Forum: Sport
2. Liga: Köln schwächelt, Heidenheim träumt
DPA

Der Aufstiegskampf in der 2. Bundesliga nimmt leicht absurde Züge an: Nach den Verfolgern HSV und Union lässt auch Tabellenführer 1. FC Köln Punkte liegen. Der 1. FC Heidenheim profitiert von den Patzern der Konkurrenz.

neutralfanw 21.04.2019, 16:08
1.

Lieber FC. Bitte nicht aufsteigen. Mit der Moral folgt mit Sicherheit der sofortige Abstieg. Es fehlen die richtigen Typen. Ein Hektor oder Cordoba reichen bei weitem nicht. Die Reservebank entspricht einem Erholungsheim. Mit freundlich Grüßen, von einem viel zu verrückten FC-Fan.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mikerinos 21.04.2019, 16:23
2. Schwäbische Relegation?

Eine Relegation zwischen Stuttgart und Heidenheim hätte ihren Reiz.
Nauf auf'd Alb Schtuegerter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kopi4 21.04.2019, 16:34
3.

Mal sehen ob die Spieler wieder, wie nach der 2.Halbzeit gegen den HSV, mosern das man alles viel zu kritisch sehen, schließlich sei man ja nicht mit sieben Punkten Rückstand vierter. Die Fans die Zeit und Geld opfern um dann so eine Leistung am Rande der Arbeitsverweigerung zu sehen sind zu bedauern. Nur weil Hamburg und Union auch nicht besser sind brannte bisher in Köln noch nicht der Baum, das dürfte sich nach Dresden ändern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gossenphilosoph 21.04.2019, 22:56
4. Der Gewinner der vergangenen Spieltage

heißt Spinner. Wir brauchen neue Impulse und so leid es mir tut - Markus Anfang ist für mich nicht der Trainer den der 1.FC Köln braucht. Er hat weder die Spieler weiterentwickelt, noch taugen seine Einwechslungen - ich frag mich jetzt schon seit Wochen was da los ist? Und ich stimme dem 'viel zu verrückten' FC-Fan zu - so steigen wir gleich wieder ab. Das letzte Mal als der FC um Titel gespielt hat war ich in der Sek.1 - es wird mal wieder Zeit das der FC einen Titel gewinnt - alle paar Jahre den Wiederaufstieg feiern wird langweilig! Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kopi4 22.04.2019, 06:16
5.

Mein Vorredner hat Recht, alle paar Jahre den Aufstieg feiern wird auf die Dauer langweilig. Ist ja auch ein Nullsummenspiel weil sie dafür vorher wieder absteigen müßen. Aber Titel? Nur wenn 50+1 fällt und die Besitzer von PSG oder ManCity auch in Deutschland ein Standbein haben wollen,da wäre der FC immer in der engeren Auswahl. Mal zehn Jahre am Stück ohne Abstiegssorgen in der Liga mitschwimmen wie Mainz 05 würde mir schon reichen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon_12 22.04.2019, 07:38
6.

Zitat von kopi4
Mal sehen ob die Spieler wieder, wie nach der 2.Halbzeit gegen den HSV, mosern das man alles viel zu kritisch sehen, schließlich sei man ja nicht mit sieben Punkten Rückstand vierter. Die Fans die Zeit und Geld opfern um dann so eine Leistung am Rande der Arbeitsverweigerung zu sehen sind zu bedauern. Nur weil Hamburg und Union auch nicht besser sind brannte bisher in Köln noch nicht der Baum, das dürfte sich nach Dresden ändern.
Was soll sich da ändern? Der FC ist durch. Bei noch 4 auszustehenden Spielen und 9 Punkten Vorsprung brennt nix mehr an. In Hamburg sieht es in der Tat noch etwas anders aus. Ich glaube zwar nach wie vor nicht daran - aber wenn es gut läuft, ist der HSV nächste Woche nur noch Vierter - und dann geht das Zittern richtig los. Neben Berlin müssen die auch noch nach Paderborn

Beitrag melden Antworten / Zitieren