Forum: Reise
Zugausfälle: Mainzer Bahnchaos könnte bis Ende August dauern
DPA

Die Mainzer haben das Lachen verlernt: Seit einer Woche sind sie abends und nachts fast vom Fernzugverkehr abgeschnitten - wegen Personalmangels bei der Bahn. Der Zustand soll länger andauern als zunächst gedacht.

Seite 1 von 12
Velociped 08.08.2013, 11:19
1. Sparen auf Teufel komm raus

Ob bei der S-Bahn Berlin, dem Zugmaterial oder an Hauptknoten des Fernverkehrsnetz - es wird auf Teufel komm raus gespart und wenn dann mal ein Mitarbeiter mehr als üblich krank ist, ist keine Reserve da.
Läge die Ursache tatsächlich nur in einem hohen Mainzer Krankenstand, könnte Personal aus anderen Orten in Mainz aushelfen. So scheint es aber überall deutlich zu wenig Personal zu geben, so dass eine Aushilfe nicht möglich ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schlachtross 08.08.2013, 11:23
2. Alle reden übers Wetter...

Nachdem die Bahn sich nicht mehr mit dem lächerlichen "Sänkyu for trävellink wiz Deutsche Bahn" in das Bewusstsein der Kunden arbeitet, möchte sie jetzt so 'überzeugen'. Ey, da werden die Mainzer aber sicher gerne über den Rhein nach Wiesbaden oder zum Flughafen Frankfurt fahren, um von der Bahn transportiert zu werden. :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
charlybird 08.08.2013, 11:23
3. Solange sich das Management

der Bahn ausschließlich an den Bilanzen orientiert und das steht bei der Monopolstellung zu befürchten, wird sich die Orientierung am Kunden weiter verschlechtern.
Aus der Bahn ist ein furchtbares Monstrum geworden, wenn es denn wenigstens ein pünktliches wäre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
felisconcolor 08.08.2013, 11:24
4. Bahn fahren

ist gut, ist ökologisch, ist sozial, ist spannend....
So etwas kann sich auch nur ein "Privat"Unternehmen leisten.
Bitte kommt mir nicht mehr mit dem ganzen Quatsch.
Wenn auch nur ein Politiker wirklich Interesse daran hätte den Nah- und Fernverkehr per Bahn zu favorisieren, sähe es wohl anders aus.
Und gleichzeitig wird der Individualverkehr, ohne den es wie man ja hier sieht auch nicht geht (mein Arbeitgeber würde mir was Husten wenn ich sag ich komme heute nicht "die Bahn hat Urlaub", fast in den Bereich der sozialen Illegalität gedrängt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
axlban 08.08.2013, 11:27
5. die bahn hält durch

In Berlin hält die S Bahn schon seit 2009 durch! Wenn sie keine Kosten haben möchte, wird der garantierte Verkehr halt eingeschränkt! Der Senat kürzt die zu überweisende Summe ein klein wenig, tut aber so gut wie nichts um die Bahn richtig unter Druck zu setzen.
Also liebe Mainzer, viel Glück in den nächsten Jahren!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Robert_Rostock 08.08.2013, 11:28
6. Netz verstaatlichen!

Zitat von sysop
Die Mainzer haben das Lachen verlernt: Seit einer Woche sind sie abends und nachts fast vom Fernzugverkehr abgeschnitten - wegen Personalmangels bei der Bahn. Der Zustand soll länger andauern als zunächst gedacht.
Ein weiteres Argument, dass das Bahnnetz schleunigst aus dem DB-Konzern herausgelöst werden muss und in eine staatliche, nicht gewinnorientierte Gesellschaft überführt werden muss.

DB Netz war im letzten Geschäftsjahr der Bahn einer der größten Gewinnbringer. Die kassieren haufenweise Geld aus den Trassengebühren, und stellen nicht mal den ordnungsgemäßen Betrieb sicher. Das kann doch einfach nicht wahr sein.
Eigentlich gehören die Verantwortlichen, die den angesprochenen Personalabbau betrieben haben, vor Gericht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Robert_Rostock 08.08.2013, 11:30
7. Nicht so einfach.

Zitat von Velociped
Ob bei der S-Bahn Berlin, dem Zugmaterial oder an Hauptknoten des Fernverkehrsnetz - es wird auf Teufel komm raus gespart und wenn dann mal ein Mitarbeiter mehr als üblich krank ist, ist keine Reserve da. Läge die Ursache tatsächlich nur in einem hohen Mainzer Krankenstand, könnte Personal aus anderen Orten in Mainz aushelfen. So scheint es aber überall deutlich zu wenig Personal zu geben, so dass eine Aushilfe nicht möglich ist.
Bei Fahrdienstleitern in Stellwerken kann man nicht so einfach mal Leute von anderswo einsetzen. Die müssen die Örtlichkeiten, die Lage der Gleise, Weichen, Fahrstraßen, schon sehr genau kennen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dosenpirat 08.08.2013, 11:31
8. Ich hatte erst am Wochenende mein Erlebnis mit der Bahn!

Hatte ein Sparticket und meine 4 jährige Tochter dabei. Laut DP Plan sollte der Zug 14:20 von Hannover nach Hamburg. Am Display stand ca. 20 Minuten Verspätung. Nun gingen wir in den Bereich G, weit Weg vom Schuß bzw. kein sichtbares Display noch Lautsprecherdurchsage. Es war 40 C und die Bahn verteilte bereits Wasser am Bahnsteig. Nun kam nach 30 Minuten ein Zug Ri Hamburg und stiegen ein. Stellten fest unsere Platzreservierung passt nicht, sind also nicht im Orginalzug. Jedenfalls gab es Ärger mit der Schaffnerin, die mich massregeln wollte. Ich habe Ihr gesagt, dass wir einen Transportvertrag haben und ich gezahlt habe und die Bahn 14:20 einen Zug bereit hält. Diese Leistung hat Sie nicht erbracht, auch wenn Sie höhere Gewalt in Anspruch nehmen, nehme ich auch höhere Gewalt an und nehme nach gesundem Menschenverstand den nächsten Zug nach Hamburg. Bitte rufen Sie den Bundesgrenzschutz dann können wir ja beide Anzeige gegeneinander vorbringen. Da war dann bei der Schaffnerin Ruhe und war weg.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herr.schnurz 08.08.2013, 11:32
9. Dieses schöne Mainz

hat diese Bahnausen wirklich nicht verdient, muss aber für die Managementkatastrofen der Bahn AG den Oberdeppen geben. Und das ewige "Wir entschuldigen uns", "Es tut uns Leid", "Es sind die Anderen" usw. sollte wg. erwiesener Lächerlichkeit endlich aufhören.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 12