Forum: Sport
0:7-Debakel bei Manchester City: Das Schweigen der Schalker
REUTERS

Schalke 04 erlebte bei Manchester City die höchste Niederlage einer deutschen Mannschaft in der Champions League. Trainer Tedesco zeigte sich kämpferisch - doch wie soll er seine Mannschaft wieder aufrichten?

Seite 11 von 14
Oihme 13.03.2019, 15:02
100. Einfaches ...

Zitat von cmann
i Das kann man wirklich lustig finden zumal wenn noch Zeitgenossen wie Sie in die gleiche Kertbe hauen und ganz unterschlagen wer im Schalke Forum das Thema auf sein Lieblingsthema (nach dem BvB natürlich) Bayern und die von ihm immerwieder publizierten alternativen Fakten gebracht hat..
... Nachlesen bis zum und ab dem Beitrag # 19 ihres Fanfreundes Levator reicht eigentlich völlig, um zu sehen, wer hier seinen Lieblingsklub aus dem Süden nicht angemessen gewürdigt bzw. die anderen beiden Achtelfinal-CL-Klubs aus dem Revier noch nicht hinreichend genug niedergemacht sah.
Soviel auch zu dem Thema, wer von uns beiden dem Forum "alternative Fakten" verkündet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pela1961 13.03.2019, 15:23
101.

Zitat von Oihme
... übliche Methode: Nebensatz aus einem Beitrag rauspicken, diesen ordentlich skandalisieren - aber zur eigentlichen Aussage dieses Beitrags natürlich wie immer kein Wort! Es bleibt dabei: Gegen das hier gescholtene und niedergemachte Ruhrgebiet ist der gesamte Freistaat Bayern ein Fußball-Entwicklungsland! Eine einzige Münchener Oase in der Fußballwüste reicht nun mal nicht!
Ich bin wirklich kein Anhänger des Freistaates Bayern, sondern nur und ausschließlich des FC Bayern München. Dass ich fast 10 Jahre da wohnte, hat die Abneigung eher verstärkt als gemildert. Trotzdem ist in der Geschichte des deutschen Fußballs Bayern ja sooo schlecht nicht vertreten. Nürnberg, Fürth (ja, sogar die :-)), Ingolstadt, München 1860, Augsburg und als Glanzlicht natürlich der FC Bayern München. Sind nicht so viele wie im Ruhrgebiet (übrigens die Region, wo ich geboren und aufgewachsen bin, ich kenne mich da durchaus recht gut aus), aber auch nicht sooo wenig wie beispielsweise in Schleswig-Holstein oder Niedersachsen. Das Saarland lassen wir jetzt mal außen vor. Sie werden von mir keinen Beitrag finden, in dem ich das Ruhrgebiet nieder mache. Und ich finde es durchaus bemerkenswert, dass auf so relativ engem Raum so viele erfolgreiche Fußballklubs ihre Heimat haben. Allerdings muss man wirklich sagen, dass seit einigen Jahren, was die internationale Teilnahme angeht, das Ruhrgebiet sich - vorsichtig ausgedrückt - etwas unter seinen eigentlich vorhandenen Möglichkeiten präsentiert. Was mir auch in Bayern aufgefallen ist - der großartige Zustand der Sportanlagen, speziell der Fußballplätze, auch in kleineren Dörfern. Ein gewaltiger Gegensatz zum Beispiel zu Schleswig-Holstein, wo sehr häufig ganze Maulwurfskolonien unter den Rasenflächen zu hausen scheinen und die ein oder andere Torlinie so aussieht, als würde sie nur aus Möwenschiß bestehen :-). Dafür spielt man hier ja sehr erfolgreich Handball. Und eines müssen sie auch zugeben - im Vergleich zu Bayern hat NRW echt viel schlechtere Skilangläufer und Biathleten. Und jetzt nehmen Sie doch nicht immer alles so bierernst, lieber Oihme. Das ist doch nur ein Spiel :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pela1961 13.03.2019, 15:34
102. Vier Teilnehmer

sind ja gut und schön, aber was bringt das eigentlich? Lassen wir mal die zwei Vereine aussen vor, die man nicht erwähnen muss, weil eh jeder weiß, welche gemeint sind. Ansonsten ist es doch fast egal wer antritt - die sind alle froh, wenn sie die Vorrunde überstehen. In der CL mag das noch angehen, wenn man sich das Teilnehmerfeld anguckt. Viel schlimmer finde ich das in der CL, wo ja nun wirklich nicht die Toppteams Europas vertreten sind. In meiner Erinnerung, die nicht unbedingt richtig sein muss, waren die letzten richtig guten Vereine in der EL Werder Bremen und der HSV. Wann gehörte eigentlich das letzte Mal ein Buli-Verein zu den Favoriten in der EL? Man kann von den Münchnern und Dortmundern sagen, was man will, aber sie gehören zumindest immer zum erweiterten Favoritenkreis, in manchen Jahren auch zum engeren. Alles andere daddelt so vor sich hin. Kann sich überhaupt noch einer an die Wolfsburger CL-Saison erinnern? Oder die Stuttgarter, als die mal Meister wurden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spadoni 13.03.2019, 15:42
103. Bis 2008

vor der Übernahme der Ölprinzen aus Abu Dhabi, war Manchester City in England nur eine zweitklassige Mannschaft, schwächer noch als Schalke 04, da sie damals fast in die 3. Liga abgestiegen wären. City war bis dahin ganz vom internationalen Geschäft ausgeschlossen! Es ist alles eine Frage des Geldes, wenn in der Bundesliga die über 51% Regel in Kraft treten würde, wären die BL Vereine besser gestellt und könnten international mithalten. So kann es nur der FC Bayern!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
widower+2 13.03.2019, 15:44
104. Maulwürfe

