Forum: Sport
Abgang von Schalke-Manager Heidel: Ausgeruht
DPA

Christian Heidel hat auf Schalke lange für etwas Seltenes gesorgt: für Ruhe. Weil das nicht mehr möglich ist, tritt der Manager ab. Für Trainer Domenico Tedesco könnte das Folgen haben.

Seite 1 von 2
cabarrus 24.02.2019, 10:30
1. Oder

154 Mio ausgegeben, nichts erreicht, schnell weg. Kann sich ja ein anderer mit dem Scherbenhaufen rumärgern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
harronal 24.02.2019, 10:42
2. "...könnte das Folgen haben"

Es *muss* Folgen haben - vor allem deshalb, weil man sich im Verein mittlerweile einig ist, dass der Vizemeister vom letzten Jahr nur ein Glücks- bzw. Zufallsprodukt von Tedesco/Heidel und der schwachen Konkurrenz war. Tedesco ohne Heidel wird demnach garantiert nicht als bessere Perspektive gesehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jacek G 24.02.2019, 10:50
3.

War klar, dass er nicht mehr lange bleibt. Wer bei dem Tabellenstand Leute wie Naldo abgibt, der hat keinen objektiven Blick mehr auf das Geschehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hefe21 24.02.2019, 11:34
4. Coenen Sie mir das mal erklären?

Dass sich der Mann mit der Adlernase von einem wild um sich peckenden Sportbild-Huhn so vom Acker jagen lässt, das verheisst nichts Gutes über die Gestaltungskraft des Bundesligapersonals. Dass er auf Zuruf auch noch auf (s)eine Abfindung (und das in einer der Königsbranchen dieser Usance) verzichten will, das ist allerdings schon fast tragikkomisch und wird die Wutpresse eher noch anstacheln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sirmika 24.02.2019, 11:41
5. Ich will auch einen Job,

In dem ich durch Inkompetenz überzeugen kann, Millionen verschwende, Potentiale vernichte, am Ende aber gelobt werde, dass dabei Ruhe geherrscht hat. Echt unglaublich mit welchen Maßstäben in dieser Branche gearbeitet wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sirmika 24.02.2019, 11:43
6. @hefe21

Der Mann sitzt den Vertrag aus, hat einen Anschlussvertrag bei einem anderen Verein in der Tasche (hätte dann sowieso keine Abfindung bekommen), und Sie glauben er macht das wegen Presse bzw Loyalität? Zum totlachen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Abel Frühstück 24.02.2019, 12:26
7.

Zitat von sirmika
Der Mann sitzt den Vertrag aus, hat einen Anschlussvertrag bei einem anderen Verein in der Tasche (hätte dann sowieso keine Abfindung bekommen), und Sie glauben er macht das wegen Presse bzw Loyalität? Zum totlachen
Dieser Gedanke ist unlogisch. Dann hätte er seinen Vertrag tatsächich "aussitzen" können und sich im Sommer feuern lassen. Dann hätte es nämlich (Anschlussvertrag oder nicht) eine Abfindung für die restliche Laufzeit bis 2020 gegeben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hefe21 24.02.2019, 13:39
8. Pressing

Zitat von sirmika
Der Mann sitzt den Vertrag aus, hat einen Anschlussvertrag bei einem anderen Verein in der Tasche (hätte dann sowieso keine Abfindung bekommen), und Sie glauben er macht das wegen Presse bzw Loyalität? Zum totlachen
Dann setzen Sie das Vorhaben mal zügig in die Tat um. Aber abgesehen von kruden Mutmaßungen ging es darum, dass Heidel 3 Tage nach dem Wutanfall eines Kolumnisten nichts besseres zu tun hatte, als den dort verlangten Verzicht auf eine Abfindung zum fast Hauptthema seines Rückzugstatements zu machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sobrenombre 24.02.2019, 13:45
9. Sinnvoll wäre es...

Zitat von harronal
Es *muss* Folgen haben - vor allem deshalb, weil man sich im Verein mittlerweile einig ist, dass der Vizemeister vom letzten Jahr nur ein Glücks- bzw. Zufallsprodukt von Tedesco/Heidel und der schwachen Konkurrenz war. Tedesco ohne Heidel wird demnach garantiert nicht als bessere Perspektive gesehen.
...den Trainer zu entlassen!!! So wie es aussieht, erreicht er seine "Knappen" nicht mehr und scheint völlig überfordert. Rumhampeln an der Linie reicht nur für´s Publikum.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2