Forum: Sport
Ab 2026: Fifa beschließt Mammut-WM mit 48 Teams
Getty Images

Die Fußball-Weltmeisterschaft wird ab 2026 mit 48 Mannschaften ausgetragen. Die Aufstockung des bisher mit 32 Teams gespielten Turniers hat die Fifa auf ihrer Sitzung in Zürich beschlossen.

Seite 11 von 20
team_frusciante 10.01.2017, 12:39
100.

Zitat von Swift
Na, da werden die Panini-Sammelheftchen ja bald dick wie die guten alten Telefobücher sein ;-)
Dafür gibts dann auch mal was neues zu entdecken. Japan, Kamerun und Mexiko kennt der Panini-Sammler ja inzwischen auswendig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stevenspielberg 10.01.2017, 12:40
101.

Zitat von Shamander
Wie soll sich das denn in der Gruppenphase gestalten? Eröffnungsspiel A1 gegen A2. Pause A3. Dann 3 Spiele pro Tag, bei 16 Gruppen sind das 5 Tage Pause für A1 und A2. A2 gegen A3 dann .....
In der Gruppenphase finden genauso viele Spiele statt, wie bisher auch, daher muss die gruppenphase nicht zwingend länger duern als bisher. das mit den Pausenzeiten ist aber wirklich interessant. Wenn ich Spiel 1 und Spiel2 habe, muss ich bis Spiel3 warten um zu wissen ob ich nach hause fahren muss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tonalum 10.01.2017, 12:40
102. Korrupter Selbstbedienungsladen

Die FIFA ist schon seit langem ein hoch korrupter Selbstbedienungsladen, bei dem die Fußballfernen ihre Interessen durchsetzen. Das einzige Hilfsmittel wäre, wennn die tragenden Verbände austräten und einen neuen Verband gründeten. Eine Stimmenverteilung nach EU Modell ist die einzige Rettung. 7 Stmmen für England als Mutterland des Fußballs, 6 Stmmen für jeden Weltmeister, dann eine weitere Abstufung und Vanuatu erhält dann eben nur eine Stimme......mehr als genug.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oil-peak-fan 10.01.2017, 12:41
103. Infantino ...

... ist der neue Blatter und um Fußball geht es bei der Veranstaltung schon lange nicht mehr. Für mich war 2014 Schluss damit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Phenar 10.01.2017, 12:42
104. Absehbare Terminplanung

Zitat von Shamander
Wie soll sich das denn in der Gruppenphase gestalten? Eröffnungsspiel A1 gegen A2. Pause A3. Dann 3 Spiele pro Tag, bei 16 Gruppen sind das 5 Tage Pause für A1 und A2. A2 gegen A3 dann am 7. Tag. .....
Eigentlich ist das kein Problem für die Mannschaften, sondern nur für die Fernsehzuschauer, die JEDES Spiel verfolgen wollen.
Bei der letzten WM mit 32 Mannschaften dauerte die Vorrunde 15 Tage, danach ein Tag Pause und dann begannen die Achtelfinalbegegnungen.
Bei 48 Teilnehmern wirde eine zusätzliche KO-Runde mit 16 Begegnungen eingeführt. Zu erwarten ist, dass hierzu 4 Spiele pro Tag ausgetragen werden plus ein Tag Pause. Da die Gesamtdauer des Turniers gleich bleiben soll, müssen diese 5 Tage an der Vorrunde eingespart werden, d. h. die Vorrunde wird in 10 Tagen durchgezogen. Das sind dann statistisch 4,8 Spiele pro Tag, aber für die Mannschaften 2 Spiele in 10 Tagen. Von daher kein Problem. Nur für die Fernsehzuschauer wird es ein bislang unerreichter Marathon. ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schwester arno 10.01.2017, 12:42
105.

