Forum: Reise
"Women only"-Trend: Mallorca eröffnet erstes Hotel nur für Frauen
Getty Images

Männer müssen draußen bleiben: Im kommenden Jahr wird in Mallorca ein Frauenhotel eröffnet. Der Chef ist überzeugt, damit einem Trend zu folgen. Auch das Personal soll ausschließlich weibliches sein.

Seite 1 von 6
mcfist 25.10.2018, 00:34
1. Ein sinnvolle Sache

So ein Hotel ist mit Sicherheit eine gute Sache, die zu einem entspannten Urlaub der Frauen beiträgt. Zudem könnte es mit dazu beitragen, dass das permanente Klagen über den ständigen 'Sexismus' der ach' so bösen alten weißen Cis Hetero Männer etwas eingedämmt wird. Eine Anmerkung noch der Vollständigkeit halber: "Wir Männer merken das manchmal vielleicht gar nicht, aber wenn eine Frau einen Raum betritt, richten viele Männer ihren Blick auf sie. Ein Großteil der Frauen empfindet das als Angriff" Ja! Und das stelle ich mir sehr lästig vor. Aber ein anderer Großteil genießt die bewundernden Blicke und bezieht seine Selbstbestätigung daraus. Das sollte man nicht vergessen zu erwähnen!

Beitrag melden
Affenhauptmann 25.10.2018, 04:00
2. Diskriminierung?

Und das ist jetzt warum keine Diskriminierung???
"Wir Männer merken das manchmal vielleicht gar nicht, aber wenn eine Frau einen Raum betritt, richten viele Männer ihren Blick auf sie. Ein Großteil der Frauen empfindet das als Angriff" - selten so einen Schwachsinn gelesen.

Beitrag melden
agztse 25.10.2018, 05:20
3.

Ah ja, mit Geschlechter Apartheid meint man im Trend zu liegen? Ich denke nicht. Ich denke der Chef dieser Einrichtung verfiel dem Irrtum das lauter Aktivismus von Wenigen auf Twitter und anderen Kanaelen die Mehrheitsmeinung repräsentiert. Damit liegt er falsch. Und noch etwas, man sollte in solchen Faellen immer das Wort Frau oder Mann durch andere Attribute ersaetzen. Wenn es dann bescheuert klingt, ist es bescheuert. Beispiel: "Schwarze müssen draußen bleiben: Im kommenden Jahr wird in Mallorca ein Hotel nur fuer Weisse eröffnet". Klingt saudoof, gell? Ist es auch.

Beitrag melden
Citizen of Dis 25.10.2018, 05:36
4. Das ist explizit sexistisch

und verstoesst sicherlich gegen das europaeische Gleichberechtigungsrecht.
Der Besitzer gehoert verklagt, und zwar schnell!

Wieso wird oft Sexismum toleriert, wenn es um DIskriminierung gegen Maenner geht?

Beitrag melden
held_der_arbeit! 25.10.2018, 06:07
5. Den Trend gibt es auch bei Männern

nennt sich MGTOW (Men going their own way). Dort geht man Frauen wo es nur geht aus dem Weg, da man sich zwar nicht als Sexobjekt, aber als atmende Geldbörse bzw. emotionaler Mülleimer mißverstanden fühlt. Einige haben auch Angst vor Strafverfahren nach Flirtversuchen, was mir persönlich eher paranoid erscheint, aber ähnlich geht mir das mit der Überzeugung mancher Frauen, sie könnten nachts vor lauter Vergewaltigern nicht mehr vor die Tür. Gleichzeitig wird in England das erste Ministerium für Einsamkeit geschaffen. Und es wird wohl nicht das letzte sein.

Generell muss ich sagen, lösen diese Entwicklungen bei mir als noch relativ jungem Menschen einiges an Unbehagen aus. Sich gegenseitig aus dem Weg gehen kann doch nicht die Lösung sein. Unsere Elterngeneration ist mMn. mit der ganzen Sache noch deutlich souveräner umgegangen

Beitrag melden
dasfred 25.10.2018, 06:13
6. Im Grunde noch zu selten

Ich kann mir vorstellen, dass Angebote, die sich an genau definierte Zielgruppen wenden, noch deutlich zunehmen. Egal ob familienfreundlich, Kinder-frei, nur für Frauen, Schwule, Geschäftsreisende oder was auch immer, es könnte für die Kunden die Suche vereinfachen und Ärger eindämmen. Im Alltag überschneiden sich ja auch nur wenige Zonen, in denen sich Menschen aller Art begegnen. Die meisten haben ihre eigenen Wohlfühlbereiche wo sie unter sich sind.

Beitrag melden
held_der_arbeit! 25.10.2018, 06:38
7. Den Trend gibt es auch bei Männern

nennt sich MGTOW (Men going their own way). Dort geht man Frauen wo es nur geht aus dem Weg, da man sich zwar nicht als Sexobjekt, aber als atmende Geldbörse bzw. emotionaler Mülleimer mißverstanden fühlt. Einige haben auch Angst vor Strafverfahren nach Flirtversuchen, was mir persönlich zwar eher paranoid erscheint, aber ähnlich geht mir das mit der Überzeugung mancher Frauen, sie könnten nachts nicht mehr vor die Tür, da sich dort dann Horden von Vergewaltigern tummeln würden. Letztlich beides schon vorgekommen, aber vollkommen unwahrscheinlich. Gleichzeitig wird in England das erste Ministerium für Einsamkeit geschaffen. Und es wird wohl nicht das letzte sein.

Generell muss ich sagen, lösen diese Entwicklungen bei mir als noch relativ jungem Menschen einiges an Unbehagen aus. Sich gegenseitig aus dem Weg zu gehen kann doch nicht die Lösung sein. Mir scheint es unsere Elterngeneration ist mit der Sache noch souveräner umgegangen.

Beitrag melden
bestrosi 25.10.2018, 07:00
8. Sexismus?

Nein, ich finde das o.k., dann sollen sich die Frauen aber auch nicht aufregen, wenn Clubs und Vereine sich nicht für weibliche Mitglieder öffnen.

Beitrag melden
!!!Fovea!!! 25.10.2018, 07:01
9. Ohne Kinder Hotel, ohne Männer Hotel

dann warten wir mal auf das "ohne Frauen" Hotel.

Ich bin mir sicher, dass dann gleich das Gleichstellungs-, Emanzen-, Gendergeheule losgeht.....

Beitrag melden
Seite 1 von 6
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!