Forum: Sport
+++ Fußball-Transferticker +++: VfB holt nach Didavi auch Castro
imago/Pressefoto Baumann

Der VfB Stuttgart hat sich mit Daniel Didavi und Gonzalo Castro verstärkt, muss künftig aber auf Daniel Ginczek verzichten. Der BVB buhlt derweil um ein Real-Talent. Alle Wechsel und Gerüchte gibt es hier im Ticker.

Seite 1 von 2
oli1893 29.06.2018, 17:44
1. Gentner, Gomez, Didavi...

Die oben genannten waren kurz in Wolfsburg und sind dann schnell nach Stuttgart zurück. Ob Daniel Ginzek sich das Ganze gut überlegt hat?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ratx 29.06.2018, 21:49
2. VfB ohne Spieler aus eigenem Nachwuchs?

Im Zusammenhang mit dem Ausscheiden der Nationalmannschaft wurde auch diskutiert, wie viele ausländische Spieler in den Mannschaften der Bundesliga spielen.
Frankfurt mag ein Ausreißer sein. Stuttgart scheint aber bei den Neuverpflichtungen gut nachzuziehen. Woher sollen später gute, erfahrene Spieler für die N11 kommen, wenn die BL-Vereine sich nicht mehr in der Pflicht sehen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rambuteau 30.06.2018, 01:21
3. Stuttgart

Stuttgart holt Didavi und Castro. Als HSV Fan hätte ich beide lieber in Hamburg gesehen. Glückwunsch an Stuttgart.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gibmichdiekirsche 30.06.2018, 04:25
4.

Zitat von ratx
Im Zusammenhang mit dem Ausscheiden der Nationalmannschaft wurde auch diskutiert, wie viele ausländische Spieler in den Mannschaften der Bundesliga spielen. Frankfurt mag ein Ausreißer sein. Stuttgart scheint aber bei den Neuverpflichtungen gut nachzuziehen. Woher sollen später gute, erfahrene Spieler für die N11 kommen, wenn die BL-Vereine sich nicht mehr in der Pflicht sehen?
Das kann man sich natürlich generell fragen. Wobei der VfB Stuttgart mehr für den Nachwuchs der N11 geleistet hat als die meisten anderen Vereine.
Und was das jetzt mit den Verpflichtungen der beiden deutschen Nationalspieler Spieler Daniel Didavi (U21) und Gonzalo Castro beim VfB zu tun haben soll, erschließt sich zumindest mir nicht.
An deren Abstammung aus Dahomey bzw. Spanien wird es doch sicher nicht liegen, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schwabenmaul 30.06.2018, 08:42
5. Dauerverletzter gegen Dauerverletzter ausgetauscht

Didavi für Ginzek,wo ist da der Sinn als Verstärkung anzusehen?
Das Problem hatten wir ja schon mal mit dem Bastürk.Wieso wird beim VFB immer so ein Blödsinn gemacht und nicht dem eigenen Nachwuchs mehr Chancen gegeben?

schwabenmaul

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steppenrocker 30.06.2018, 09:13
6. @ratx

Bei allem Respekt: So richtig auszukennen scheinen Sie sich nicht. Daniel Didavi ist ein VfB Eigengewächs, genauso wie Mario Gomez, Andreas Beck, Christian Genthner und Berkay Özcan. Selbst Holger Badstuber hat eine kurze VfB-Jugend-Vergangenheit. Den VfB diesbezüglich mit der Frankfurter Eintracht zu vergleichen, ist absurd. Vielleicht meinten Sie ja etwas anderes, nämlich dass es der VfB seit Jahren nicht mehr schafft, gute Jugendspieler in die erste Mannschaft zu integrieren. Das stimmt tatsächlich und hat meines Erachtens mehrere Ursachen. Beginnend mit der Ära Labbadia/Bobic wurde die Jugendarbeit systematisch vernachlässigt. Hier würde der Frankfurt-Vergleich dann stimmen, da Bobic dort jetzt sein Unwesen treiben darf (Wieso 11 Freunde ihn zum Manager des Jahres gekürt hat, bleibt mir ein ewiges Rätsel; ich prophezeie, dass sich die Eintracht noch wundern wird). Eine weitere wichtige Ursache liegt darin, dass Ralf Rangnick (als Trainer selbst maßgeblich an der guten Stuttgarter Nachwuchsarbeit beteiligt) systematisch Spieler und Koordinatoren zuerst nach Hoffenheim und dann nach Leipzig abgezogen hat (den inzwischen leider verstorbenen Thomas Albeck und Frieder Schrof als Ausbilder; Sebastian Rudy, Joshua Kimmich und Tobias Werner als Spieler, um nur ein paar zu nennen). Man kann das Nationalmannschaftsproblem, das Sie anführen, sicherlich nicht dem VfB in die Schuhe schieben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ray05 30.06.2018, 10:38
7.

Zitat von schwabenmaul
Wieso wird beim VFB immer so ein Blödsinn gemacht und nicht dem eigenen Nachwuchs mehr Chancen gegeben?
Im Prinzip ja. Gerne. Dazu müsste die VfB-Juniorenarbeit aber erst wieder das Niveau von annodazumal erreichen. Die A-Junioren landeten in ihrer Bundesligastaffel heuer im gehobenen Mittelmaß, keiner der Jungs drängte sich so direkt für einen festen Platz in der Profitruppe auf. Können Sie sich an den "Fall Toljan" erinnern? Der war U-17-Nationalspieler und wurde damals von Hoffenheim direkt aus der B-Jugend des VfB abgeworben. Das war ein eklatanter Bruch mit der Konvention unter Bundesligisten, sich gegenseitig keine Jugendspieler abspenstig zu machen. Dass mit dem Auftreten Hoffenheims eine neue Zeitrechnung für den Juniorenfussball unter Profibedingungen begann, wurde auf dem Wasen gar nicht erkannt. Dann wechselten rudelweise Juniorentrainer und -betreuer nach Hoffenheim – VfB-Reaktion auf den Aderlass: nullkommanull. Dann trat Leipzig auf den Plan und orientierte sich freilich am Hoffenheimer Modell: Abschöpfen der allerbesten B-Jugendspieler entweder regional oder gleich bundesweit. Ich mag das nicht verteufeln, denn Hoffenheim und Leipzig überzeugten die erwartungsgeilen Jugendspieler (und deren Eltern!) fraglos mit durchdachten Karrierekonzepten, die der behäbig gewordene VfB nicht bieten konnte (trotz Mercedes im Hintergrund). Bayern fahndet für seine Juniorenakademie bundes- und mitteleuropaweit nach geeigneten Talenten für die ganz große Karriere, solche Ambitionen oder Aspirationen des modernen Profisports kann der VfB als Provinzverein schon rein geistig-konzeptionell nicht mehr nachvollziehen. Niemand beim VfB könnte sich vorstellen, wie die eigene Nachwuchsförderung im Zeitalter der Globalisierung aussehen könnte oder auszusehen hätte. :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hinz.und.kunz 30.06.2018, 14:09
8.

Zitat von steppenrocker
[...]Sebastian Rudy, Joshua Kimmich und Tobias Werner als Spieler, [...]
...Timo Werner...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steppenrocker 30.06.2018, 15:50
9. @hinz.und.kunz

Natürlich Timo Werner. Danke für die Korrektur (Tobias gibt's ja auch).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2