Deutschland!! Als vielgereister Weltenbürger bin ich doch sehr überrascht, dass Bolivien, Venezuela oder Russland zu den unfreundlichsten Ländern gehören. Aus eigenen Erfahrungen muss ich dies sehr streng dementieren. An letzter Stelle würden alle arabischen Länder stehen (allein schon, weil dort alle Frauen diskriminiert werden), dann die Schweiz und dann Deutschland. Machen Sie doch einmal diese Studie mit einer Grundgesamtheit von 3,000 befragten Personen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4