Forum: Sport
Absage des Länderspiels Deutschland-Niederlande: Mit Sicherheit richtig
AP/dpa

Das Länderspiel Deutschland gegen die Niederlande in Hannover sollte nach den Anschlägen von Paris ein Symbol der Freiheit sein - doch dann zerbrach das Symbol: Wegen einer Terrorwarnung wurde die Partie kurzfristig abgesagt, Tausende Fans mussten das Stadion verlassen. Was steckt dahinter?

Seite 21 von 35
kyon 18.11.2015, 08:47
200. Ideologisches, die Realität verweigerndes Wunschdenken

Zitat von kingalex
Reden sie kein blödsinn daher. Der kuran ist die friedlichste Religion was es gibt.
Und der Religionsbegründer erst, der war ja bekanntlich der friedliebendste Mensch seiner Zeit. Nicht wahr, kingalex?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
K3pl3r 18.11.2015, 08:48
201. Der Klassiker

Zitat von robert,haube
Lese ich gestern noch Durchhalteparolen wie "wir lassen uns nicht einschüchtern" und "wir haben keine Angst", relativert sich heute alles, beim kleinsten Knistern verschwinden wir unter den Betten! Ja, ich habe Angst vor dem Terror! Wir sollten uns eingestehen, dass dieser perverse Terror uns viel fester im Würgegriff hat als wie es selbst wahr haben möchten. Und nun bitte wieder den Klassiker unter den Relativierungen ausgraben: 3000 Verkehrstote im Jahr ...
Ich kann Ihnen nur Zustimmen. Und nein, ich möchte nicht mit dem Terror leben müssen. Ich erwarte, dass der Terror in Deutschland bekämpft wird. Wer sagt, dass wir den Terror aushalten müssen, liegt sowohl moralisch als auch ideologisch faslsch.

Und richtig: Verkehrstote sind Teil eines Risiko's welches wir aushalten müssen, hat die Teilnahme am Verkehr ein gesellschaftliches Ziel und liegt in der Natur der Freiheit.

Aber Terror hat keinerlei Berechtigung und alle Gruppen, welche den Terror unterstützen, ihn tolerieren und sogar noch entschuldigen um unsere Freunde nicht zu beleidigen sollten nicht mehr der Freiheit für die wir stehen unterliegen. Es ist Zeit für selektive Freiheit. Freiheit für diejenigen, welche sich zu unserer Freiheit auch bekennen. Wer das ablehnt hat sein Recht auf Freiheit verwirkt und muss mit den Konsequenzen ben leben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hschmitter 18.11.2015, 08:49
202.

Zitat von neurobi
Zumindest das Fernsehen hätte schnell regieren müssen und England gegen Frankreich übertragen können oder zumindest Dänemark gegen Schweden.
Warum? Beim Radrennen in Frankfurt, das abgesagt worden ist, hätten Sie auch nicht gefordert, sofort ein anderes Radrennen im Fernsehen sehen zu können.

Deutschland geht davon nicht unter, allerdings wird hier Fußball mal wieder für Politik und Pathos mißbraucht wie keine andere Sportart.

Und es ist nicht die erste Absage einer Großveranstaltung aus Sicherheitsgründen in diesem Jahr. Lieber so als Massaker, weil man sich im Krieg befindet oder auch nicht, aber den Helden spielen möchte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hornisse60 18.11.2015, 08:51
203. Locken auf der Glatze drehen

Gestern wurde einmal wieder gezeigt, wie man aus dem Umstand, dass nichts passiert ist und man keine Ergebnisse/Erkenntnisse preisgeben will, abendfüllend Sondersendungen ausgestrahlt werden können. Erinnerte fast an den Brennpunkt zu Ballacks Knie oder Wade. Beschämend fand ich, dass man sogar davor nicht zurückschreckte, in Paris Menschen zu interviewen, was sie denn zu den Vorkommnissen in Hannover sagen. Das muss man sich mal reinziehen: Menschen, die gerade erst eine schreckliche Tragödie erlebt haben, werden zu ihrer Meinung befragt, dass in Deutschland nichts passiert ist. Nichts! Geschmackloser geht es wohl kaum. Für mich hatte dieser ganze kurzfristige Aktionismus den Anschein einer Ich-will-auch-mal-wichtig-sein-Kampagne. Vielleicht rief ja Bodo Bach an. Vorbildlich hingegen England. Mit dem Höchstmaß an Sicherheit, dem Terror die Stirn geboten. Schön auch, dass man hierzulande gleich rausposaunt, durch welche beim Spiel anwesenden Politiker ein Anschlag dann wirklich rentabel ist. Deutschland mit seinen gebräunten besorgten Bürgern und Möchtegern-Helden geht mir zurzeit ziemlich auf den Keks, ums mal lapidar zu sagen. Herr deMaiziere brauchte wohl auch mal wieder ein Zeichen für seine Existenzberechtigung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kyon 18.11.2015, 08:55
204. Der kleine Unterschied

Zitat von power.piefke
wenn sie schon alle Anhänger einer Religion über einen Kamm scheren und in gewalttätig und nicht gewalttätig kategorisieren, dann lesen Sie mal die Bibel. Da ist so viel Mord und Totschlag drin, dass der Schinken ab 18 sein müsste. Trotzdem sind nicht alle Christen gefährliche Gewalttäter, obwohl das Christentum in der Geschichte viel Verderben und Leid über die Menschen gebracht hat.
Irgendwie habe ich den Eindruck, dass Sie die nicht ganz unwesentliche Tatsache übersehen, dass der eine Religionsstifter zur Feindesliebe aufgerufen hat und am Kreuz endete und der andere zum Töten von Ungläubigen aufrief und am Ende ein gewalttätigen Herrscher war.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
auf_dem_Holzweg? 18.11.2015, 08:56
205. wir haben ein Zeichen gesetzt...

sicher war es richtig das Spiel nicht stattfinden zu lassen.
Sicherheit geht vor.

