Forum: Sport
100. Länderspiel: Die vielen Leben des Bastian Schweinsteiger
Getty Images

Er ist ein Fußballidol. Und einer der umstrittensten Spielerstars Deutschlands, dessen Fehler gern mit Häme quittiert werden: Jetzt bestreitet Bastian Schweinsteiger gegen Schweden sein 100. Länderspiel. Seinen Wert für die Nationalmannschaft erkennt man, wenn er nicht dabei ist.

Seite 1 von 12
matthes schwalbe 15.10.2013, 11:32
1.

Zitat von sysop
Er ist ein Fußballidol. Und einer der umstrittensten Spielerstars Deutschlands, dessen Fehler gern mit Häme quittiert werden: Jetzt bestreitet Bastian Schweinsteiger gegen Schweden sein 100. Länderspiel. Seinen Wert für die Nationalmannschaft erkennt man, wenn er nicht dabei ist.
In Deutschland wird ALLES mit Häme quittiert-selbst Erfolglosigkeit!

Schlag 'nen Ei drübber "Schweini"....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eisbaerchen 15.10.2013, 11:40
2. Hach, lustig....

Zitat von sysop
Er ist ein Fußballidol. Und einer der umstrittensten Spielerstars Deutschlands, dessen Fehler gern mit Häme quittiert werden: Jetzt bestreitet Bastian Schweinsteiger gegen Schweden sein 100. Länderspiel. Seinen Wert für die Nationalmannschaft erkennt man, wenn er nicht dabei ist.
..."seinen Wert für die Nationalmannschaft erkennt man, wenn er nicht dabei ist"....sehe ich genauso, da steht dann nämlich ein besserer Spieler...;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TobiR 15.10.2013, 11:44
3. Ballack

Zitat von
Seinen Wert für die Nationalmannschaft erkennt man, wenn er nicht dabei ist.
Genau wie man den Wert von Ballack bei WM in Südafrika erkennt hat ;)
Für mich sind Spieler wie Schweinsteiger, Lahm, Götze, usw. kein Weltstars da sie sich nie im Ausland durchsetzen mussten.
Ein Özil wird in England nun nochmal einen Sprung nach vorne machen. Und auch einem Schürrle hat der Wechsel weitergeholfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dr.joe.66 15.10.2013, 11:44
4. ach ja....

bevor jetzt die ganzen Bundes-Trainer-Basher auftreten:

Bastian Schweinsteiger 2012 war ein Spieler, der gerade zum zweiten Mal die CL verloren hatte.
Bastian Schweinsteiger 2013 ist ein Spieler, der gerade ein Triple gewonnen hat.
Und sollte er nie eine WM oder EM gewinnen, steht er in einer Reihe mit Messi, Sneijder, Robben, Ronaldo, Ribery, Gale, etc.
Vielleicht tritt er ja 2014 in Brasilien als ein Spieler an, der gerade zum zweiten Mal das Triple geholt hat?

Schaunmermal...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
clausde 15.10.2013, 11:49
5. Fussballpresse

Die Einzigen die Schweinsteiger immer wieder in Frage stellten, waren und sind die Sportgazetten. Diejenigen welche mit ihm arbeiten und ihn aufstellen waren anderer Meinung. Und das ist gut so. Die selbsternannten Experten und Erfinder der "Grosschancen und Halbchancen" der einschlägigen Kickerpresse, versuchen eben gerne die Protagonisten auf dem Rasen in diverse Rollen zu pressen. Ein allzu durchschaubares Spiel. "Schweini" beweist was er kann auf dem Spielfeld. Und darum geht es.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kbank 15.10.2013, 11:54
6. Phrasen

und nicht viel mehr! Er ist ein guter Fußballer und spielt auch in der deutschen Auswahl immer einen ordentlichen Ball. Leider geht es ihm ebenso wie Özil und einigen anderen, müssen diese doch immer Höchstleistungen bringen um anerkannt zu werden. Dabei reicht oft die Anwesenheit auf dem Platz für den Erfolg!

Weiter so!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zathras 15.10.2013, 12:02
7. Genau

Zitat von TobiR
Genau wie man den Wert von Ballack bei WM in Südafrika erkennt hat ;) Für mich sind Spieler wie Schweinsteiger, Lahm, Götze, usw. kein Weltstars da sie sich nie im Ausland durchsetzen mussten. Ein Özil wird in England nun nochmal einen Sprung nach vorne machen. Und auch einem Schürrle hat der Wechsel weitergeholfen.
Ebenso wie Xavi, Maldini, Messi, Gerrard oder auch Beckenbauer etc. Nur weil ein Spieler ins Ausland wechselt wird er nicht zum Weltstar oder ist ein "mittelmäßiger Fußballer" weil er bei seinem Verein bleibt.
Schweinsteiger hatte, wie auch Lahm, gewiss Möglichkeiten ins Ausland zu wechseln. Hat er nicht gemacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
da_27 15.10.2013, 12:06
8.

Schweinsteiger ist ein sehr spielintelligenter Fußballer, der sowohl die deutsche Nationalmannschaft als auch die Mannschaft des FCB führt. Seine Sicherheit und seine Erfahrung sind enorme Pluspunkte, die alle anderen genannten Spieler nicht haben. Deshalb wird er diese Position auch weiterhin spielen. Die ganzen Kritiker sehen nur die Spieler, die Tore schießen oder diese vorbereiten. Defensivspieler sind nicht die, die sich mir rumbekleckern, die können eigentlich nur alles falsch machen. Aber genau so einer ist "Schweini" nicht. Er ist der inbegriff eines Führungsspielers. Und das ist auch gut so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hanswurster 15.10.2013, 12:08
9. Seinen Wert erkennt man, wenn er nicht spielt...

Das ist jetzt der neue Spruch um zu erklären warum er so überragend ist, auch wenn er bis auf ein paar Fehlpässe unsichtbar war, wie letzten Freitag?

Wie erklärt sich dann der Einbruch im Hinspiel gegen Schweden mit ihm auf dem Feld?
Wieso war Deutschland dann so stark gegen Frankreich, ohne ihn, aber mit Gündogan?
Schweden war das einzige Defensivdebakel, bei dem es um etwas ging. Die USA-Reise außen vor, gab es nur noch das Spiel gegen Paraguay. Und auch da war ausgerechnet Gündogan der beste Detsche auf dem Platz. In welchem Spiel hat man Schweinsteiger denn noch vermisst? Die Qualispiele wurden auch ohne hn dominiert.
Ich bin nicht generell gegen ihn und er hat auch diese Saison schon starke Spiele gemacht und Gündogan ist sowieso verletzt. Aber er ist eben nicht unersätzbar. Und irgendwie stimmt der Spruch ja, denn das sieht man am Unterschied zwischen den Spielen mit und ihne ihn. Den Unterschied gibt es so nämlich grade nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 12