Forum: Sport
+++ DerMorgen live + WM-News +++: Live-Nachrichten am Morgen
SPIEGEL ONLINE

Die holländische Fluggesellschaft KLM hat sich mit einem höhnischen Tweet an die mexikanischen Fußball-Fans einen veritablen Shitstorm eingehandelt. Alles Wichtige zur Fußball-WM in Brasilien, auf und neben dem Spielfeld - rund um die Uhr. Dazu noch Nachrichten aus Deutschland und der Welt.

Seite 1 von 5
Ratzbär 30.06.2014, 08:14
1. Klm

Wie doof muss denn eine Fluglinie sein, potentielle Kunden derartig vor den Kopf zu stoßen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
suppenkoch 30.06.2014, 10:11
2. KLM und Public Viewing

Beim Fussball, das sollte auch KLM begriffen haben, gibt es für viele nur Freund oder Feind. Da sollte man sich als Dienstleister, der alle bedienen will, besser nicht zu sehr auf die eine oder andere Seite stellen, sondern hübsch neutral verhalten.

Dass die Anwohner in Amsterdam keinen Bock mehr auf das Public Viewing haben, kann ich in gewisser Weise verstehen. Während der Fussball WM 2006 gab es in der Nähe unserer damaligen Wohnung auch eine Public Viewing Veranstaltung. Der Lärm war eine Sache. Aber dass die Besucher am Haus überall hinpinkeln mussten, am liebsten in Ecken, wo auch kein wegspülender Regen hinkommt, das war schon nervig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dramidoc 30.06.2014, 10:34
3. xxx

Man sollte Robben für die Schwalbe bis zum Ende Weltmeisterschaft sperren. Das geht so nicht und zugegeben hat er es auch schon.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cmann 30.06.2014, 12:11
4. Kroos zu Real?

Zitat von sysop
Die holländische Fluggesellschaft KLM hat sich mit einem höhnischen Tweet an die mexikanischen Fußball-Fans einen veritablen Shitstorm eingehandelt. Alles Wichtige zur Fußball-WM in Brasilien, auf und neben dem Spielfeld - rund um die Uhr. Dazu noch Nachrichten aus Deutschland und der Welt.
wohl eher nicht. Nach dem frühen Ausscheiden der Spanier bei der WM suchen die Spanischen Sportzeitungen krampfhaft nach Themen mit denen sie ihre "Auflagen" halten können. "Marca" ist ein gutes Beispiel. Die Zeitung schaffte es einmal sogar "Interviews die niemals geführt wurden" zu publizieren! Kroos mag sich ja mit Wechselgedanken beschäftigen, aber wohin die Reise gehen soll wird er sich wohl nach der WM überlegen. Real ist mit Sicherheit nicht die erste Option!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tom Joad 30.06.2014, 14:30
5. Nein.

Zitat von Dramidoc
Man sollte Robben für die Schwalbe bis zum Ende Weltmeisterschaft sperren. Das geht so nicht und zugegeben hat er es auch schon.
Das war keine Schwalbe, sondern ein dankbar angenommenes Foul. Der Schiedsrichter hat hierzu bereits eine Tatsachenentscheidung gefällt, eine nachträgliche Bestrafung ist deshalb nicht mehr möglich. Die Antwort kann also nur noch durch kommende Gegner auf dem Platz erfolgen. Möge einer von ihnen erfolgreich sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
michibln 30.06.2014, 15:22
6. Beim Fußball werden eben auch schauspielerische...

Leistungen manchmal belohnt. Ist das unfair? Vielleicht, aber so ist das Leben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Streifenkarl 30.06.2014, 15:34
7.

was was was? Schwalbe? Wie was wo? Der grandiose und unübertroffene Superkommentator Tom Bartels hatte doch klar erkannt, dass es sich um einen Elfmeter handelt, weil sein großer Liebling vom Mexikaner ja berührt wurde. Wie kann Robben da von einer Schwalbe sprechen? Unmöglich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
billabongchen 30.06.2014, 15:54
8. Alle sperren!

Zitat von Dramidoc
Man sollte Robben für die Schwalbe bis zum Ende Weltmeisterschaft sperren. Das geht so nicht und zugegeben hat er es auch schon.
Ich finde man sollte alle bis zum Ende der Fußball-WM sperren. Jeder schwalbt, foult, schießt ins Aus, läuft ins Abseits, ich finde so geht das nicht. Und die meisten geben es dann auch noch ganz naiv zu.
"Hm, hab ich den Ball ins Aus kullern lasse", oder so ähnlich.
Das geht doch nicht, das hat doch nichts mehr mit Fußball zu tun!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
decebalus911 30.06.2014, 16:00
9. Und täglich grüßt das Murmeltier

Zitat von Streifenkarl
was was was? Schwalbe? Wie was wo? Der grandiose und unübertroffene Superkommentator Tom Bartels hatte doch klar erkannt, dass es sich um einen Elfmeter handelt, weil sein großer Liebling vom Mexikaner ja berührt wurde. Wie kann Robben da von einer Schwalbe sprechen? Unmöglich!
Wie wäre es, wenn Sie den Artikel nochmal lesen würden? Vielleicht klappts dann auch mit dem Verständnis...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5