Forum: Sport
8,5 Millionen Euro für eine Saison: Bayerns Coutinho-Leihe perfekt
Albert Gea / REUTERS

Nach dem 2:2 gegen Hertha BSC zum Bundesligaauftakt hatte der FC Bayern den bevorstehenden Transfer von Philippe Coutinho bereits angekündet. Nun hat der FC Barcelona auch Zahlen genannt.

Seite 1 von 10
skeptikerjörg 19.08.2019, 10:51
1. Wilkommen

Wilkommen in der Bundesliga. Wenn Kovac es schafft, ihm beizubringen, auch Defensivarbeit zu verrichten, kann er ein echter Gewinn für die Bayern sein. Alternativ müsste Kovac auf Doppelsechs umstellen. Aber egal wie, der Verlierer heißt Thomas Müller. Wird er es schlucken, dauerhaft Ergänzungsspieler zu sein, oder wird er sich umorientieren?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Oihme 19.08.2019, 11:05
2. Finanziell ...

... und sportlich ein überschaubares Risiko für die Bayern, auch wenn der "Umbruch" jetzt schon zwangsläufig in ein weiteres Jahr geht.
Jetzt liegt es an Kovac, mit einem Spieler klarzukommen, der als noch viel schwierigere Persönlichkeit als James gilt.
Und Lewandowski, Coman, Gnabry und Müller bekommen jetzt nicht den Backup, den sie sich eigentlich wünschten, sondern einen Star vor die Nase gesetzt.
Man darf gespannt sein!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon1899 19.08.2019, 11:11
3.

Wenn der so kickt wie bei Liverpool kann die Liga sich freuen. Was macht Müller jetzt? Normal ist er draußen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
senta1958 19.08.2019, 11:37
4.

Zitat von Oihme
... und sportlich ein überschaubares Risiko für die Bayern, auch wenn der "Umbruch" jetzt schon zwangsläufig in ein weiteres Jahr geht. Jetzt liegt es an Kovac, mit einem Spieler klarzukommen, der als noch viel schwierigere Persönlichkeit als James gilt. Und Lewandowski, Coman, Gnabry und Müller bekommen jetzt nicht den Backup, den sie sich eigentlich wünschten, sondern einen Star vor die Nase gesetzt. Man darf gespannt sein!
Mag ja sein, dass die oben genannten sich einen Backup wünschten. So weit ich aber die generellen Transferbemühungen verstanden habe, ging es den Verantwortlichen darum, einen Leistungsträger zu verpflichten. Zumindest hätte ich eine eventuelle Sane Verpflichtung als solchen eingeordnet.

Wenn Kovac stur bei seinem System bleibt und es nicht schafft, Coutinho zu integrieren, wird er nicht mehr allzu lange bei Bayern das Traineramt innehaben. Es ist auch merkwürdig, dass er ( Kovac ) sich ständig für Sanches ausspricht, diesem aber kaum Einsatzzeiten gewährt. Zumal aus Spielerkreisen kolportiert wird, er trainiere gut. Unabhängig davon gab es ja auch laute Kritik an den späten Einwechselungen gegen Hertha.

Kann mir nicht vorstellen, dass Hoeneß sich bei Mißerfolgen weiterhin schützend vor den Trainer stellt.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Starmoon 19.08.2019, 11:39
5. Der Brasilianische Nachfolger

Von Robben, Ribéry? Gut, man muss nicht jede Verpflichtung in Zusammenhang mit scheidenden Größen sehen. Sehr guter Fußballer kommt nach München. Aber aus meiner Beobachtung ein zweifelhafter Charakter, ebenso der Kleine aus Gladbach. Wie sich Coutinho in Liverpool aus dem Verein herausgestinkstiefelt hat, war beachtlich. In Barcelona hat er ständig gestänkert und sich beispiels- und bedarfsweise beim Torjubel wie ein Trotzköpfchen von fünf Jahren verhalten. Willkommen in Deutschland, benimm dich anständig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 19.08.2019, 11:46
6. 4-3-1-2

