Forum: Sport
2. Bundesliga: 0:5 im Volkspark - Regensburg schießt Hamburg ab
Getty Images

Als Tabellenführer lief der HSV ins heimische Stadion ein. Doch schon vor der Pause lagen desolate Hamburger 0:3 zurück. Für Gegner Regensburg war es der erste Auswärtssieg seit knapp sechs Monaten.

Seite 5 von 5
sekundo 23.09.2018, 21:39
40. Welch eine Zuversicht!!

Zitat von starboy
Die werden bestimmt noch ein paar Mal verlieren aber die Rückkehr in die 1.Bundesliga ist sicher
Aus welchen Quellen speist sich, nach
der heutigen desolaten Leistung des
ehemahls grossen Vereins HSV Ihr
beinahe pathologischer Optimismus?!?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rainer82 23.09.2018, 22:42
41. Die trotzigen Durchhalteparolen

der verzweifelten Rauten-Fans (womit ich nicht die Anhängerschaft unserer Kanzlerin meine!) sind ja total süß. Und sie kommen uns so bekannt vor, - vor allem aus der vorigen Saison. Mal sehen, was jetzt in Stellingen passiert: Kühne muss wohl wieder ran. Vor allem, wenn das Auswärtsspiel in Fürth nun auch noch verloren wird. Vom Derby ganz zu schweigen. Es ist wieder viel Dampf im Kessel,- nur leider nicht im Spiel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
radioactiveman80 24.09.2018, 05:27
42. @sibbi78

ZITAT: Dennoch, ich bin fest davon überzeugt, dass beide Absteiger direkt wieder aufsteigen....wenn sie ihre Hausaufgaben machen, sich der zweiten Liga anpassen und ihre Überheblichkeit ablegen. —- Sie haben gerade genau aufgelistet warum der HSV eben nicht aufsteigen wird :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
radioactiveman80 24.09.2018, 05:47
43. @sekundo

ZITAT: Aus welchen Quellen speist sich, nach der heutigen desolaten Leistung des ehemahls grossen Vereins HSV Ihr beinahe pathologischer Optimismus?!? —- andersrum wird ein Schuh draus: dieser pathologische Optimismus selbst ist die Quelle für die sportlichen und wirtschaftliche Selbstversenkung dieses Vereins. Verbindlichkeiten Ende 2017 i.H.v 105 Millionen, der Freier Kühne ist von Bord gegangen, Machtkämpfe im Vorstand, selbst für Erstligaverhältnisse masslos überbezahlte Durchschnittskicker, ein netter aber duchschnittlicher Trainer dessen System spätestens jetzt entschlüsselt ist, Selbstbedienungsmentalität in allen Ebenen - und die Fanbase zahlt und feiert schön brav weiter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 5