Forum: Sport
2. Bundesliga: 0:5 im Volkspark - Regensburg schießt Hamburg ab
Getty Images

Als Tabellenführer lief der HSV ins heimische Stadion ein. Doch schon vor der Pause lagen desolate Hamburger 0:3 zurück. Für Gegner Regensburg war es der erste Auswärtssieg seit knapp sechs Monaten.

Seite 3 von 5
mwroer 23.09.2018, 16:27
20.

Zitat von starboy
Aufstieg ist Formsache. Die zweite Liga ist zu schwach für Mannschaften wie Köln oder den HSV. Die werden bestimmt noch ein paar Mal verlieren aber die Rückkehr in die 1.Bundesliga ist sicher
Niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen ...
Die Rente ist sicher ...
The best President ever ...

und jetzt auch noch Sie :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chemnitz 23.09.2018, 16:29
21. Mission

mission wiederaufstieg? nein mission weiterabstieg

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SasX 23.09.2018, 16:43
22.

Zitat von braindead0815
lassoga geht mit nem gehalt zwischen 3-4 mille nach hause plus boni da redet man doch nicht mehr von nem kleinen patzer. also bitte.
Hmm, also 3000-4000 finde ich jetzt nicht viel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nixkapital 23.09.2018, 16:56
23. Der HSV...

...ist schon ein Faszinosum. Ich glaube niemand - selbst der Trainer nicht - wird je dahinter kommen, wie diese Mannschaft tickt. Dafür kommen sie eines Tages in Spiritus - einfach, um die merkswürdigste Mannschaft des deutschen Fussballs für die Nachwelt zu bewahren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
locust 23.09.2018, 17:00
24.

Wie Hunt im Interview richtig bemerkte. Schon gegen Heidenheim und Dresden hätte man aufgrund der miesen Abwehr verlieren können. Ein Selbstläufer wird der Aufstieg nicht. Und Derbys schreiben ihre eigene Geschichte. Hoffentlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
minimalmaxi 23.09.2018, 17:01
25.

Peinliche Auftritte ist man ja vom HSV gewohnt, aber ein 0:5 gegen Regensburg ist nochmals ein Quantensprung. Vielleicht haben die vergangenen Siege, die teilweise auch glücklich waren, die Sicht auf die Leistungsstärke der 2. Liga verstellt. Mit seiner anfälligen Defensive und einer blind offensiv ausgerichteten Taktik wird das nichts mit dem Wiederaufstieg. Wenn Tietz nicht bald gegensteuert, wird er hoffentlich nicht mehr lange Trainer beim HSV sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meresi 23.09.2018, 17:05
26. Blasphemie

Zitat von Darkqueen
Ich dachte der HSV hat jetzt so einen Superkoreaner den sie aus Salzburg ausgeliehen haben anscheined haben sie da wohl eine Mogelpackung bekommen
oder so ähnlich. Die Salzburger Leihgabe kann schon was, aber heute hätte auch ein Messi nichts gerissen mit diesen Nebenspielern, diese sind wie eine Infusion von Selbstzweifel, das zu Lähmungserscheinungen führt. Fragen sie den Arzt oder Apotheker ihres Vertrauens.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pascal3er 23.09.2018, 17:27
27. Hahaha

HSV, was für ein peinlicher Verein. Da sieht man, was passiert, wenn man Idioten wie Kühne das Heft in die Hand gibt. Fussballvereine sollten sich lieber auf Sport konzentrieren und nicht aufs Geld irgendwelcher verantwortungslosen dummen Scheichs oder Konzernchefs.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TT33 23.09.2018, 17:44
28.

Vorige Saison hat Stuttgart auch 0:5 in Dresden verloren und ist am Ende aufgestiegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stpaulianerin 23.09.2018, 17:53
29. Tabellenführer?

Lieber Spiegel Online,
der Tabellenführer war und ist seit Freitag Abend der 1. FC Köln. Somit konnte der hsv auch nicht als Tabellenführer ins Stadion einlaufen. Nur mal so.
Viele Grüße vom Kiez

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 5