Forum: Sport
+++ Transfer-Ticker +++: Mats Hummels wechselt vom FC Bayern zurück zum BVB
Mats Hummels / DPA

Die Gerüchte hielten sich seit Tagen, nun ist es offenbar fix: Nach SPIEGEL-Informationen wechselt Mats Hummels vom FC Bayern zurück zu Borussia Dortmund.

Seite 7 von 13
doppelnass 19.06.2019, 17:19
60.

Zitat von HardiJ
Die Fans sind aber reine ERFOLGS-Fans, tut mir leid, das schreiben zu müssen, iss halt so
Tja, das geht gar nicht anders, wenn man fan einer Mannschaft ist, die seit Jahrzehnten Erfolg hat. Andererseits kann man auch kein Erfolgsfan sein, wenn die eigenen Herzenstruppe keinen Erfolg hat. Das haben Sie also wirklich sehr gut erkannt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zweitakterle 19.06.2019, 17:19
61. Unverständlich

Zitat von Augustusrex
nichts zum Vorgang an sich, nur zum Geld etwas? Fällt Ihnen nichts dazu ein, wie Bayern jetzt geschwächt und der BVB gestärkt ist und jetzt aber ganz sicher Meister werden wird? Oder braucht Borussia noch ein weiteres Aufbaujahr?
für mich, welchen Stellenwert hier die Millionenschieberei einnimmt!
Noch unverständlicher ist, dass der BvB sich dieser "erfahrenen" Wanderdüne bedient...sich damit auch noch unnötigerweise den klassischen Unruhestifter einhandelt....
Sei`s drum....es werden andere Teams am BvB vorbeihuschen...auch in den Sympathiewerten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
doppelnass 19.06.2019, 17:22
62.

Zitat von senta1958
Immer wieder erstaunlich, wie Sie Dinge, die Ihnen offenbar auch nicht gefallen, in eine Ihnen genehme Richtung zu verschieben suchen. Es waren gerade Sie, der damals, als Hummels zu Bayern ging, deren Verhalten ins Lächerliche gezogen hat. Hier nun wiederholt sich die Geschichte in etwa, nur eben in die andere Richtung. Der BVB hat sein Interesse lautstark kundgetan und so u.U. den Preis nach oben getrieben. Wie Sie bei den anfänglich kolportierten 20 Mio hier wieder abgelebt und Ihr Idol Watzke in den Himmel gelobt hätten, möchte ich mir besser gar nicht vorstellen. Unabhängig davon scheint man sich beim BVB, Ihrerer Skepsis zum Trotz, offenbar sehr viel von der Verpflichtung zu versprechen. Da kommt es dann nicht unbedingt auf 18 Mio an. Zumal der BVB das Geld ja hat.
Seltsam. Ein bereits zitierter Beitrag wurde im Nachhinein wegmoderiert. Nachtigall, ick hör dir trapsen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Papazaca 19.06.2019, 17:24
63. Kreativer Kommentar! Inhaltlich leider daneben.

Zitat von jenoc
In Dortmund ist man offenbar der Ansicht, dass Wanderdünen etwas auf Fußballplätzen etwas zu suchen haben.
Hummels hat seit seinem siebten Lebensjahr Fußball gespielt.
Erst bei den Bayern, dann beim BVB, dann zurück zu den Bayern, jetzt zum BVB. Das sind in 23 Jahren 2 Vereine. Eine Wanderdüne ist per Definition immer unterwegs, das Beispiel ist also sehrrrrrr konstruiert.

Aber er macht im Gegenteil sehr deutlich, das Hummels bei der Auswahl seiner Vereine sehr bodenständig war. Ihr Wortspiel ist wirklich kreativ, paßt aber leider nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hundini 19.06.2019, 17:27
64.

Zitat von Oihme
...weil ich die Freunde des SdS, die jetzt schon mit diesen "38 Millionen" auf die virtuelle Einkaufstour gehen, darauf hinweise, dass die tatsächliche Ablöse laut der Zeitung mit den großen Buchstaben nur 31,5 Millionen beträgt und die restlichen 6,5 Miolediglich aus eventuellen Erfolgsprämien?
Also wird Dortmund Meister, bekommt Bayern schon mal 6,5 Mios.
Aber die Erfolgsprämie wird eher für das Erreichen des Relegationsplatzes 2020 und den Nichtabstieg sein...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
telarien 19.06.2019, 17:27
65. Gut für Beide, besser für den BvB

Ich denke der BvB hatte vorher tolle Transfers zu Schnäppchenpreisen (Außer Hazard). Aber ein Abwehrchef mit Erfahrung und immer noch internationaler Klasse macht den gesamten Kader besser.
Aus Bayernsicht ein guter Transfererlös, neben Süle also wohl Hernandez und Pavard in Reserve. Hummels behalten und Boateng verschenken wäre auf dem Platz sinnvoller gewesen, aber nicht in der Kasse.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marcuhlig 19.06.2019, 17:27
66.

