Forum: Sport
21. Spieltag: Bayern holt Punkt in letzter Minute
Getty Images

Bayern erzielte in der sechsten Minute der Nachspielzeit den Ausgleich in Berlin. Borussia Dortmund gewann trotz leerer Südtribüne souverän gegen den VfL Wolfsburg. Im Abstiegskampf konnten Ingolstadt und Bremen dreifach punkten.

Seite 2 von 11
robrien 18.02.2017, 21:05
10. 5 Minuten Nachspielzeit

Zitat von spadoni
Und wieder einmal wurde dem FC Bayern vom Schiedsrichter eine Nachspielzeit von 5 Minuten eingeräumt, die solange ausgedehnt wurde bis der FCB, dann schlussendlich in der 97. Minute, ein Tor erzielte. Sowas geht gar nicht, hier werden die anderen Clubs hier klar benachteiligt!
entspricht maximal der Hälfte der durch die Berliner geschundenen Zeit.
Eine Mannschaft, die vor 1 1/2 Wochen in Dortmund noch locker 120 min gehen konnte, wird ab der 70 Minute kollektiv von Krämpfen geplagt, obwohl sie unter der Woche im Gegensatz zu Bayern frei hatte!?!
Das hatte schon teils groteske Züge. Der Schiri, der während dem Spiel eher pro Hertha gepfiffen hat (z.B. Freistoß vom dem 1:0) soll jetzt Schuld sein.
Die Aktion von Jarstein nach dem 1:1 wird hoffentlich entsprechend
vom DFB-Sportgericht geahndet,

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Champagnerschorle 18.02.2017, 21:07
11. auch gut

Zitat von aurichter
Der Hertha sind so eben 2 Punkte wortwörtlich gestohlen worden. Bitter, sehr bitter, aber Kopf hoch, denn es wurde gut gekämpft,
Hinten drin stehen und blind verteidigen (...die volle Stadionhöhe ausgenutzt...), wenn das für Ihre fußballerischen Ansprüche "gut gekämpft" ist, dann lassen wir das mal so stehen und hoffen, daß die Hertha uns nicht in Europa blamieren wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
scooby11568 18.02.2017, 21:11
12. Also Herr Schwadroni...

Nach der ganzen Zeitschinderei der Hertha kein Wunder. Aber wenn wir mit der Schirileistung hadern wollen, wieso hat Hertha nach einer Schwalbe einen Freistoß bekommen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frietz 18.02.2017, 21:11
13.

Zitat von spadoni
Und wieder einmal wurde dem FC Bayern vom Schiedsrichter eine Nachspielzeit von 5 Minuten eingeräumt, die solange ausgedehnt wurde bis der FCB, dann schlussendlich in der 97. Minute, ein Tor erzielte. Sowas geht gar nicht, hier werden die anderen Clubs hier klar benachteiligt!
Die Berliner wälzten sich bereits in der 80 Minute mit Krämpfen, die auch behandelt wurden. Dies nicht nur einmal, sondern mehrmals. Auch der Torhüter ließ sich bei den Abstößen 20-30 Sekunden Zeit. Die Nachspielzeit ist deshalb vollkommen korrekt.
Es wurde ja mal gesagt, dass es pro Auswechslung 1 Minute als Nachspielzeit geben solle. Wenn man in der Nachspielzeit zwei Auswechselungen macht, wird diese Zeit auch nachgespielt.
Und wenn man in der Spielzeit noch ein Foul begeht, dann wird eben der Freistoß auch noch ausgeführt und wenn er erst 10 Minuten später ausgeführt werden kann (wegen Protesten, Mauerstellens, etc.).
Mmn wird insgesamt noch viel zu wenig Nachspielzeit angezeigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fredderfarmer 18.02.2017, 21:14
14. Zu klischeehaft...

um wahr zu sein.
Sollte der Begriff "Bayernbonus" irgendwann in den Geschichtsbüchern auftauchen, wird er sicherlich u.a. mit der Situation in der Nachspielzeit dieses Spieles in Verbindung gebracht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
trader_07 18.02.2017, 21:15
15.

Zitat von Bärche82
Mich würde nur interessieren wie viele Spiele in der letzten Zeit sechs Minuten Nachspielzeit hatten? ;-)
Keine Ahnung, da ich keinen Zugriff auf eine entsprechende Datenbank habe.

In dieser Saison gab es sechs Minuten Nachspielzeit aber zumindest am 5. Spieltag. http://www.sportschau.de/fussball/bundesliga/hoffenheim-schalke-124.html

Und in der englischen Premier-League gab es 2011 sogar Tore in der 8. und 12. Minute der Nachspielzeit :-)

http://www.n-tv.de/sport/fussball/Liverpool-bricht-Arsenals-Herz-article3125671.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frietz 18.02.2017, 21:16
16.

Zitat von Wolfgang Maier
eigentlich den Schiedsrichtern? Ist ja nicht das erste Mal das wenn die Bayern zurück liegen unendliche und unnötige Nachspielzeit angeordnet wird. Und dann wird noch die Nachspielzeit verlängert bis die Bayern endlich das Tor treffen. Das ist nicht nur dem jeweiligem Gegner gegenüber unfair sondern der gesamten Liga. Aber das ist Bayern. Wenn man schon nicht aus eigener Kraft etwas holt muss halt der Schiri nachhelfen. Schwache Vorstellung.
können Sie mir mal die "unnötige" Nachspielzeit erklären. Haben Sie das Spiel ganz gesehen? Haben Sie gesehen, was die Berliner allein in den letzten 10 Minuten veranstaltet haben? Zeitschinderei von allerfeinsten! Und wenn ein Freistoß in der Nachspielzeit gepfiffen wird, muss der wohl noch ausgeführt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Attila2009 18.02.2017, 21:18
17.

Eine neue Fußballregel lautet: Das Spiel wird erst abgepfiffen wenn der FC Bayern mindestens einen Punkt hat.

Es ist eine Frechheit was hier wieder gemacht wurde. Wenn 5 min angezeigt werden dann wird auch international auf die Sekunde genau abgepfiffen, aber nur offenbar nicht wenn Hoeness auf der Tribüne hockt.
Die Berliner müssen sich schon betrogen vorkommen und Erinnerungen an den direkt benachbarten BFC Dynamo hochkommen.
Mal schauen ob die beim Pokalfinale auch noch daran denken: Bayern hat einen Punkt gewonnen , sich aber ( auch mit diesen blöden Dauerreklamieren ) viel Sympathien verscherzt , sofern überhaupt noch welche da sind.
jetzt könnt ihr mich fragen warum ich so negativ gegen die bayern eingestellt sind. Es sind hervorragende Fußballer aber die Methodik wie sie zusätzlich gepuscht werden ist eine Schweinerei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ossibomber 18.02.2017, 21:27
18.

wenn der fcb bevorteilt werden würde, dann hätte es keinen freistoß für berlin gegeben( der zum 1:0 führte) und für das foul an robben hätte es freistoß oder sogar elfer gegeben.
wer hat den berliner spieler gezwungen in der 95 min. zu foulen?
warum wurde robben in dieser situation nicht konsequent gedeckt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
retterdernation 18.02.2017, 21:31
19. Das war schon krass ...

bei der Ausführung des Freistoßes war die Nachspielzeit schon anderthalb Minuten abgelaufen. Aber so ist halt der Fußball - hart und ungerecht wie das Leben - manchmal. Doch genau deshalb lieben Wir diesen Sport. Ein Punkt gegen die Münchner ist auch super ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 11