Zitat von senta1958
Wenn Kovac stur bei seinem System bleibt und es nicht schafft, Coutinho zu integrieren, wird er nicht mehr allzu lange bei Bayern das Traineramt innehaben. Es ist auch merkwürdig, dass er ( Kovac ) sich ständig für Sanches ausspricht, diesem aber kaum Einsatzzeiten gewährt. Zumal aus Spielerkreisen kolportiert wird, er trainiere gut. Unabhängig davon gab es ja auch laute Kritik an den späten Einwechselungen gegen Hertha. Kann mir nicht vorstellen, dass Hoeneß sich bei Mißerfolgen weiterhin schützend vor den Trainer stellt.....
ist die einzige moeglichkeit

4 hinten, eine 6 zwei auf den fluegeln etwas vorgezogen, PC hintern den spitzten, so ist der FCB auch nicht mehr so leicht auszurechen. mit 2 6ern kann man sich auch gleich an den 16er stellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GWT 19.08.2019, 12:11
7.

Zitat von Oihme
... und sportlich ein überschaubares Risiko für die Bayern, auch wenn der "Umbruch" jetzt schon zwangsläufig in ein weiteres Jahr geht. Jetzt liegt es an Kovac, mit einem Spieler klarzukommen, der als noch viel schwierigere Persönlichkeit als James gilt. Und Lewandowski, Coman, Gnabry und Müller bekommen jetzt nicht den Backup, den sie sich eigentlich wünschten, sondern einen Star vor die Nase gesetzt. Man darf gespannt sein!
Das er "als noch viel schwierigere Persönlichkeit als James gilt" haben Sie aus persönlichen Gesprächen mit dern Verantwortlichen von Real und Barca oder von Teamkollegen der Spieler?

Auch die Aussage die 4 Spieler hätten sich einen Backup gewünscht können Sie sicherlich belegen, oder?
Kann ja nicht anders, Sie stehen ja wie kein anderer für Fakten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skeptikerjörg 19.08.2019, 12:11
8.

Zitat von Nonvaio01
ist die einzige moeglichkeit 4 hinten, eine 6 zwei auf den fluegeln etwas vorgezogen, PC hintern den spitzten, so ist der FCB auch nicht mehr so leicht auszurechen. mit 2 6ern kann man sich auch gleich an den 16er stellen.
Natürlich ist taktisch alles Mögliche möglich. Aber die Bayern sind, wie die Spiele gegen den BVB und gegen die Hertha gezeigt haben, weiterhin sehr konteranfällig. Und dann ein weiterer offensiver in der "3" im von Ihnen vorgeschlagenen 4-3-1-2, der kein oder kaum Defensivaufgaben wahrnimmt? Schon im jetzigen 4-3-3 ist Thiago als einziger 6er überfordert und die Stabilität in der letzten Rückrunde kam erst mit Martinez zurück. Bin gespannt, wie Kovac das lösen wird. Und Coutinho dann die "1" hinter den Spitzen, die dann ja wohl Lewandowski plus Gnabry ODER Coman heißen? Spannendes Experiment.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Luka0105 19.08.2019, 12:39
9. Ändert nichts an Abstieg der BL

Auch die Bayern müssen sich eingestehen, dass sie beim Spiel der großen nicht mehr mitspielen können (was man dort natürliche nicht tun wird). Die BL insgesamt hat einfach nicht mehr die Anziehungskraft. So muss man sich auf einen überteuerten Deal mit Barcelona einlassen, um überhaupt einen „großen“ Namen vorweisen zu können. Liverpool hatte gute Gründe Coutinho nicht zu holen: er passt nicht ins kämpferische System und vergiftet die gute Moral. Natürlich werden Bayern und einige hörige Kommentatoren Coutinho als Gewinn der BL preisloben, welche in ein weiteres Jahr der Bedeutungslosigkeit geht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10