Forum: Sport
Absage des Länderspiels Deutschland-Niederlande: Mit Sicherheit richtig
AP/dpa

Das Länderspiel Deutschland gegen die Niederlande in Hannover sollte nach den Anschlägen von Paris ein Symbol der Freiheit sein - doch dann zerbrach das Symbol: Wegen einer Terrorwarnung wurde die Partie kurzfristig abgesagt, Tausende Fans mussten das Stadion verlassen. Was steckt dahinter?

Seite 1 von 35
produster 17.11.2015, 22:44
1. Krise Krise...

Krise Krise Krise... welche jetzt noch Mal? Redet keiner mehr über Flüchtlinge... Der liebe Gott hat die neue Krise geschickt... Krise Krise...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joe_spon 17.11.2015, 22:46
2. Gewonnen

haben dann wohl die Terroristen, wird doch in Zukunft jeder herrenloser Koffer und jeder dumme Witzbold zur Absage von Großereignissen führen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pipopax 17.11.2015, 22:49
3. Fakten

Ein bisschen mehr Nachrichten+Fakten und etwas weniger besserwisserische Kommentare, bitte. Ob etwas richtig oder falsch war, das werde ich für mich selber entscheiden anhand der Fakten und nicht anhand einer Bedienungsanleitung für die Meinungsbildung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hermes69 17.11.2015, 22:52
4.

Wurde sicher nicht leichtfertig entschieden.
Ich habe vollstes Vertrauen in unsere Behörden und bin heilfroh, dass sie so gehandelt haben.
Das zeugt von Weitsicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cm1 17.11.2015, 22:52
5. Hannover ändert alles

Unwahrscheinlich, dass noch ein Bundesligaspiel stattfinden wird, wenn nicht einmal ein Länderspiel geschützt werden kann. Wie will man 50.000 vor einem Stadion auf Sprengstoff abtasten, wie bei jeder Partie Hunderte Beamte mit Sprengstoffspürhunden etc. einsetzen. Schade, aber c'est la vie. Joggen im Park ist eh gesünder als Fußball gucken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
VCG 17.11.2015, 22:53
6. Wenn nichts gefunden wird...

hat der nicht vorhandene Sprengstoff richtig viel Schaden angerichtet.

Hoffe, dass die Verantwortlichen (Landesinnenminister Pistorius und Polizeipräsident Kluwe) dann zurücktreten.

Unglaublich, dass bei einer solchen Sicherheitsstufe keine Sicherheit zugesagt werden kann. So kann man natürlich vor Terroristen auch kapitulieren. Solche Innenminister und Polizeipräsidententen brauchen wir nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bueckstueck 17.11.2015, 22:54
7. Abteilung für redundante Redundanz

Schön, dann hätten wir ja jetzt die Zusammenfassung des News Blogs samt der anderen Meldungen aus der Sicht von Peter Ahrens auch schwarz auf weiss...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
etude 17.11.2015, 22:55
8. Die einzig richtige Entscheidung.

Bundestrainer Joachim Löw hatte mit seinen Bedenken im Vorfeld schon recht. Schade, dass er sich gegen die Finanzinteressen des DFB nicht durchsetzen konnte. Mir tut es leid um die vielen auswärtigen Fans, die die zum Teil weiten Wege nach Hannover angetreten haben. Respekt aber auch vor der umsichtigen Leistung der Hannoverschen Polizei, die es schafft, eine solche Großveranstaltung geordnet aufzulösen und zu beenden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kamillo 17.11.2015, 22:55
9. An die SPON-Redaktion

Ich bin gerade einen 10 Jahre alten Artikel auf Spiegel-Online gestoßen, und mir ist geradezu unheimlich geworden, als ich ihn las. Wer auch immer dieses Forum moderiert, bitte leitet diesen Link mal an die mit dem Thema IS, Paris Attentat usw. weiter. http://www.spiegel.de/politik/ausland/terrorismus-al-qaidas-agenda-2020-a-369328.html Bisher ist fast alles was in dieser Agenda drin steht fast genau so eingetreten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 35