Falsch war es aber von allen ranghohen Personen der Öffentlichkeit vorher das Gegenteil anzukündigen.
Mag sein daß die Regierung die Terroristen damit aus der Reserve locken wollte - die Lockvögel waren aber dieses Mal das Volk und damit spielt man nicht, auch nicht als Regierung.

Ein klares Signal an unsere Kanzlerin.

Wäre das Spiel im Rahmen der Trauer von vornherein abgesagt worden so wäre allen geholfen und die Welt hätte das auch sicherlich verstanden.
Möge die nächste Fehlentscheidung unserer Politiker weniger tragisch werden und weniger derartige deutliche Zeichen in die Welt setzen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nesmo 18.11.2015, 08:58
206. Finden Sie es nicht merkwürdig

Zitat von Dr. Who-Knows
Also ich glaube kaum, dass Sie den Koran gelesen haben (ich übrigens auch nicht) aber trotzdem und eigentlich gerade deshalb verbiete ich mir solche Verallgemeinerungen. Es gibt einfach solche und solche Moslems. Der weitaus größere Teil lebt friedlich und auch moderat, legt den Koran so gemäßigt aus wie viele Menschen die Bibel. Aber zu sagen, solange es den Koran gibt, bzw. solange er nicht reformiert wurde, könne es keinen Frieden geben, ist schon sehr weit hergeholt! Sie sollten In Ihren Kommentaren nur fundierte Tatsachen behaupten, nicht irgendein Geschwätz, das höchstens für den Stammtisch taugt.
zu sagen, man habe nie den Koran gelesen, wisse aber ganz genau, dass er nicht für die Gewalt und den Unfrieden verantwortlich ist. Bevor man sich über angeblich zu steile Thesen erregt, sollte man den Diskussionsstand kennen. Es gibt so viele überzeugende Analysen des Koran und des "gelebten" islam, dass der Hang des Islam zu Totalierismus unbestreitbar sein dürfte. Auch und grade die friedlichen Moslems, die hauptsächlich friedlich sind, weil sie ihre Religion, wie die meisten Christen nicht so ernst nehmen, sind zu sehr kritischer Auseinandersetzung mit ihrer Religion und ihren extrem frommen Mitmoslems aufgefordert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
merrailno 18.11.2015, 09:00
207.

Zitat von DMenakker
Wahrscheinlich haben wir nur nicht klar genug gemacht, dass wir doch volles Verständnis für die Armen und Unterdrückten dieser Welt haben, dass bei uns JEDER willkommen ist, egal was er gerade vorhat und die Höchststrafe für Radikalität bei einem nicht ganz böse gemeinten "Dudu, das macht man doch nicht" besteht. Vielleicht hätten wir noch ein Sonderevent "Mahnwache für die armen fehlgeleiteten Attentäterseelen von Paris" aufstellen sollen, und ganz solidarisch mit anderen alle dabei Norwegerpullis anziehen. Dann hätten die uns garantiert in Ruhe Fussball spielen lassen, oder? Sagen die Onkels von Spiegel wie z.B. Augstein ja immer. Oder nicht? Und jetzt?
Die Absage des Spiels hat mit Terrorgefahr nicht das Geringste zu tun. Es ist eine hysterische Reaktion inkompetenter Politiker und Geheimdienstler sowie der Polizei.

Es ist die herbeigeredete Gefahr von Rechts, mit der Realität hat Sie nichts zu tun. Richtig ist allerdings auch das unabhängig ihres Verhaltens oder unabhängig von Mahnwachen egal für wen sich Attentäter nicht von ihren vorhaben abbringen lassen und eine Aufklärung im Vorfeld nur mit unzumutbaren Beeinträchtigungen der Freiheitsrechte funktioniert. Etwas was wiederum im Sinne der Rechten ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ekel-alfred 18.11.2015, 09:01
208. Träumer!

Zitat von neurobi
Zumindest das Fernsehen hätte schnell regieren müssen und England gegen Frankreich übertragen können oder zumindest Dänemark gegen Schweden.
Oh mann....da muss man vorher die Rechte kaufen, das geht nicht mal eben so "on the fly".

So einfach ist unsere Welt nun auch nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pico 18.11.2015, 09:02
209. Lehrstück

Unser Innenminister hat uns gestern Abend die Ambivalenz unserer politischen Führung demonstriert.
Übersetzt:
Satz1: Wir wollen mit dem Länderspiel unsere Solidarität mit Frankreich zeigen.
Satz 2: Es gibt ein Problem, wir müssen das Spiel absagen.
Satz 3: Wir denken nicht daran, unsere gesellschaftlichen Errungenschaften dem Terror zu opfern.
Wie wäre es, wenn unsere Verantwortlichen einfach einmal den Mund hielten und darauf verzichteten Dinge zu verkünden, die sie nicht halten können oder nicht wollen.
Seit dem abgesagten Faschingsumzug in Braunschweig wissen die Gegner unserer Gesellschaft doch, wie einfach (lancierte Botschaften genügen wohl) wir in Deutschland zu beeindrucken und zu erpressen sind.
"German Angst" ist Teil des Kalküls.
Da lobe ich mir den gestern im Wembley-Stadion gezeigten Mut zum Risiko.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 21 von 35