Zitat von HardiJ
... genau das macht den FC Bayern aus: Geldgier, alles zusammen kaufen und der Meinung sein, die besten Fans der Welt zu haben. Die Fans sind aber reine ERFOLGS-Fans, tut mir leid, das schreiben zu müssen, iss halt so
na ja, was soll ich als Bayern Kunde seit nunmehr knapp 40 Jahren darauf antworten, wenn Sie das so schreiben wird das wohl so sein, zumal es Ihnen ja sogar leid tut. Erfolgsfans wie ich kriegen halt selbst nix auf die Reihe und können dann als Klatschpappen auch mal so tun, als hätten wir was geleistet. ach, was waren das für Zeiten als unser Verein fast pleite war und man KHR verkaufen musste, da konnten Verlierer wie ich gar nicht anders als so zu tun als seien wir Bayern Fans. hab ich irgendein Klischee vergessen? ich bin mir sicher Sie haben noch mehr für mich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WOLF in USA 19.06.2019, 17:29
67. geht fuer 35 Millionen

wird langsam aber sicher aussortiert, aus der N-Elf entlassen, ist nicht mehr der Schnellste und kommt dann wieder für fast 40 Millionen. Irgendwer versteht hier deutlich mehr vom Business ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
poetnix 19.06.2019, 17:32
68.

Wunderbare Summen gehen da für einen Balltreter über den Tisch.
Aber der muss ja auch jeden Tag gegen einen Ball treten.
Und so lange keiner merkt wie pervers das ist, wird der Füßball als Circus Maximus unsere Medien als weitere Einnahmequelle der Gier beherrschen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sal.Paradies 19.06.2019, 17:32
69. Win-Win für alle Beteiligten

würde ich diesen Deal nennen. Nach den Einkäufen des FCB hätte Mats in München noch immer genügend Einsätze gehabt, die aber wohl immer weniger geworden wären. In Dortmund brauchen wir jemanden wie ihn sehr viel mehr als die Bayern, die hinten und vor allem in der IV gut bis sehr gut besetzt sind. München hat gleichzeitig einen teurer Spieler von der Payroll und wir eine wichtige Stütze mehr, nachdem wir in der abgelaufenen Saison temporär, vor allem bei Standards, zur Schießbude verkommen sind. Ich persönlich schätze Mats für seine überragenden Qualitäten, was das vertikale Spiel angeht. Da ist er mit Boateng eine Extraklasse, was beide in der N11 lange gezeigt haben. Hummels wird dem BVB gute Hilfe leisten das Mittelfeld besser+schneller überbrücken zu können. Und mit Reus, Sancho und Götze haben wir genau die richtigen Spieler, die diese Zuspiele zu verwerten wissen. Bei Standards ist er hinten eine Bank und vorne immer Kopfballgefährlich. Und in den letzten Spieler zeigte er des öfteren, dass sein Timing bez. Tacklich wirklich überragend ist, so dass kein Foul nötig ist, welches unnötige Freistößte generiert. In meinen Augen haben Watzke+Zorc alles richtig gemacht und mit Hummels bekommen wir auch eine gute Mischung in der Abwehr zwischen jungen Wilden und Erfahrung. Das Geld wird der BVB wohl zahlen können, insofern kann ich aktuell nix negatives erkennen. In Minge werden sie jetzt wohl hoffen nicht allzu viele Verletzte in der IV zu bekommen, auch wenn auf den ersten Blick genügend Material vorhanden scheint. Aber gerade der BVB hat in der abgelaufenen Saison schnell bemerkt, dass manche Ausfälle kaum oder gar nicht kompensiert werden können und den besten IV der Liga abzugeben, ist da immer ein gewisses Risiko. Auch freut mich, dass wir beim BVB inzwischen in der Lage sind solche Transfers überhaupt wuppen zu können, denn ein Wechsel innerhalb der Liga, ist aktuell nur für den BVB möglich. Welcome back Mats und auf schöne Spiel im Westfalenstadion :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 13