Zitat von team_frusciante
Da wären wir wieder. Diemal hat es bis zum 7. Kommentar gedauert. Nein, die Fidschi-Inseln werden weiterhin keine Chance haben, sich zu qualifizieren. Kleines Beisopiel, das folgende sind 48 Mannschaften in realistischer kontinentaler Verteilung: Portugal Deutschland Frankreich Schweiz.......
Ich bin auch kein Fan dieser 48 Aufstockung, aber Ihr Beitrag ist eine realistische Einschätzung, dass die Welt nicht untergehen dürfte. Bei den Europäischern haben Sie eine Mannschaft gar nicht genannt, die in diesem Jahrtausend schon Europameister geworden ist, Griechenland. Das soll keine Kritik sein, sondern nur ein Hinweis drauf, dass Fidschi und San Marino, wie sie richtig sagten, auch keine Chance haben dürften, oder aber falls sie es doch schaffen, bleiben eben 2 der von ihnen genannten auf der Strecke hätten es damit wohl auch verdient . Wer hätte den vor 20 Jahren (me vor 2 Jahren !) gedacht, für eine 24er EM qualifizieren sich die Niederländer nicht, oder Island wird zum Publikimsliebling bei einer EM. So langweilig, wie hier jemand schrieb, var die Quali der Deutschen für die letzte EM übrigens auch, das hätte auch anders ausgehen können, nach den Niederlagen gegen Irland und Polen. Aber, wie ich schon sagte, bin ich kein Fan dieser Aufstockung, lasse mich aber mal überraschen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
themistokles 10.01.2017, 12:45
106.

Zitat von stecko
Einfach nur traurig ein WM so abzuwerten. Es gibt's auch keine fußballerischen bzw. logischen Gründe so etwas einzuführen. Das richt gewaltig nach Geldkoffern. FIFA halt.
Sehe ich genau anders herum. Eine WELTmeisterschaft kann nur davon profitieren, dass auch viele Mannschaften aus der ganzen Welt mitspielen. Einfach mal die letzten WMs anschauen, hier spielen zu 90% immer die gleichen Mannschaften mit. Ab und zu mal ein "Neuling", das wars.
Bei einer Olympiade schreit ja auch keiner danach, dass schwache Länder nicht mitmachen dürfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Archie69 10.01.2017, 12:45
107.

nach einer fast 2 Jahre dauernden öden WM - Quali dann eine 5 Wochen dauernde meist öde WM - Danke FIFA. Die letzte EM mit mehr Mannschaften hat mich schon gelangweilt - natürlich muss man nicht alle Spiele anschauen. Am Anfang lässt man sich aber noch vom Fieber anstecken - schaut alle Spiele, weil man alle Mannschaften mal gesehen haben will bzw. pro Tag dann doch ein halbwegs interessantes Spiel dabei ist. Nach einer Woche stumpft die Laune ab, zum Beginn der K.-o.- Runde wundert man sich wer alles weitergekommen ist, weiß erst recht schon gar nicht mehr gegen wen - wird bei 16 Gruppen nicht einfacher, insbesondere, wenn dann 2 von 3 Mannschaften weiterkommen. Eine EM oder WM sollte die Runde der besten Mannschaften sein und nach der Vorrunde nur die bessere Hälfte weiterkommen. Evtl. könnte der Quali Modus geändert werden, so dass nicht mehr eine feste Anzahl von jedem Kontinent zur WM fährt, sondern die Gruppen Zweiten (Dritten?) aus den kontinentalen Gruppen gegen die Gruppen Zweiten (Dritten) anderer Kontinente in einer K.-o.- Runde um die Qualifikation zur WM spielen. Würde schon in der Quali zu einer Internationalisierung führen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thorsten.munder 10.01.2017, 12:47
108. Super Fifa

Mehr Mannschaften bedeutet mehr Länder nehmen teil bedeutet mehr Fernsehrechte werden verkauft bedeutet mehr Profit für die FIFA jetzt brauchen wir nur noch keine Übertragung mehr bei ARD und ZDF sondern auf irgendwelchen Bezahlformaten und zwar im Internet dann wird's richtig gut !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
irobot 10.01.2017, 12:50
109.

Zitat von rrblah
Beim Eishockey haben wir doch das, was einige hier fordern: Nur die wirklich guten Teams an der WM, ...
Und die besten Spieler fehlen, weil gleichzeitig die Playoffs im Stanley-Cup laufen. Das wäre so, als fände die Fußball-WM und die KO-Runde der Champions-League parallel statt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 11 von 20