Forum: Sport
2. Bundesliga: Paderborn steigt auf, Union muss in die Relegation
FILIP SINGER/EPA-EFE/REX

Das Spiel in Dresden hat Paderborn verloren, gefeiert wurde trotzdem: Weil auch Union Berlin nicht gewann, spielt der SC künftig in der Bundesliga. Auf Berlin wartet nun der VfB Stuttgart.

Seite 3 von 4
rockboy 19.05.2019, 20:40
20. ich sach mal...

hoffe-paderborn, augsburg-wolfsburg
rb-mainz

das werden quotenkiller!
also ich freu mich auf die premier-league bei sky! milliardäre vs. konzerne. da wird mir wenigstens was geboten! die bundesliga ist doch völlig uninteressant für den neutralen zuschauer...und völlig überbewertet.
die 2te liga ist da wesentlich interessanter weil auch da die mannschaften auf augenhöhe spielen, wie wir jetzt auch wieder sehen konnten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
retterdernation 19.05.2019, 20:46
21. Paderborn und Union ...

zeigen bislang - was alles gehen kann im Fußball. Beide Fussballzwerge ringen den HSV nieder. Was für die Hamburger schlimmer als der Abstieg ist. In jeder Beziehung. Für den Fußball aber top - das Wille und gute Arbeit das große Geld schlagen können. Das gibt Hoffnung. Für das Spiel der Eisernen gegen Stuttgart. Die Berliner sind chancenlos, würde man denken. So wird es dann auch kommen ... denkt man in Schwaben. Das ist die große Chance ... für Union.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
LPS333 19.05.2019, 20:52
22.

Mal sehen vielleicht steigt Stuttgart ja noch ab. Und dann wäre es nicht ausgeschlossen je nachdem wie die Spieltage aussehen das in der 2. Liga mehr Zuschauer in den Stadien sind als in der Bundesliga.
Wenn Stuttgart, Hannover, Nürnberg und der HSV die Bude voll haben sind das allein schon rund 200.000

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hibee 19.05.2019, 21:01
23. Abschaffung Relegation?

So ganz verstehe ich die Logik nicht, warum der 16. der Bundesliga den direkten Abstieg und der 3. der 2. Liga den direkten Aufstieg verdient haben sollte. Ich kenne keine Fussball Liga in Deutschland, in welcher der Drittplatzierte direkt aufsteigt. Dass ein Dritter nicht direkt aufsteigt sondern die Möglichkeit erhält es über Relegationsspiele zu schaffen halte ich für gerecht, unabhängig von der Liga.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon_12 19.05.2019, 21:16
24.

Zitat von rockboy
hoffe-paderborn, augsburg-wolfsburg rb-mainz das werden quotenkiller! also ich freu mich auf die premier-league bei sky! milliardäre vs. konzerne. da wird mir wenigstens was geboten! die bundesliga ist doch völlig uninteressant für den neutralen zuschauer...und völlig überbewertet. die 2te liga ist da wesentlich interessanter weil auch da die mannschaften auf augenhöhe spielen, wie wir jetzt auch wieder sehen konnten.
Das lädt ja förmlich ein:

Brighton - Bournemouth
Burnley - Watford
Southampton - Wolverhampton

Viel Spaß!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
widower+2 19.05.2019, 21:21
25. Neutraler Zuschauer?

Zitat von rockboy
hoffe-paderborn, augsburg-wolfsburg rb-mainz das werden quotenkiller! also ich freu mich auf die premier-league bei sky! milliardäre vs. konzerne. da wird mir wenigstens was geboten! die bundesliga ist doch völlig uninteressant für den neutralen zuschauer...und völlig überbewertet. die 2te liga ist da wesentlich interessanter weil auch da die mannschaften auf augenhöhe spielen, wie wir jetzt auch wieder sehen konnten.
Was gibt es eigentlich für einen neutralen Zuschauer für einen Grund, sich die sportlichen Darbietungen Dritter anzusehen? Vielleicht besser selbst Sport treiben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lofi 20.05.2019, 10:11
26.

Nach unserem gestrigen 3:1 gegen Paderborn und dem kürzlichen 3:0 gegen Köln rate ich beiden Aufsteigern erstmal in die Abwehr zu investieren. Aber Spaß beiseite: Glückwunsch nach Paderborn. Die können nur nach vorn spielen, selbst nach einer 1:0 Führung gibt es da keine Absicherung. Und so gab es ein Spiel mit insgesamt 19 Ecken, dafür keiner gelben Karte. Fußball pur, in einer Liga die wenigstens sportlich interessant und offen ist. Das denkt offensichtlich auch Union und wird wahrscheinlich auch bleiben. Denn obwohl der VfB wahrlich nix gerissen hat in dieser Saison geht er wohl doch als Favorit in die Relegationsspiele.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
troy_mcclure 20.05.2019, 10:35
27.

Zitat von f._aus_kleefeld
Natürlich, nur die ganz großen Vereine mit viel Kohle sind es wert, in der BL zu spielen. Welche Überheblichkeit! Ich habe Paderborn die Daumen gedrückt, die haben mit wenig finanziellen Mitteln herausragende Arbeit geleistet. Wahrscheinlich werden sie die Klasse nicht halten können, aber solche Teams sind Ansporn für andere, dass es nicht immer nur die für Wahnsinnssummen zusammengekauften Stars sind, die etwas mit dem Ball anfangen können.
Das ist richtig, obwohl ich HSV-Fan bin, freue ich mich sehr für Paderborn und Baumgart.
Eine Truppe,der es Spaß macht, zuzuschauen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gnarze 20.05.2019, 10:53
28.

Zitat von rockboy
arme Bundesliga! Wer will denn noch einen dieser unwichtigen Clubs in der 1.Liga sehen? .
Schlimmer als Augsburg werden die kaum sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ralle0507 20.05.2019, 14:54
29. Geschmacklos

Finde ich manche Kommentare hier. Ich bin Paderborner, und ich wünsche Union den Aufstieg. Beide Mannschaften haben in der zweiten Bundesliga den großen gezeigt, dass man auch mit wenig Geld guten Fußball spielen kann. Eiserner Wille, Kampfesgeist und Hunger, Tugenden die man bei den großen oft vermisst. Manche sagen die zweite Liga war schwach, ich sage sie war sehr ausgeglichen. Interessante Spiele, wo fast jeder gegen jeden gewinnen oder verlieren kann. Siehe Bochum gegen Union, oder Paderborn gegen Dresden am Sonntag.
Natürlich mit Paderborn vermutlich wieder absteigen, Geld schießt eben Tore. In der heutigen Zeit noch mehr als noch vor zehn Jahren. Das macht für mich die kleinen Vereine so sympathisch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 4