Forum: Sport
2. Bundesliga: Paderborn steigt auf, Union muss in die Relegation
FILIP SINGER/EPA-EFE/REX

Das Spiel in Dresden hat Paderborn verloren, gefeiert wurde trotzdem: Weil auch Union Berlin nicht gewann, spielt der SC künftig in der Bundesliga. Auf Berlin wartet nun der VfB Stuttgart.

Seite 2 von 4
kunzite 19.05.2019, 18:42
10. Abgeschafft

Beides gehört abgeschafft!
Die Relegationsspiele zwischen 16. und 3. der 1, 2. Liga bzw. der 2., 3. Liga.
Außerdem: Wenn ein Verein sportlich abgestiegen ist, dass dennoch der Verbleib in der Liga der Fall sein kann.
Siehe Paderborn. In der 3. Liga waren sie 2016/17 als 18. abgestiegen.
Da aber 1860 aus finanziellen Gründen direkt aus der 2. in die Regionalliga abstieg, blieb Paderborn drin.

Hoffe sehr auf einen verdienten Erfolg von Union.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
f._aus_kleefeld 19.05.2019, 18:42
11. Arroganz

Zitat von rockboy
arme Bundesliga! Wer will denn noch einen dieser unwichtigen Clubs in der 1.Liga sehen? .
Natürlich, nur die ganz großen Vereine mit viel Kohle sind es wert, in der BL zu spielen. Welche Überheblichkeit! Ich habe Paderborn die Daumen gedrückt, die haben mit wenig finanziellen Mitteln herausragende Arbeit geleistet. Wahrscheinlich werden sie die Klasse nicht halten können, aber solche Teams sind Ansporn für andere, dass es nicht immer nur die für Wahnsinnssummen zusammengekauften Stars sind, die etwas mit dem Ball anfangen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spörl 19.05.2019, 18:42
12. Doch noch ein Erfolgserlebnis

für den HSV! Immerhin vierter und trotz einer unterirdischen Rückrunde nur ein Punkt hinter Platz zwei und drei. So leicht, in die Bundesliga zurückzukehren, wirds nächste Saison garantiert nicht mehr...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yogtze 19.05.2019, 18:46
13. Die Taktikfüchse vom HSV

Da verlieren sie beim HSV wochenlang und schenken den sicher geglaubten Aufstieg weg, und dann kommt es heraus: das alles haben sie nur gemacht, um den MSV Duisburg vor dem bedeutungslosen Saisonfinale in Sicherheit zu wiegen und dann souverän zu gewinnen. Clever! :-D

Beitrag melden Antworten / Zitieren
M. Vikings 19.05.2019, 18:54
14. Sie haben nie Wettkampfsport betrieben?

Zitat von rockboy
arme Bundesliga! Wer will denn noch einen dieser unwichtigen Clubs in der 1.Liga sehen? .
Wie hätten Sie es denn gern?
Einen Bundestagsbeschluß der darüber entscheidet,
welche Mannschaft wichtig und welche unwichtig ist?
Oder lieber einen Bürgerentscheid?

Man qulifiziert sich beim Sport normalerweise
über die abgelieferte sportliche Leistung.

Glückwunsch an die Mannschaft von Paderborn,
die Leistung abgeliefert und aufgestiegen, so soll es sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
critico66 19.05.2019, 18:54
15. #4 Rockboy

Na, hoffentlich denkt nicht Ihr Heimatverein so wie Sie: Wer will solche "Fans, wie Rockboy!" noch sehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
charlybird 19.05.2019, 19:13
16. Wie peinlich

muss es für die außerordentlich gut alimentierten Kicker vom HSV aus der Weltstadt Hamburg sein, von einer katholischen, ostwestfälischen Dorfgemeinschaft vorgeführt zu werden.
Paderborn will nun wirklich keiner in der 1. Liga sehen, aber man muss jetzt wohl.
Ich hatte mich da eher auf die Berliner gefreut, aber ein kleine Chance haben sie ja noch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
widower+2 19.05.2019, 19:39
17. Union

Paderborn hat sich den Aufstieg sportlich verdient und aus den sehr geringen finanziellen Möglichkeiten das Beste gemacht. Ich hätte aber den Eisernen den direkten Aufstieg auch gegönnt, weil ich wesentlich bessere Perspektiven sehe, die Liga zu halten und sich dauerhaft in der Bundesliga zu etablieren.

Jetzt drücke ich Union in der Relegation die Daumen, da Stuttgart es tatsächlich geschafft hat, vor der Saison mehr für Neuzugänge auszugeben, als der gesamte Lizenzspielervertrag von Paderborn und Union zusammen beträgt. Und damit dann mit Ach und Krach Platz 16 zu belegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
srbler 19.05.2019, 20:27
18. hallo rockjunge-

welcher verein wäre denn wichtig? die aufsteiger haben es sich sportlich verdient, so ist das nun mal und richtig klasse wäre es wenn die eisernen es auch noch packen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pulverkurt 19.05.2019, 20:29
19. Re: Wie peinlich

@16: Ich verstehe nicht, wie man als wirklicher Fussballfan solch einen Kommentar abgeben kann (es sei denn man hat eine persönliche Antipathie gegen einen Verein, dann ok!). Der Paderborner Aufstieg ist doch DIE klassische Antistory zu den Aufstiegen gemästeter Vereine wie Leipzig, Hoffenheim, Ingolstadt. Die haben aus fast nichts das Maximale herausgeholt, tollen Angriffsfussball in einer herausragenden Rückrunde gespielt. Lieber die übliche Langeweile?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 4