Forum: Sport
100. Rad-Klassiker: Armstrong hält Tour-Siege ohne Doping für unmöglich
REUTERS

Er hat systematisches Doping gestanden, seine Siege bei der Tour de France wurden annulliert. Jetzt sagt Lance Armstrong kurz vor dem Start des Rad-Klassikers in "Le Monde": Ohne Epo ist ein solches Rennen nicht zu gewinnen.

Seite 1 von 17
wilam 28.06.2013, 11:32
1. das krankt doch

an der Logik. Wenn keiner dopt, sind eben alle langsamer!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
outwiper 28.06.2013, 11:36
2. irgendeiner

wirds schon gewinnen, nur nicht in den zeiten die in den letzten jahren erreicht wurden. oder will er uns weis machen, dass alle vorher schlapp machen würden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hk1963 28.06.2013, 11:36
3. Diese Aussage ist richtig...

...solange mindestens einer dopt. Wenn keiner dopt ist die Aussage natürlich Unsinn m- und zeigt, in welchem gedanklichen System diese Leute schon feststecken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
homerjay81 28.06.2013, 11:36
4.

da sagt der Herr Armstrong ausnahmsweise mal die reine Wahrheit. Aber das wird den meisten Beobachtern ohnehin schon seit langem klar gewesen sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
-volver- 28.06.2013, 11:38
5. :-)

Zitat von sysop
Er hat systematisches Doping gestanden, seine Siege bei der Tour de France wurden annulliert. Jetzt sagt Lance Armstrong kurz vor dem Start des Rad-Klassikers in "Le Monde": Ohne Epo ist ein solches Rennen nicht zu gewinnen.
Ich kann nicht verstehen, warum der Tour de France - bei fast schon alljährlichen Skandalen - noch so viel Aufmerksamkeit geschenkt wird.
Bei dem Ausmaß an Betrug, hab ich bei jedem Tour-Sieger meine Zweifel...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ottosobaj 28.06.2013, 11:38
6. Logik?

Armstrong hat beim dopen sein Gehirn verloren: EINER gewinnt immer! So ein Blödsinn!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frenchhorn_69 28.06.2013, 11:39
7. wer guckt denn schon noch Radsport?

Jeder müsste das doch seit Jahren wissen. Gedopt wird inzwischen sogar im Breitensport. Nur damit damit angegeben werden kann in unter 3h den Marathon gelaufen zu haben. Es geht um sehr viel Geld. Da bleibt jedem nur dar Boykott. Also lieber selber aufs Rad steigen, oder Kicken als sich den Quatsch in der Glotze anzusehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rwj 28.06.2013, 11:39
8. Tour

wenn man davon ausgeht, daß alle dopen, kann man ja wieder mit Interesse zuschauen • feix•

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bwolfer 28.06.2013, 11:39
9. Logik?

Es geht hier um Geld, Medien, Politik und große Egos. Da hat Logik keinen Platz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 17