Zitat von Pela1961
Was mir auch in Bayern aufgefallen ist - der großartige Zustand der Sportanlagen, speziell der Fußballplätze, auch in kleineren Dörfern. Ein gewaltiger Gegensatz zum Beispiel zu Schleswig-Holstein, wo sehr häufig ganze Maulwurfskolonien unter den Rasenflächen zu hausen scheinen und die ein oder andere Torlinie so aussieht, als würde sie nur aus Möwenschiß bestehen :-).
Die Plätze sind bundesweit auf dem Land in besserem Zustand als in Großstädten. Das liegt einfach in der Natur der Sache, da pro Fußballer wesentlich mehr Raum zur Verfügung steht. Mein Dorfverein in Niedersachsen hat zum Beispiel drei Rasenplätze zur Verfügung. Mein früherer Großstadtverein mit dreimal so vielen aktiven Fußballern nur zwei.

Und was Sie als "ganze Maulwurfskolonien" begreifen, ist oft nur ein einziger Maulwurf, den sie als armer Platzwart nur schwer wieder loswerden. Die Kerlchen sind fleißig und stehen auch noch unter Naturschutz.:)

Außerdem sinkt die Maulfwurfsdichte, je höher über dem Meeresspiegel sich eine Gegend befindet und je steiniger der Boden ist. In Bayern gibt es also weniger Maulwürfe als in Schleswig-Holstein oder Niedersachsen. Kackende Vögel zur Ziehung der Torlinie gibt es in Bayern auch wesentlich weniger. Da muss der Platzwart die noch selbst ziehen.:) Arme Bayern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
briancornway 13.03.2019, 15:44
105. Regionalkram

Zitat von Pela1961
Es ist mir völlig schnuppe, wo die Spieler herkommen, die für einen Verein spielen. Das interessiert inzwischen im internationalen Fußball nun wirklich keinen mehr.
Aber genau das war ja der Vorwurf: Der "Ruhrpott" - welche Vereine auch immer man dazu zählt - sei erfolglos und die Bayern erfolgreich.
Da finde ich es schon legitim, darauf hinzuweisen, welche Spieler aus dem Westen nach München geholt wurden, inkl. Erfolg.

Aber im Grunde ist der Denkansatz sowieso nicht ernstzunehmen, dass abhängig vom Geburtsort automatisch gute bzw. schlechte Fußballspieler geboren werden, ob nun Friesen oder Schwaben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Oihme 13.03.2019, 15:59
106. Okay, okay, ...

Zitat von Pela1961
Und eines müssen sie auch zugeben - im Vergleich zu Bayern hat NRW echt viel schlechtere Skilangläufer und Biathleten. Und jetzt nehmen Sie doch nicht immer alles so bierernst, lieber Oihme. Das ist doch nur ein Spiel :-)
... ich geb´s ja zu!
Und auch die bayerischen Zwerge sind viel größer! :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
batmen_aus_georgien 13.03.2019, 16:13
107. Das war ein klasse Leistung

Super gespielt, taktisch alles richtig gemacht. Die Mannschaft war gut eingestellt vom Trainer und hatte den Gegner zu jeder Zeit im Griff. Okay, hat sich sieben Kontertore eingefangen, aber welchen Verein von Welt ist das nicht auch schon einmal passiert. Wie ich schon nach den Spielen gegen Düsseldorf und Bremen hier geschrieben habe: es macht Spaß den FC Schalke diese Saison beim Fußball spielen zuzuschauen. Kann fast gar nicht mehr besser werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
widower+2 13.03.2019, 16:14
108. Nöööö

Zitat von Oihme
... ich geb´s ja zu! Und auch die bayerischen Zwerge sind viel größer! :-)
Selbst die bayrischen Riesen gehen hier im norddeutschen Flachland gerade noch als mittelgroße Zwerge durch. Aber was muss eigentlich in der Erziehung schiefgelaufen sein, wenn man wie Pela1961 als Kind des Ruhrgebiets Bayernfan wird?

Wenn meine Kinder Bayernfans oder - Grusel - gar HSV-Fans geworden wären, würde ich mich jede Nacht vor Gram in den Schlaf weinen.:)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HCL 13.03.2019, 16:16
109. Realitaetsverlust

Es ist schon mitleidserregend den offensichtlichen Realitaetsverlust von Tedesco zu sehen und an seinem Stuhl zu kleben. Das kommt wohl davon, dass man ohne jeden vernuenftigen Grund von der Presse ueber Monate gehypt wird. Schade, bei einem Ruecktritt haette ich Respekt gehabt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 11 von 14